GRENKELEASING AG: Konzerngewinn steigt um 24 % auf 80,8 Mio. EUR – Prognosespanne von 78 – 80 Mio. EUR übertroffen

Mittwoch, 10. Februar 2016

Pressemitteilung der GRENKELEASING AG:

Konzerngewinn steigt um 24 % auf 80,8 Mio. EUR – Prognosespanne von 78 – 80 Mio. EUR übertroffen

– Konzerngewinn 2015 beträgt 80,8 Mio. EUR – Wachstum von 24,3 % gegenüber 65,0 Mio. EUR im Vorjahr

– Zinsergebnis steigt um 21,4 % auf 191,2 Mio. EUR

– Aktiendividende beabsichtigt – Dividendenvorschlag von 1,50 EUR pro Aktie

– Ausblick 2016: Neugeschäftswachstum Leasing von 16 – 20 %; Factoring 30 – 35 % angestrebt; Konzerngewinn von 93 bis 98 Mio. EUR

Der GRENKE Konzern setzte im Geschäftsjahr 2015 die profitable Entwicklung der Vorjahre erfolgreich fort. Der GRENKE Konzerngewinn beträgt 80,8 Mio. EUR – das entspricht einem sehr deutlichen Anstieg gegenüber Vorjahr um 24,3 % (2014: 65,0 Mio. EUR). Damit wurde die im Bericht zum dritten Quartal erneut angehobene Prognosespanne von 78 – 80 Mio. EUR übertroffen.

Ertragsseitig profitierten wir sowohl vom hochmargigen Neugeschäft der jüngeren Vergangenheit als auch von den anhaltend günstigen Refinanzierungsbedingungen. In Summe stiegen Zinsen und ähnliche Erträge aus dem Finanzierungsgeschäft um 13,0 % auf 239,0 Mio. EUR (2014: 211,6 Mio. EUR). Die aufgrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus rückläufigen Aufwendungen aus der Verzinsung der Refinanzierung von 47,8 Mio. EUR (2014: 54,1 Mio. EUR), führten zu einem Anstieg des Zinsergebnisses um erfreuliche 21,4 % auf 191,2 Mio. EUR (2014: 157,5 Mio. EUR).

Die Aufwendungen aus der Schadensabwicklung und Risikovorsorge stiegen mit 10,5 % auf 59,4 Mio. EUR (2014: 53,7 Mio. EUR) unterproportional, wodurch sich das Zinsergebnis nach Schadensabwicklung und Risikovorsorge sehr deutlich um 27,0 % auf 131,8 Mio. EUR (2014: 103,8 Mio. EUR) erhöhte. Die Schadenquote von 1,5 % konnten wir, als Ergebnis unserer aktiven und risikoorientierten Steuerung des Neugeschäfts, auf dem Niveau des Vorjahres halten (2014: 1,5 %).

Das Ergebnis aus dem Versicherungsgeschäft verzeichnete einen Anstieg um 20,7 % auf 50,8 Mio. EUR (2014: 42,1 Mio. EUR). Das Ergebnis aus dem Neugeschäft notierte einen Anstieg um 10,1 % auf 50,1 Mio. EUR (2014: 45,5 Mio. EUR).
Unter Berücksichtigung eines tendenziell volatilen Verwertungsergebnisses erhöhten sich die operativen Erträge gegenüber Vorjahr um 20,3 % auf 232,1 Mio. EUR nach 192,9 Mio. EUR.

Im Zuge unserer strategischen Expansion und weiteren Eröffnungen von Standorten ist die Zahl unserer Mitarbeiter gegenüber Vorjahr um 9,7 % gestiegen. Entsprechend nahm die Gesamtvergütung, das ist die Summe der fixen und variablen Personalaufwendungen, um 14,8 % auf 63,2 Mio. EUR (2014: 55,0 Mio. EUR) zu.

Einen Anstieg verzeichneten wir auch bei den Vertriebs- und Verwaltungsaufwendungen, die um insgesamt 15,2 % auf 52,7 Mio. EUR (2014: 45,7 Mio. EUR) zulegten. Grund hierfür waren im Wesentlichen gestiegene IT-Projektkosten von insgesamt 4,6 Mio. EUR (2014: 2,4 Mio. EUR) im Zuge des Ausbaus und der Optimierung unserer Systeme sowie der Neuentwicklung effizienter Services, wie die „eSignature“.

Im Vergleich zu unserem Ertragswachstum nahmen die Aufwendungen unterproportional zu. Diese Entwicklung führte zu einem Anstieg des operativen Ergebnisses. Der Gewinn vor Steuern nahm gegenüber Vorjahr um 25,9 % auf 109,5 Mio. EUR (2014: 86,9 Mio. EUR) zu. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 5,43 EUR (2014: 4,41 EUR).

Der Konzerngewinn 2015 beträgt 80,8 Mio. EUR und erhöhte sich um 24,3 % gegenüber 65,0 Mio. EUR im Vorjahr.

Die Eigenkapitalquote des Konzerns lag mit 17,0 % über dem Wert des Vorjahres und damit weiterhin über unserer langfristigen Zielmarke von mindestens 16 %.

Vor dem Hintergrund der erfreulichen Entwicklung im Berichtsjahr und der weiterhin guten Perspektiven für die Zukunft schlagen Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung der GRENKELEASING AG am 03. Mai 2016 für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividende in Höhe von 1,50 EUR je Aktie vor. Im Vorjahr wurde 1,10 EUR je Aktie ausgeschüttet. Wie bereits in 2014 angeboten, ist beabsichtigt, den Aktionären erneut die Möglichkeit einzuräumen, die Dividende nach ihrer Wahl ausschließlich in bar oder teilweise in bar und teilweise in Form von Aktien der GRENKELEASING AG zu erhalten.

Kennzahlen GRENKE 2015 2014
Neugeschäft GRENKE Gruppe Leasing in Mio. EUR 1.359,9 1.132,8
Neugeschäft GRENKE Gruppe Factoring in Mio. EUR 324,6 208,8
Existenzgründungsfinanzierung GRENKE Bank in Mio. EUR 19,6 11,3
Deckungsbeitrag 2 (DB2) Marge des Neugeschäfts
GRENKE Gruppe Leasing in %
18,1 19,3
Gewinn GRENKE Konzern in Mio. EUR 80,8 65,0
Wirtschaftliches Ergebnis (nach Steuern) in Mio. EUR 112 101
Cost-Income-Ratio in % 54,0 55,7
Eigenkapital-Quote in % 17,0 16,9
Anzahl der laufenden Leasingverträge in Stück 492.455 427.212

Die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter im GRENKE Konzern betrug 928 in 2015 gegenüber 846 in 2014 (auf Vollzeitbasis ohne Vorstand).

„Das abgelaufene Geschäftsjahr war für GRENKE in vielerlei Hinsicht ein sehr erfolgreiches. Zum einen konnten wir das Neugeschäft um 26 Prozent auf mehr als 1,7 Mrd. EUR gegenüber Vorjahr steigern. Zum anderen beträgt der Gewinn des GRENKE Konzerns 80,8 Mio. EUR. Mit Singapur konnten wir den ersten Standort der GRENKE Gruppe in Südostasien eröffnen.

Als einer der ersten Anbieter überhaupt bieten wir unseren Fachhandelspartnern im Leasinggeschäft seit September 2015 mit der „eSignature“ einen innovativen Service zur vollständigen digitalen Abwicklung eines Vertrags. Seit Einführung der „eSignature“ wurden auf diese Weise bereits über 2.200 Verträge geschlossen.

Durch das werthaltige GRENKE-Geschäftsmodell als Treiber unseres Wachstums
und infolge der hohen Dynamik des Leasing-Neugeschäfts der letzten Jahre erwarten wir auch für das Geschäftsjahr 2016 einen erneuten Gewinnanstieg. Der Gewinn des GRENKE Konzerns soll eine Spanne von 93 bis 98 Mio. EUR erreichen.“, kommentiert Wolfgang Grenke, Vorstandsvorsitzender der GRENKELEASING AG, das Ergebnis und zeigt die Perspektiven für die Zukunft auf.

„Auch im vergangenen Jahr konnten wir unsere Stellung an den Kapitalmärkten festigen. Mit der Ausgabe einer Hybridanleihe über 30 Mio. EUR haben wir nicht nur unsere Eigenkapitalbasis gestärkt, sondern auch unsere ohnehin schon breite Palette an Refinanzierungsinstrumenten weiter ausgebaut.

Auch die Aktivitäten der GRENKE Bank haben wir zielstrebig erweitert. Neben dem Engagement in dem Programm „Mikrokreditfonds Deutschland“, der Zusammenarbeit mit dem Portal „WeltSparen“ und mit unserer Beteiligung in den innovativen Bezahlservice „barzahlen.de“ haben wir eine strategische Investition getätigt.

Als Wachstumsunternehmen möchten wir Finanzkraft und Eigenkapital der GRENKE Gruppe stärken und erachten die beabsichtige Aktiendividende als eine attraktive Gelegenheit für unsere Aktionäre ihr Engagement bei GRENKE zu verstärken.“, erläutert Jörg Eicker, Finanzvorstand (CFO) der GRENKELEASING AG.

Der Finanzbericht des GRENKELEASING AG Konzerns 2015 ist im Internet abrufbar unter www.grenke.de – INVESTOR RELATIONS – Finanzberichte – Finanzberichte 2015.

GRENKELEASING AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü