KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer: Metalcorp-Anleihe als „äußerst attraktiv“ eigestuft – „Finanzkennzahlen, Geschäftsmodell und Verwendung der Anleihegelder überzeugen“ – Metalcorp-Minibond aktuell über pari

Montag, 16. März 2015


In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer hat die KFM Deutsche Mittelstand AG die 8,75-prozentige-Metalcorp-Anleihe (A1HLTD) als „äußerst attraktiv“ (fünf von fünf Sternen) eingestuft. Das teilte die KFM heute mit.

Ausschlaggebend für die positive Bewertung des Metalcorp-Minibonds seien laut KFM die guten Bilanzzahlen des Unternehmens, das risikoarme Geschäftsmodell sowie die Verwendung der Anleihegelder.

Finanzkennzahlen bestätigen gestiegene Erwartungen

Bereits im ersten KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer zur Metalcorp-Anleihe im Februar 2014 und dem Update im August 2014 wurden das risikoarme Geschäftsmodell und die sehr guten Bilanzzahlen des Unternehmens hervorgehoben. Mit dem vorläufigen Ergebnis für das Geschäftsjahr 2014 habe Metalcorp die damalige Einschätzung der KFM Deutsche Mittelstand AG bestätigt, so die KFM.

Metalcorp hatte sein ein Konzern-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Geschäftsjahr 2014 um 12,7 Prozent auf 8,0 Millionen Euro verbessern können. Das Konzern-Ergebnis vor Steuern (EBT) hatte sich um 40,0 Prozent auf 5,6 Millionen Euro erhöht.

Die vorläufige Konzern-Eigenkapitalquote zum 31.12.2014 habe nach der im Juni 2014 mit einer Privatplatzierung von 10,44 Millionen Euro erfolgten vollständigen Ausplatzierung der Anleihe 41,5 Prozent betragen, berichtet die KFM. Mit dem weiteren Emissionserlös könne Metalcorp bei nahezu gleicher Kostenstruktur ein deutlich höheres Handelsvolumen realisieren, indem das Unternehmen die zufließenden Mittel überwiegend als Bar-Sicherheit für seine Trade-Finance-Aktivitäten nutze.

Back-to-Back-Geschäfte

Die Metalcorp Group konzentriert sich in den Segmenten Handel von Stahl und NE-Metallen sowie Produktion von Sekundäraluminium auf sogenannte Back-to-Back-Geschäfte ohne eigene Lagerhaltung, so dass das operative Geschäft laut KFM weitgehend unabhängig von der aktuellen Preisentwicklung der internationalen Rohstoffmärkte sei.

„Back-to-Back-Geschäfte“ unterliegen nahezu keinen Kursrisiken, da es erst dann zum Vertragsabschluss kommt, wenn für die Transaktion sowohl Lieferant als auch Kunde bereits feststehen.

Metalcorp-Anleihe

Der Metalcorp-Minibond 2013/18 ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhen von 8,75 Prozent und einer Laufzeit bis zum 27.06.2018 ausgestattet. Der aktuelle Kurswert der Metalcorp-Anleihe liegt bei 100,45 Prozent (Stand: 16. März 2015).

Metalcorp verwende die Anleihemittel vorrangig als Barhinterlegung bei den Handelsbanken und erhöhe so ihr Geschäftsvolumen bei fester Rendite, berichtet die KFM in ihrem Mittelstandsanleihen-Barometer. Gleichzeitig würden so die Anleihemittel als liquide Mittel im Unternehmen erhalten bleiben und zum Ende der Laufzeit der Anleihen-Tilgung zur Verfügung stehen.

Mit dem Erlös aus der Anleihe werden laut KFM Skaleneffekte für das bestehende Geschäftsmodell möglich. Die Barmittel könnten bis zu viermal Jährlich (abhängig von den Transportwegen der zugrunde liegenden Transaktion) als Sicherheiten für Handelsvolumen eingesetzt werden, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten für Infrastruktur entstehen würden, so die KFM. Zusätzlich verzichte das Unternehmen auf eine eigene Lagerhaltung, um Risiken zu vermeiden, die aus den Preisschwankungen an den Rohstoffmärkten entstehen könnten.

In der vergangenen Woche hatte die Creditreform Rating AG das Unternehmens-Rating der Metalcorp Group B.V. im Rahmen eines Folgeratings mit „BB“ bestätigt.

Produktion von Sekundäraluminium

Im zweiten Segment „Produktion von Sekundäraluminium“ arbeite die Metalcorp-Tochtergesellschaft BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH (BAGR) ausschließlich auf Basis von festen Kundenaufträgen. Auch hier sei der aktuelle Aluminiumpreis nicht entscheidend, da die Gesellschaft von den Kunden eine feste Umarbeitungsprämie für ihre Dienstleistung erhalte, berichtet die KFM.

Zur Metalcorp Group gehören die seit 1997 aktive BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH und die seit den 1960er-Jahren aktive Steelcom-Gruppe. Heute zählt BAGR nach eigenen Angaben mit einer jährlichen Produktion von ca. 70.000 Tonnen zu Europas führenden unabhängigen Produzenten von hochwertigen Walzbarren aus Sekundäraluminium.

TIPP
: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Johan Viirok / flickr Johan Viirok

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Metalcorp Group B.V. 2013/2018

Zum Thema

KFM Deutsche Mittelstand AG: Neuer Steilmann-Boecker-Minibond in Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds aufgenommen – „Kaufsignal durch positive wirtschaftliche Entwicklung und Sicherheit für Anleihe“

KFM Deutsche Mittelstand AG: Anleihe der SNP Schneider-Neureither & Partner AG in Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS aufgenommen – Notierungsaufnahme an Börse Frankfurt erfolgt – „SNP besetzt strategische Lücke im Wachstumsmarkt IT“

KFM Deutsche Mittelstand AG stuft geplante SNP-Anleihe als „attraktiv“ ein – „Finanzierungsstruktur der SNP AG ausgewogen“ – Eigenkapitalquote über 50 Prozent – Wachstum von Umsatz und Ertrag erwartet

KFM Deutsche Mittelstand AG: Metalcorp-Unternehmensanleihe „äußerst attraktiv“ – „Risikoarmes Geschäftsmodell und gute Bilanzzahlen“ – Metalcorp-Anleihekurs seit Ende April 2014 über pari – Aktueller Kurswert 102,50 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü