KFM Deutsche Mittelstand AG: KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer – Die ‚7,875%-Pfleiderer-Anleihe‘

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Pressemitteilung der KFM Deutsche Mittelstand AG:

In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer zur Pfleiderer-Anleihe (A12T17) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als „attraktiv“ einzustufen.

Die Pfleiderer GmbH ist in der Holzverarbeitung tätig und konzentriert sich auf die Produktion von Span- und Faserplatten sowie weiterverarbeiteten Holzplatten. Die Gesellschaft agiert als Zulieferer der Möbel- und Bauindustrie. Das Unternehmen betreibt insgesamt neun Werke, davon fünf Werke in Deutschland und vier Werke in Polen. Die Produktion in Deutschland samt Vertriebstätigkeit in Westeuropa ist im Segment Core West zusammengefasst. Die Produktion in Polen samt Vertriebstätigkeit in Osteuropa ist im Segment Core East zusammengefasst. Die Geschäftsaktivitäten des Segmentes Core East werden von der Tochtergesellschaft Pfleiderer Grajewo S.A. gebündelt, deren Aktien bereits an der Warschauer Börse gelistet sind und an der die Pfleiderer GmbH mit 65,11% beteiligt ist.

Stabiles und ertragreiches Kerngeschäft

Die Pfleiderer GmbH ist aus der ehemaligen Pfleiderer AG hervorgegangen. Die Pfleiderer AG hatte im April 2012 Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens wurde das Unternehmen durch Verkäufe von Beteiligungen in Russland, Schweden und den USA, durch die Schließung von drei Werken sowie Verzichtsbeiträge insbesondere der Investoren der Hybridanleihe restrukturiert und auf das stabile und ertragreiche Kerngeschäft in Europa ausgerichtet.

Im Jahr 2014 erzielte Pfleiderer Umsatzerlöse von 960 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr 2013 haben sich die Umsatzerlöse um 3,9% erhöht. Analog zur Umsatzentwicklung wurde das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 95 Mio. Euro in 2013 um 26,5% auf 120 Mio. Euro im Jahr 2014 gesteigert. Im ersten Halbjahr 2015 hat sich die positive Entwicklung fortgesetzt. Der Umsatz im ersten Halbjahr 2015 von 498 Mio. Euro hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um weitere 2,3% erhöht. Das um nicht-wiederkehrende Effekte bereinigte EBITDA konnte im ersten Halbjahr überproportional um 10,2% auf 64,5 Mio. Euro gesteigert werden.

Pfleiderer weist zum 30.06.2015 eine im Bereich der Mittelstandsanleihen überdurchschnittliche Eigenkapitalquote von 32,0% auf. Weiterhin erwirtschaftet das Unternehmen im Durchschnitt der letzten zwölf Monate einen weitgehend stabilen und deutlich positiven Free Cashflow von über 10 Mio. Euro pro Quartal, der für Investitionen in Wachstum oder zur Entschuldung zur Verfügung steht.

7,875%-Pfleiderer-Anleihe mit Laufzeit bis 2019

Die im Juli 2014 emittierte Mittelstandsanleihe der Pfleiderer GmbH ist mit einem Zinskupon von 7,875% (Zinstermin halbjährlich 01.02. und 01.08.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis zum 01.08.2019. Im Rahmen der Anleiheemission wurden insgesamt 321,68 Mio. Euro eingesammelt. Der Emissionserlös dient der Refinanzierung der Gruppe. Eine vorzeitige Kündigung der Anleihe durch die Emittentin ist laut Anleihebedingungen zum 01.08.2016 zu 103,938%, zum 01.08.2017 zu 101,969% und ab dem 01.08.2018 zu 100% möglich.

Rückkehr an die Börse bis 2016

Die Investoren der Pfleiderer GmbH planen, sich nach der erfolgreichen Stabilisierung des Unternehmens weiter zurückzuziehen. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung der bereits in Warschau börsennotierten Pfleiderer Grajewo S.A. sollen Finanzmittel eingeworben werden, die sowohl zur vollständigen Übernahme der westeuropäischen Pfleiderer-Aktivitäten als auch zur Verbesserung der Kapitalstruktur durch eine weitere Entschuldung verwendet werden. Darüber hinaus beabsichtigt das Management, bei der Integration der Segmente Core West und Core East weitere Synergieeffekte zu realisieren.

Fazit: Attraktive Bewertung

Aufgrund des stabilen und ertragreichen Kerngeschäftes, der erweiterten Refinanzierungsmöglichkeiten durch eine Rückkehr des Unternehmens an die Börse und der attraktiven Rendite von 6,81% (auf Kursbasis 103,83% am 20.10.2015) bewerten wir die 7,875%-Pfleiderer-Anleihe als „attraktiv“. Sollte die Emittentin die Anleihe bereits zur ersten Möglichkeit am 01.08.2016 zu 103,938% kündigen, liegt die Rendite auf Kursbasis 103,83% bei etwa 6,21%.

KFM Deutsche Mittelstand AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü