Karlsberg Brauerei steigert Halbjahresumsatz, passt EBITDA-Prognose für 2022 aber nach unten an

Mittwoch, 7. September 2022


Halbjahreszahlen – die Karlsberg Brauerei GmbH steigert ihren Bruttoumsatz (Umsatz vor Abzug von Erlösschmälerungen und Verbrauchsteuern) im ersten Halbjahr 2022 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,4 Mio. Euro auf 77,1 Mio. Euro. Vor allem der Getränkeumsätze im Inland konnte dabei umsatztechnisch (+6,9 Mio. Euro; +13,0 %) deutlich zulegen. Aufgrund der positiven Umsatzentwicklung liegen trotz deutlich reduzierter sonstiger betrieblicher Erträge und erhöhter Aufwendungen für Marketing und Vertrieb die operativen Ergebniskennzahlen adjustiertes EBITDA und EBIT mit 10,3 Mio. Euro bzw. 6,0 Mio. Euro ebenfalls über dem vom Lockdown betroffenen Vorjahresniveau (H1/2021: 9,5 Mio. Euro bzw. 5,4 Mio. Euro).

„Unser Fokus im ersten Halbjahr lag in verstärktem Maße auf Marketing- und Vertriebsaktivitäten und einem weiteren Ausbau unseres Markengeschäfts. Durch die Erweiterung unserer MiXery-Range um neue Produkte wie MiXery Iced Yellow und MiXery Ultimate Iced Tea Peach sowie Lemon konnten wir im Handel zusätzliche Impulse erzielen“, so Christian Weber, Generalbevollmächtigter der Karlsberg Brauerei KG Weber.

ANLEIHE CHECK: Die Anleihe 2020/25 der Karlsberg Brauerei GmbH (ISIN: DE000A254UR5) ist mit einem Zinskupon von 4,25% p.a. (Zinstermin jährlich am 29.09.) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 29.09.2025. Im Rahmen der Emission wurde die Anleihe vollständig im Volumen von 50 Mio. Euro platziert. Die Anleihe notiert im Freiverkehr der Börse Frankfurt derzeit bei 102% (Stand: 07.09.2022). 

EBITDA-Prognose angepasst

Das Karlsberg-Management rechnet im Geschäftsjahr 2022 weiterhin mit einem moderaten Anstieg der Umsatzerlöse (2021: 144,9 Mio. Euro), passt jedoch unter Berücksichtigung aktueller Belastungen durch Rohstoffpreise und Energiekosten die im Rahmen des letztjährigen Geschäftsberichtes veröffentlichte EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2022 (adjustiertes EBITDA moderat über dem Wert des Vorjahres) nach unten an. Die Geschäftsführung geht davon aus, dass das adjustierte EBITDA moderat unter dem Wert des Vorjahres (2021: 18,5 Mio. Euro) liegen wird.

Hinweis: Hier finden Sie den Halbjahresbericht der Karlsberg Brauerei für das erste Halbjahr 2022.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Karlsberg Brauerei GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2012/2017 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2016/2021 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Karlsberg Brauerei GmbH 2020/2025

Zum Thema:

Lockdown in der Gastronomie: Karlsberg Brauerei mit Einbußen im Geschäftsjahr 2021

Karlsberg Brauerei GmbH im ersten Halbjahr 2021 noch im Pandemie-Modus

Karlsberg Brauerei GmbH trotzt der Corona-Pandemie in 2020 – Anleihe-Kurs über 106%

Anleihen-Barometer: Karlsberg-Anleihe 2020/25 (A254UR) erhält 3,5 KFM-Sterne – „Robustes Geschäftsmodell“

Anleihe-Tilgung: Karlsberg zahlt Anleihe 2016/21 vorzeitig am 30. Oktober 2020 zu 100,5% zurück

Karlsberg Brauerei platziert maximales Anleihe-Volumen in Höhe von 50 Mio. Euro – Finaler Zinskupon von 4,25% p.a.

Erfolgreiche Neuemission: Große Nachfrage nach neuer Karlsberg-Anleihe – Zeichnungsfenster schließt vorzeitig

„Mit starken Marken und diversifiziertem Produktsortiment in die Zukunft“ – Interview mit Karlsberg-Chef Christian Weber

+++ ABSAGE +++ Coreo AG bläst öffentliche Anleihe-Emission ab – Reine Privatplatzierung anvisiert

+++ NEUEMISSION +++ Karlsberg begibt neue Anleihe (A254UR) – Volumen bis zu 40 Mio. Euro – Zinsspanne zwischen 4,25% und 4,75%

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü