Jungheinrich AG: Schuldscheindarlehen in Höhe von 100 Millionen Euro platziert – Hohe Nachfrage führt zur Aufstockung des Darlehens – „Strategische Erhöhung der Liquiditätsreserven“

Freitag, 12. Dezember 2014


Die Jungheinrich AG hat die „günstigen Konditionen genutzt“ und den Kapitalmarkt angezapft. Der Gabelstapler-Hersteller hat nach eigenen Angaben ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 100 Millionen Euro platzieren können.  

Die starke Investorennachfrage habe zu einer mehrfachen Überzeichnung geführt, so dass das ursprünglich geplante Volumen von 75 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro aufgestockt wurde, berichtet das Unternehmen. Dabei sei die Kreditmarge am unteren Ende der Vermarktungsspanne fixiert worden. Das finale Gesamtvolumen der Transaktion in Höhe von 100 Millionen Euro wurde jeweils zur Hälfte über Laufzeiten von Darlehen mit fünf bzw. sieben Jahren platziert.

Laut Jungheinrich erfolgte die Platzierung bei mehr als 70 Investoren überwiegend aus dem Sparkassen- und Landesbankensektor. Begleitet wurde die Schuldscheinemission von der Commerzbank AG und der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale.

Liquiditätsreserven aufbessern

Mit den Erlösen aus dem Schuldscheindarlehen werde Jungheinrich ein Anfang Dezember planmäßig zurückgezahltes Darlehen sowie große Investitionsprojekte der vergangenen Jahre refinanzieren. Darüber hinaus werde das Unternehmen seine „strategische Liquiditätsreserve“ auffüllen, erklärte die Jungheinrich AG.

„Wir freuen uns über das große Interesse an dieser Transaktion“, sagte Volker Hues, Finanzvorstand der Jungheinrich AG. „Die hohe Nachfrage ist ein Vertrauensbeweis der Anleger in das Geschäftsmodell von Jungheinrich und trägt zu einer deutlichen Verbreiterung unserer Investorenbasis bei.“

Jungheinrich AG

Die im MDAX notierte Jungheinrich AG gehört nach eigenen Angaben zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik stehe das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Maik Meid / flickr

Zum Thema

Allgeier SE: Schuldscheindarlehen in Höhe von 80 Millionen Euro platziert – Hohe Nachfrage bei institutionellen Investoren führt zu Darlehens-Aufstockung – Erlöse dienen vornehmlich der Tilgung alter Verbindlichkeiten

Halloren Schokoladenfabrik AG: Umsatzsteigerung, aber Ergebnisrückgang in den ersten neun Monaten 2014 – Ausblick: Zwei Millionen Euro Gesamtergebnis in 2014 – Schuldscheindarlehen über 23,5 Millionen Euro soll Anleihen-Rückzahlung sichern

Montana Tech Components platziert 80 Millionen Euro-Schuldscheindarlehen – Emission mehrfach überzeichnet – Investoren aus Deutschland, Österreich, Asien und Südamerika

K-Bonds AG: Erfolgreiche Platzierung des K-Bond 4-Schuldscheindarlehens mit einem Gesamtvolumen von 66 Millionen Euro

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü