Jung, DMS & Cie. AG übernimmt Datentechnologie-Unternehmen MORGEN & MORGEN

Mittwoch, 23. Juni 2021


Pressemitteilung der JDC Group AG:

JDC Group Tochter Jung, DMS & Cie. AG erwirbt 100% der Geschäftsanteile am Datenanalyse- und Vergleichssoftwarehaus Jung, DMS & Cie. AG

– JDC vervollständigt eigenes Plattformangebot mit führender Vergleichs- und Datentechnologie von MORGEN & MORGEN

– Mit den 48 MORGEN & MORGEN IT- und Versicherungsspezialisten stoßen erstmals 10 Mathematiker zur JDC-Gruppe

– Komplementäres Produktspektrum sorgt für neue Umsatzpotenziale bei Finanzintermediären und Versicherungsunternehmen

– Unabhängigkeit von MORGEN & MORGEN bleibt auf Dauer erhalten


Die Jung, DMS & Cie. AG, eine 100 Prozent-Tochter der JDC Group AG, hat einen Kaufvertrag zum Erwerb von 100% der Anteile an der MORGEN & MORGEN GmbH unterzeichnet (Barkaufpreis aus Eigenmitteln). Die 48 Mitarbeiter von MORGEN & MORGEN, darunter 10 Versicherungsmathematiker, analysieren laufend knapp 20.000 Versicherungstarife aller deutschen Versicherer und machen MORGEN & MORGEN zu einem der drei führenden Datenanalyse- und Vergleichssoftwareanbietern in Deutschland. Der Abschluss der Transaktion wird bereits für August 2021 erwartet. Über den Kaufpreis und sonstige Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit dem Erwerb der MORGEN & MORGEN GmbH erweitert JDC die eigene Plattform im Bereich Datenanalyse, Softwareentwicklung und Produktkompetenz durch die Tarifanalyse aller in Deutschland vertriebenen Versicherungstarife. Über sämtliche Datendimensionen können Tarife verglichen und bewertet und mit Hilfe von Algorithmen und künstlicher Intelligenz Produktempfehlungen und -abschlüsse gemacht werden. Die Daten- und Analyse-Kompetenz richtet sich nicht nur an Kunden und Intermediäre, sondern insbesondere auch an Produzenten: Versicherungsunternehmen können mit Hilfe der MORGEN & MORGEN-Daten ihre Produkte gegenüber dem Wettbewerb benchmarken und ihre Produktpolitik gezielt ausrichten. Für interne Versicherungsvergleiche und Analysen, Ratings und Rankings greifen Produzenten regelmäßig auf Daten und Berechnungen von MORGEN & MORGEN zu. Zudem hat MORGEN & MORGEN mit „VOLATIUM“ einen einheitlichen Standard für umfassende Transparenz und Vergleichbarkeit von Renditewahrscheinlichkeiten aller deutschen Altersvorsorgeprodukte entwickelt. Die Unternehmens- und Produktratings von MORGEN & MORGEN gehören zu den führenden im deutschen Markt.

Die Angebote von MORGEN & MORGEN und JDC sind komplementär und lassen sich in Beratung und Vertrieb ideal kombinieren. Dabei bleibt die JDC Plattform wie bisher eine offene Plattform. Die MORGEN & MORGEN Tools werden in die JDC Plattform integriert, JDC wird aber – wie bisher auch – zusätzlich mit anderen Vergleichsanbietern zusammenarbeiten.

MORGEN & MORGEN selbst wird als Unternehmen im JDC Konzern eigenständig sein und sich weiter auf unabhängige Datenanalyse und Softwareentwicklung konzentrieren. Die neuen Produkte, die aus der Zusammenarbeit von JDC und MORGEN & MORGEN entstehen, werden als MORGEN & MORGEN Produkte auch zukünftig offen am Markt verfügbar sein. MORGEN & MORGEN wird Schwestergesellschaft des Maklerpools der Jung, DMS & Cie. und des Beratungshauses FiNUM und behält eine eigenständige Geschäftsleitung ohne Personenidentität mit JDC-Management.

„Mit dem Erwerb der MORGEN & MORGEN schließen wir die letzte Lücke im Angebotsspektrum der JDC-Plattform“ freut sich Ralph Konrad, Vorstand der JDC Group AG. „Durch die enge technische Verzahnung der Daten- und Analysekompetenz auf der einen Seite und der JDC-Prozesskompetenz auf der anderen Seite werden wir in der Zukunft Versicherung neu denken können. Wir werden im Bereich automatisierte Produktauswahl unter Einsatz von KI viele spannende und innovative Features in den Markt bringen, die die JDC Plattform für unsere Kunden noch attraktiver macht!“

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group ergänzt: „Ich bin vom Potenzial unserer neuen Beteiligung voll überzeugt, eröffnet sie uns doch den Weg in die Datenanalyse und Beratung von Produktpartnern. Mir ist aber auch wichtig: für ein Unternehmen wie MORGEN & MORGEN ist die Unabhängigkeit und Unbeeinflussbarkeit Voraussetzung für die Existenz. Das wissen und respektieren wir. MORGEN & MORGEN wird deshalb trotz Zugehörigkeit zum JDC Konzern langfristig eigenständig und unabhängig bleiben. Die Neutralität der Daten- und Vergleichsplattform von MORGEN & MORGEN wird zu keiner Zeit gefährdet sein. Das sichern wir allen bisherigen und zukünftigen Kunden der MORGEN & MORGEN fest zu!“

JDC Group AG

Foto: pixabay.com

Zum Thema:

JDC Group bestätigt Wachstumskurs in 2020 und erhält Innovationspreis

Joint Venture: JDC Group und Provinzial Konzern planen Kooperation

JDC Group: Multibanking-App Finanzguru neuer Plattform-Kunde

Anleihen-Barometer: JDC-Anleihe 2019/24 (A2YN1M) weiterhin mit 4,5 Sternen bewertet

Jung, DMS & Cie. Pool GmbH gewinnt weitere Großkunden

JDC-Group von „Corona“ nicht unmittelbar betroffen – Wettbewerbsvorteil durch Digitalisierung?

JDC Group: EBITDA steigt in 2019 auf 4,2 Mio. Euro – Positiver Ausblick für 2020

JDC Group AG: EBITDA steigt in den ersten neun Monaten um 45%

„Planbares Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Erlösen“ – Doppel-Interview mit der JDC-Spitze Dr. Sebastian Grabmaier und Ralph Konrad

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS tauscht und zeichnet neue 5,50%-JDC-Anleihe (A2YN1M)

Neue JDC-Anleihe: Prospekt gebilligt – Zeichnungsphase vom 11. bis 27. November 2019

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü