IPSAK prüft Begebung neuer Unternehmensanleihe zur Refinanzierung der Anleihe 2012/19

Freitag, 5. Juli 2019


Die Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH (IPSAK), eine Tochtergesellschaft der IMMOVATION Immobilien Handels AG, prüft derzeit nach eigenen Angaben die Emission einer neuen Unternehmensanleihe zur Refinanzierung der im Dezember 2019 auslaufenden Anleihe 2012/19.

Neben der Emission einer Unternehmensanleihe im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren soll auch eine Bankfinanzierung zur Ablösung des ersten Bonds dienen.

Hintergrund: Die IPSAK hatte im Dezember 2012 eine Unternehmensanleihe (WKN A1RFBP) im Freiverkehr der Börse Stuttgart begeben. Die Anleihe 2012/19 hat ein Volumen von 30 Millionen Euro und eine Laufzeit bis zum 06.12.2019. Die Anleihe ist über eine Grundschuld in der Höhe von 30 Millionen Euro auf dem Grundstück des Salamander-Areals in Kornwestheim bei Stuttgart besichert.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

IPSAK mbH 2012/2019

Zum Thema

IPSAK-Chef Lars Bergmann: „Rückzahlung der IPSAK-Anleihe erfolgt wie geplant im Dezember 2019“

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS trennt sich von IPSAK-Anleihe und Adler Pelzer-Bond

Investment Grade-Rating: Scope bestätigt IPSAK-Anleihe mit „BBB“ – Rating auf Wunsch von Emittentin zurückgezogen

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü