IMMOFINANZ-Tochter BUWOG erwirbt Wohnungsportfolio mit 1.185 Einheiten in Berlin und Umgebung

Mittwoch, 20. November 2013

Pressemitteilung der IMMOFINANZ AG:

Kaufpreis 50 Mio. Euro, Bruttorendite von 8,62 Prozent
– Hauptstandorte sind Berlin-Kaulsdorf und Strausberg
– Portfolio der BUWOG im Großraum Berlin wächst auf rund 5.450 Einheiten

Die BUWOG, eine 100%-Tochter der IMMOFINANZ Group, hat ein weiteres Wohnungspaket in Deutschland erworben. Das Portfolio befindet sich in Berlin sowie im Umland der Hauptstadt und umfasst 1.185 Wohneinheiten mit einer Gesamtmietfläche von 79.422 m². Der Kaufpreis beträgt 50 Mio. Euro, daraus ergibt sich ein durchschnittlicher Quadratmeterpreis von rund 630 Euro. Die Bruttorendite beläuft sich auf 8,62 Prozent. Das Paket stammt aus einer Insolvenzmasse (Insolvenzverwalter: Prof. Ralf Rattunde). Der Erwerb bedarf der kartellrechtlichen Genehmigung.

Mit 671 Wohnungen liegen knapp 60 Prozent der Einheiten in Berlin-Kaulsdorf, ein Ortsteil des im Osten der Stadt gelegenen Bezirks Marzahn-Hellersdorf. Ein weiterer Schwerpunkt ist die rund 15 Kilometer östlich von Berlin gelegene Stadt Strausberg mit 407 Wohnungen, kleinere Anteile entfallen auf Grünheide Mark (64 Wohnungen), Sydower Fließ (24 Wohnungen) und Fredersdorf (19 Wohnungen). Der Leerstand beläuft sich auf 4,2% und betrifft hauptsächlich die Standorte außerhalb der Hauptstadt. Mit den neuerworbenen Einheiten hält die BUWOG nun 5.447 Wohnungen im Großraum Berlin.

‚Der Zukauf folgt unserer Gesamtstrategie, die den kontinuierlichen Aufbau eines starken Portfolios in den nördlichen deutschen Bundesländern vorsieht‘, erklärt Daniel Riedl, BUWOG-Geschäftsführer und COO des Mutterkonzerns IMMOFINANZ Group. ‚Berlin zählt nach wie vor bei den Mieten und den Preisen für Eigentumswohnungen zu den günstigsten Großstädten Deutschlands. Seit einigen Jahren ist allerdings ein Aufholprozess im Gange, und dieser Trend wird sich fortsetzen. Das nun gekaufte Wohnungspaket bringt nachhaltig gute Renditen, der Leerstand ist niedrig.‘

Insgesamt hat die BUWOG im Kalenderjahr 2013 im Rahmen von sechs Transaktionen damit in Deutschland bereits rund 271 Mio. Euro in den Kauf von 6.073 Wohnungen investiert:

– Zwei Akquisitionen in Kassel mit insgesamt 1.505 Wohnungen
– Portfolios in Lüneburg und Syke mit 885 Wohnungen sowie 582 Wohnungen in Kiel
– 3.101 Wohnungen in Berlin in zwei Transaktionen

Aktuell umfasst der Wohnungsbestand der BUWOG rund 8.430 Bestandseinheiten in Deutschland und rund 27.100 Bestandseinheiten in Österreich. Weiters werden von der Tochtergesellschaft BUWOG Meermann in Berlin aktuell Entwicklungsprojekte mit 1.600 Wohnungen betrieben, in Wien befinden sich 3.000 Wohnungen in Bau oder Planung.

IMMOFINANZ AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü