Immofinanz AG: CFO Birgit Noggler überraschend vorzeitig ausgeschieden – Unternehmensanleihe notiert bei 103 Prozent

Freitag, 19. Februar 2016

Die österreichische Immofinanz AG hat bekannt gegeben, dass Finanzvorstand Birgit Noggler per heute (17.02.2016) in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aus dem Unternehmen ausscheidet. Der Aufsichtsrat des Unternehmens habe dem Wunsch von Birgit Noggler entsprochen und sie vorzeitig von ihrem Mandat als CFO der IMMOFINANZ AG entbunden. Detailliertere Ausscheidungsgründe wurden leider nicht kommuniziert.

INFO: Birgit Noggler war seit dem 1. Oktober 2011 CFO der Immofinanz AG. Der Aufsichtsrat werde nach Angaben des Unternehmens zeitnah über die Nachfolgeregelung entscheiden.

IMMOFINANZ-Anleihe

ANLEIHE CHECK: Im Juli 2012 hatte Immofinanz eine fünfjährige Unternehmensanleihe 2012/17 (WKN A1G6CN) mit einem Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro begeben. Die Anleihe, in die auch viele deutsche Anleger investiert sind, wird jährlich mit 5,25 Prozent verzinst und läuft noch bis Juli 2017. Die Immobilien-Anleihe notiert aktuell bei 103 Prozent (Stand: 19.02.2016).

Lesen Sie hier die letzten Unternehmens-News der Immofinanz-Gruppe:

IMMOFINANZ gibt Ausblick auf Ausschüttungspolitik (2. Feb. 2016)

IMMOFINANZ mit weiterer Großvermietung in Düsseldorf: Uniper bezieht rund 28.000 m² im Bürokomplex FLOAT (11. Jan. 2016)

IMMOFINANZ: Konzernergebnis im ersten Halbjahr gestiegen, operatives Ergebnis von Mietreduktionen in Moskau und Einmaleffekt aus Anlegervergleichen belastet (17. Dez. 2015)

Abschiedsstatement

Die ausgeschiedene Finanzchefin Birgit Noggler äußerte sich abschließend in einem Statement wenig vielsagend: „Seit Beginn meiner Tätigkeit für die Immofinanz im Herbst 2007 durfte ich das Unternehmen in immer wieder herausfordernden Zeiten begleiten und zahlreiche erfolgreiche Projekte, wie den Spin-off der BUWOG, mitgestalten. Nach mehr als acht Jahren, davon mehr als vier Jahre im Vorstand des größten österreichischen Immobilienkonzerns, ist für mich die Zeit gekommen, neue Wege zu beschreiten.“

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: fihu / flickr fihu

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der IMMOFINANZ AG 2012/2017

Zum Thema

IMMOFINANZ AG: Russland-Krise führt zu erheblichem Konzernverlust im Geschäftsjahr 2014/15 – Keine Dividende an Aktionäre – Verkauf des Logistikportfolios geplant

IMMOFINANZ Gruppe: Währungskrise in Russland führt zu Konzernergebnis von minus 30,2 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014/2015 – „Keine Verbesserung in Russland zu erwarten“ – Aktienrückkauf beschlossen

IMMOFINANZ AG: „Rund 24 Prozent unseres Immobilienportfolios befinden sich in Russland“- Geschäftsjahr 2013/2014 mit Immobilienverkäufen in Höhe von einer Milliarde Euro – Kurs der Unternehmensanleihe notiert bei 106 Prozent

IMMOFINANZ Group erzielt höheres Konzernergebnis in 2013/14 – Immobilien im Wert von rund EUR 1 Mrd. verkauft

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü