Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH: Scope stuft Anleihe-Rating von „A-“ um zwei Notches auf „BBB“ herab – Ausblick „stabil“ – Anleihekurs der 30-Millionen-Euro-Anleihe steigt auf 104,25 Prozent

Freitag, 19. September 2014


Die Scope Ratings AG hat das Anleihe-Rating
der Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH (IPSAK) von „A-“ auf „BBB“ herabgesetzt. Der Rating-Ausblick sei „stabil“, so Scope. Damit folge die Anpassung des Ratings dem „Review“ für eine mögliche Herabstufung, welches Scope in dieser Woche veröffentlicht hatte.

Verantwortlich für die Herabstufung sei laut Scope die Finalisierung der Scope-Ratingmethodik für Unternehmen und deren Schuldtitel.

Positive und negative Bewertungskriterien

Die Benotung „BBB“ spiegle laut Ratingagentur Scope sowohl den „niedrigen Loan-To-Value“ von 43 Prozent in 2013 des Immobilienunternehmens als auch die „gute Mieterstruktur“ mit dem Bundesland Baden-Württemberg als Hauptmieter wieder. Die durchschnittliche gewichtete Restmietvertragslaufzeit von 6,8 Jahren sei ebenso positiv für das Rating, da sie zu einer Sicherheit der Mieteinnahmen beitrage. Ein weiterer positiver Ratingfaktor sei die „hohe Profitabilität“ des Immobilienunternehmens mit einer EBITDA Marge von 69 Prozent in 2013, so Scope. Zudem bewertete Scope die Übersicherung der Anleihe als sehr positives Element für das Anleihe-Rating.

Den positiven Ratingfaktoren stehen aber auch negative Faktoren gegenüber, die einer „A-“-Benotung entgegenwirken und für den Downgrade von zwei Noches durch die Ratingagentur verantwortlich seien. So sei die Größe der IPSAK mit einem Bilanzvolumen von 140 Millionen Euro zum Jahresende 2013, die starke Abhängigkeit von den Hauptmietern, der Fokus auf wenige illiquide Märkte und das Schlüsselpersonenrisiko eher negativ zu bewerten.

Ausblick

Laut den Analysten von Scope berücksichtige das Anleihen-Rating bereits die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung der Emittentin.

Scope Ratings erwarte von der Immobilien-Projektgesellschaft weiterhin einen stabilen Cash Flow sowie eine „weitere Verbesserung der Finanzkennzahlen, sofern sich die robuste Entwicklungspipeline materialisiert“.

Unternehmensanleihe der IPSAK

Die 30 Millionen-Euro-Unternehmensanleihe (WKN A1RFBP) der Immobilien-Projektgesellschaft wird jährlich mit 6,75 Prozent verzinst und hat eine Laufzeit bis 2019. Aktuell liegt der Kurs der siebenjährigen Anleihe bei 104,25 Prozent (Stand: 19.09.14, 13 Uhr). Damit stieg der Anleihekurs trotz Herabstufung im Laufe des heutigen Morgens um drei Prozentpunkte.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Alessandra Cimatti / flickr Alessandra Cimatti

Weitere Ratingnews

Immobilien-Anleihen auf dem Rating-Prüfstand: Scope Ratings stellt drei „A-“-Anleiheratings „under Review“ für eine mögliche Herabstufung – Betroffen sind: Hahn Immobilien Beteiligungs AG, Stern Immobilien AG und Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH

MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft mbH kommt vom Kurs ab: FERI stuft „Traumschiff“-Anleihe auf „CC“ herab – Ausblick bleibt „negativ“ – „Risiken für nicht ordnungsgemäße Bedienung und Tilgung der Anleihe weiter erhöht“SANHA GmbH & Co. KG: SANHA auf Platz 7 der innovativsten deutschen Mittelständler

Bastei Lübbe AG: Creditreform bestätigt Investment Grade-Rating der Bastei Lübbe AG – „Gute Profitabilität“ – Erweiterung des digitalen Geschäfts

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü