Hylea Group S.A.: Umsatz-Prognose angehoben, Ergebnis-Prognose für 2018 gesenkt

Freitag, 23. November 2018


Die Hylea Group S.A. meldet im ersten Halbjahr 2018 ein fortschreitendes Wachstum mit weiter steigenden Umsatzzahlen, muss aber aufgrund der verspäteten Inbetriebnahme der neuen Produktions-Fabrik im bolivianischen Regenwald ihre Ergebnis-Prognose für das Gesamtjahr 2018 deutlich nach unten korrigieren und größtenteils ins kommende Jahr „verschieben“. Die für 2018 im Zusammenhang mit der neuen Fabrik prognostizierten operativen Ergebnisse sollen nun in 2019 erzielt werden.

Verzögerte Fabrik-Inbetriebnahme lässt EBITDA sinken

Aufgrund der verzögerten Inbetriebnahme der neuen Fabrik im bolivianischen Regenwald, deren Fertigstellung in Folge schwerer Regenfälle um acht Monate verschoben werden musste, kann die Hylea Group ihr prognostiziertes operatives Ergebnis für 2018 nicht einhalten und muss die Prognose nach unten korrigieren. Auf Basis der Halbjahreszahlen rechnet die Gruppe derzeit mit einem EBITDA in Höhe von 2,1 Millionen Euro sowie einer EBITDA-Marge  von rd. 10% im gesamten Geschäftsjahr 2018. Ursprünglich hatte der Paranuss-Produzent ein EBITDA von knapp 6,2 Millionen Euro und eine EBITDA-Marge von über 30% anvisiert, wie dem Forecast für den Jahresbericht 2018 des Unternehmens zu entnehmen ist. Durch die nun fixierte Inbetriebnahme der Fabrik im ersten Quartal 2019 und die bestehenden Absatz- und Vertriebskanäle, plant Hylea in 2019, die für 2018 prognostizierte Ergebnisse zu erreichen.

INFO: Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Hylea Group einen Umsatz von 12,7 Millionen Euro und ein EBITDA von 1,6 Millionen Euro.

Umsatzanstieg in 2018

Das Wachstum des Paranuss-Produzenten schreitet unterdessen stark voran. Die Hylea Group erzielt im ersten Halbjahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 9,6 Millionen und schraubt die Umsatzerwartung für das Gesamtjahr auf insgesamt 21 Millionen Euro in die Höhe. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 65% im Vergleich zum Jahr 2017. Der gestiegene Umsatz resultiert laut Unternehmen aus einem guten Erntevolumen, aus der Gewinnung von Neukunden sowie aus vornehmlich im asiatischen Raum erschlossenen neuen Absatzmärkten.

„Wir blicken optimistisch auf den weiteren Jahresverlauf 2018 und rechnen mit weiter steigenden Absätzen bei einer positiven Margenentwicklung“, sagt Aimé Hecker, Vorsitzender des Vorstands der Hylea Group.

Hinweis: Den vollständigen Jahresbericht 2017 sowie die Planung für das Jahr 2018 finden Sie auf der Internetseite www.hylea.com oder direkt hier.

Kostenfaktoren

Hintergrund: Aufgrund der Verschiebung der Inbetriebnahme der neuen Fabrik (geplant im April 2018) ergaben sich höhere und nicht prognostizierte Herstellungskosten, insbesondere aufgrund des verstärkten Bedarfs an Fremdleistungen für die Hylea Group. Die Managementstrukturen in Bolivien und Deutschland wurden aufgrund der wachsenden Vertriebsstrukturen im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres ebenfalls erweitert, was zum Anstieg der Betriebskosten beitrug. Ein Jahr früher als geplant konnte so u.a. die Eigenmarke „Hylea“ am deutschen Markt erfolgreich eingeführt werden.

ANLEIHE CHECK: Die im Dezember 2017 emittierte Unternehmensanleihe (WKN A19S80) der Hylea Group S.A. ist mit einem Zinskupon von 7,25% p.a. (Zinstermin halbjährlich am 01. Juni und 01. Dezember) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 01.12.2022. Die Anleihe hat ein maximales Gesamtvolumen von bis zu 20 Millionen Euro, von dem aktuell rund Dreiviertel platziert sind.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Hylea Group S.A.

Quelle: Original-Mitteilung der Hylea Group ist hier erschienen: https://www.hylea.com/news

Zum Thema:

7,25%-Hylea-Anleihe neu im GBC MAX: „Attraktives-Chancen-Risiko-Verhältnis“

Mittelstandsanleihen Index GBC MAX mit 130 Punkten weiter auf Allzeithoch-Niveau

Hylea bringt eigene Premium-Marke in die deutschen Supermärkte

Paranussproduzent Hylea gründet Stiftung „Federico Hecker“

Hylea Group „erntet“ in 2018 ab – Paranüsse auf dem Weg nach Europa

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü