Hylea Group prüft Verkauf von Unternehmens(an)teilen

Donnerstag, 17. Februar 2022


Die Hylea Group S.A. und der gemeinsame Vertreter ihrer Anleihegläubiger haben einen M&A-Prozess initiiert, um die notwendigen finanziellen Mittel für eine Fortführung des operativen Geschäftsbetriebes des Paranuss-Produzenten zu sichern. Das meldet das Unternehmen in einer Mitteilung am Abend.

Erste Gespräche mit potenziellen M&A-Beratern hätten demnach bereits stattgefunden. Hylea prüfe aktuell, welchen M&A-Berater sie beauftragen werde, um einen potenziellen Verkauf von Anteilen an Hylea oder einen Teilverkauf von Tochtergesellschaften oder einzelnen Assets zu evaluieren. Der Paranuss-Produzent könne nach eigenen Angaben derzeit noch nicht abschätzen, ob die M&A-Aktivitäten zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden können. Hylea konnte seine Zinszahlungen im vergangenen Jahr nicht leisten und befindet sich momentan in einem Restrukturierungsprozess.

ANLEIHE CHECK: Die im Dezember 2017 emittierte Anleihe der Hylea Group S.A. (WKN: A19S80) ist mit einem Zinskupon von 7,25% p.a. (Zinstermin halbjährlich am 01.06. und 01.12.) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 01.12.2022. Die Anleihe wurde während der Laufzeit zweimal aufgestockt und hat ein platziertes Gesamtvolumen von etwa 30 Mio. Euro.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Hylea Group S.A.

Zum Thema:

Hylea: Anleihegläubiger bestellen Meyer zu Schwabedissen auf 2. AGV zum gem. Vertreter – Externes Kapital weiterhin benötigt

Hylea Group: Zweite AGV am 27.09.21 um 12 Uhr in Frankfurt – Anmeldung bis 24.09.21 möglich

Hylea plant zweite AGV am 27.09.21 – Änderungen von Anleihezins und -Laufzeit sollen mit gem. Vertreter verhandelt werden

HYLEA-CEO Aimé Hecker schreibt Brief an Anleihegläubiger und nennt Geschäftszahlen 2020

Hylea Group mit deutlichem Verlust in 2020 – Einigung mit Gläubigern über Anleiherestrukturierung dringend notwendig

Hylea Group S.A. verfehlt Quorum auf erster AGV – Zweite Gläubigerversammlung angekündigt

HYLEA-CEO Aimé Hecker schreibt Brief an Anleihegläubiger und erläutert Restrukturierungsplan – AGV am 28.06.2021

„Wir möchten den Anleihe-Zins auf 4,25% p.a. anpassen lassen und die Laufzeit bis 2029 verlängern“ – Interview mit Aimé Hecker, Hylea Group S.A.

Hylea Group kann Zinszahlung nicht leisten – Anleihe 2017/22 (A19S80) soll restrukturiert werden

„Die Investoren müssen sich keine Sorgen machen“ – Interview mit Aimé Hecker, CEO der HYLEA Group

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü