Hörmann Finance GmbH passt Umsatz- und Ergebnisprognose nach unten an – Konzernergebnis im ersten Halbjahr 2014 bei minus 3,3 Millionen Euro – Russland-Krise belaste Geschäft – der Hörmann-Unternehmensanleihe fällt auf 103 Prozent

Montag, 15. September 2014


Die
Hörmann Finance GmbH muss die Umsatz und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2014 nach unten korrigieren. Zum 30. Juni 2014 belief sich das Konzernergebnis der Hörmann Finance GmbH nach Steuern auf minus 3,3 Mio. Euro. Im Vorjahr lag das Ergebnis noch bei plus 2,5 Millionen Euro, berichtete das Unternehmen.

Dabei sei das Finanzergebnis durch die Auszahlung der Zinsen der 2013 begebenen Unternehmensanleihe und durch höhere Zinsaufwendungen für Pensionsverpflichtungen von 0,8 Millionen Euro auf minus 2,6 Millionen Euro zurückgegangen, so Hörmann Finance. Zudem hätten Aufwendungen aus dem Verkauf der Ermafa Guss GmbH das Ergebnis mit einem Minus in Höhe von 0,7 Millionen Euro belastet.

Anpassung der Umsatz und Ergebnisprognose für Gesamtjahr 2014

Da im Gesamtjahr 2014 mit einem Absatzrückgang bei schweren Lkw und zusätzlichen Einbußen durch die Krise in Russland zu rechnen sei, habe das Unternehmen seine Umsatz- und Ergebnisprognose nach unten angepasst. Konkret heißt das, dass die Hörmann Finance GmbH mit einem Konzernumsatz von rund 425 bis 435 Millionen Euro und einem operativen EBIT von rund sechs bis acht Millionen Euro im Geschäftsjahr 2014 rechnet. Im Vergleich dazu lagen der Konzernumsatz im Vorjahr noch bei 438,8 Millionen Euro und das EBIT bei 14,3 Millionen Euro.

Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2014 auf 0,7 Millionen Euro zurückgegangen

Im ersten Halbjahr 2014 reduzierte sich das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns auf 0,7 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum habe das Ergebnis noch bei 4,0 Millionen Euro gelegen, so Hörmann Finance. Vor allem die Nachfrage im größten Unternehmensbereich „Automotive“ sei bislang „deutlich unter den Planungen“.

Der Konzernumsatz sei insgesamt im ersten Halbjahr 2014 um acht Prozent auf 214,5 Millionen Euro gestiegen. In den Bereichen „Engineering“ und „Dienstleistung Kommunikation“ konnten laut Hörmann Finance der Umsatz und das Ergebnis verbessert werden.

Geschäftsfeld „Automotive“ schwächelt

Der Grund für die schwache Nachfrage im Geschäftsfeld „Automotive“ sei die allgemein zurückhaltende Branchenentwicklung im Bereich schwerer Lkw. Dadurch sei das Unternehmen im ersten Halbjahr 2014 „erheblich hinter den Prognosen zurück“. Insgesamt habe der Umsatz im Geschäftsbereich „Automotive“ nach sechs Monaten bei 175,5 Millionen Euro gelegen und somit knapp 6,6 Millionen Euro unter dem Vorjahresergebnis.

Im Geschäftsfeld „Engineering“ konnte der Umsatz von 4,4 Millionen Euro im Vorjahr auf 26,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014 gesteigert werden.

Das Geschäftsfeld „Dienstleistung Kommunikation“ habe in den ersten sechs Monaten 2014 einen Umsatz von 10,8 Mio. Euro erwirtschaftet. Das seien rund eine Million Euro mehr als im Berichtszeitraum des Vorjahres, so Hörmann Finance.

Weitere Kennzahlen

Das Eigenkapital des Unternehmens habe sich im Vergleich zum Jahresende 2013 von 80,7 Millionen Euro auf aktuell 77,5 Millionen Euro reduziert. Damit sei die Eigenkapitalquote mit 34,2 Prozent knapp unter dem Vorjahresniveau von 34,6 Prozent. Die liquiden Mittel des Konzerns betrugen zum 30. Juni 2014 nach Informationen von Hörmann Finance 77,6 Millionen Euro. Ende 2013 lag dieser Wert noch bei 97,8 Millionen Euro.

Kurs der Unternehmensanleihe fällt

Im Laufe des heutigen Tages (Montag, der 15. September 2014) verlor der der Kurs der Hörmann-Unternehmensanleihe zunächst knapp fünf Prozentpunkte und fiel auf 100 Prozent, stieg gegen Mittag aber wieder um drei Prozentpunkte auf 103 Prozent an (Stand: 15.09.2014, 14.30 Uhr). In der vergangenen Woche lag der Kurswert noch meist bei 106 Prozent. Ende Mai 2014 wurde mit 111 Prozent der bisherige Höchstsand des Anleihe-Kurses registriert.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Eric Wüstenhagen / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Hörmann Finance GmbH 2013/2018

Zum Thema

Erwerbsangebot der Hörmann Funkwerk Holding GmbH an Aktionäre der Funkwerk AG: Ablauf der Annahmefrist

Hörmann Finance GmbH: Konzernumsatz 2013 steigt leicht auf 438,8 Mio. Euro

Hörmann Finance GmbH: Anleiheemission wegen hoher Nachfrage vorzeitig beendet

Neuemission Hörmann Finance GmbH: Oderbücher der Unternehmensanleihen nach 45 Minuten geschlossen – Hörmann-Anleihe vorzeitig ausplatziert

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

TwitterFacebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü