Helma Eigenheimbau AG meldet 23 Prozent mehr Aufträge

Montag, 14. Januar 2013


Die Helma Eigenbau AG meldet eine hohe Steigerung ihrer Auftragseingänge: Im Geschäftsjahr 2012 stieg das Auftragsvolumen um 24,6 Millionen Euro auf 131,4 Millionen Euro. Im Vorjahr wurde ein Volumen von 106,8 Millionen Euro erreicht. Das entspricht einer Steigerung um 23 Prozent. Die Auftragszahlen gab das Unternehmen heute per Pressemitteilung bekannt. Die Helma-Geschäftsführung bezeichnet die neuen Auftragszahlen als „Rekord“.

Als Grund für die gute Auftragslage gibt das Unternehmen das Wachstum in den Sparten Baudienstleistung und Bauträgergeschäft an. Hinzu kämen die „nach wie vor guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Eigenheimbaubranche.“ Helma bezeichnet sich als „Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte.“

Helma-Manager blicken optimistisch in die Zukunft: Sie erwarten im neuen laufenden Geschäftsjahr 2013 ein weiteres Wachstum bei den Aufträgen und „deutliche“ Steigerungen bei Umsatz und Ergebnis.

Das Unternehmen hatte im Jahr 2010 eine fünfjährige Unternehmensanleihe (WKN: A1E8QQ, ISIN: DE000A1E8QQ4) mit einem jährlichen Zins von 6,50 Prozent emittiert. Das Laufzeitende der Anleihe ist am 30. November 2015.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Helma Eigenbau AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü