HanseYachts AG: Geschäftsjahr 2013/2014 verlief besser als das vorherige – Mehr Umsatz, aber unterm Strich rote Zahlen – Verlust von vier Millionen Euro – Anleihe bei 94 Prozent

Freitag, 7. November 2014


Die
HanseYachts AG aus Greifswald meldet für das vergangene Geschäftsjahr 2013/2014 ein verbessertes Konzernergebnis und einen gesteigerten Umsatz. Der Konzern habe seinen Marktanteil nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2013/2014 wie schon im Vorjahr weiter ausbauen können.

Dennoch schreibt die HanseYachts Gruppe weiterhin rote Zahlen. Denn unter Berücksichtigung der Ertragsteuern lag das Konzernergebnis im vergangenen Jahr bei minus 4,0 Millionen Euro. Damit konnte der Konzern das Ergebnis aus dem Vorjahr (minus 5,3 Millionen Euro) jedoch um 1,3 Millionen Euro verbessern.

Das operative Ergebnis sei im Vergleich zum Vorjahr vor allem durch geplante Anfangsaufwendungen durch den Markteintritt der Motorboote der Marke „Sealine“ in Höhe von 2,4 Millionen belastet worden, so HanseYachts. Das EBITDA erhöhte sich im Geschäftsjahr 2013/14 um 0,2 Millionen Euro auf 2,0 Millionen Euro.

Umsatzsteigerung im Geschäftsjahr 2013/2014

Die Konzerngesamtleistung stieg nach Informationen des Unternehmens von 78,2 auf 94,7 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um rund 13 Prozent auf 91,4 Millionen Euro und lag dabei über den Planungen des Unternehmens. Auch der konzernweite Auftragseingang war für das Geschäftsjahr 2013/14 mit rund 90,9 Millionen Euro etwa 20 Prozent über dem Vorjahreswert.

Das abgelaufene Geschäftsjahr sei durch die Aufnahme der sechsten Marke in das Produktportfolio der HanseYachts Gruppe geprägt. Damit ist die Motorboot-Marke Sealine mit den bestehenden Modellen S380, S450 und F450 sowie dem neuen Modell F380 gemeint.

Der Auftragseingang sei „sehr gut“ und im Wesentlichen auf die erfolgreiche Umsetzung der Mehrmarkenstrategie sowie auf die „Entwicklung marktgerechter und trendsetzender Modelle“ zurückzuführen, teilte der Hersteller und Vertreiber von Motorbooten mit.

Ausblick auf Geschäftsjahr 2014/2015

Für das Geschäftsjahr 2014/2015 erwarte die HanseYachts Gruppe weiterhin einen stabilen Wassersportmarkt auf dem Niveau des Vorjahres. Durch die Umsätze mit der Marke Sealine, einer besseren Auslastung der Produktionskapazitäten und der Senkung der Fixkosten rechne das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr 2014/2015 mit weiter steigenden Umsatzerlösen, einer „spürbaren Ergebnisverbesserung“ sowie einem „deutlich positivem“ EBITDA.

Die Investitionen in neue Modelle werde zudem konsequent fortgeführt. Mit „sehr gut gefüllten Auftragsbüchern“ rechne HaqnseYachts auch im aktuellen Geschäftsjahr mit weiter positiven Entwicklungen.

Unternehmensanleihe der HanseYachts AG

Der Kurs der HanseYachts-Anleihe liegt aktuell bei 94,00 Prozent (Stand: 07.11.2014, 11 Uhr). Nach einem Kurssturz auf 84,00 Prozent Mitte Oktober, konnte sich der Anleihe-Kurs in den letzten beiden Wochen wieder erholen. Seitdem liegt er kontinuierlich um die 95-Prozent-Marke.

Die im Juni dieses Jahres begebene 20 Millionen Euro-Unternehmensanleihe ist mit einem Zinskupon in Höhe von 8,00 Prozent ausgestattet und hat eine Laufzeit bis 2019. Zinszahlungstermin ist jeweils der 03. Juni eines Jahres.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: HanseYachts AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der HanseYachts AG 2014/2019

Zum Thema

HanseYachts AG sammelt 13 Millionen Euro in der Zeichnungsfrist ihrer Mittelstandsanleihe ein – Börsenhandel ab kommenden Dienstag, den 3. Juni 2014

Neuemission: Google findet unter „HanseYachts“ „größte Krise in der Geschichte des Bootsmarktes“, „angeschlagener Segelbootbauer“, „Umstrukturierung“, „Wachstumskurs“, „schwieriges Marktumfeld“ – Herr Dr. Gebhardt, an welcher Stelle befindet sich die HanseYachts AG? – Interview mit dem Vorstandssprecher der Hanseyachts AG

Neuemission: HanseYachts AG begibt 20-Millionen-Unternehmensanleihe – Acht Prozent Zinsen – Tauschangebot an Anleihe-Gläubiger der alten, einjährigen Neun-Prozent-HanseYachts-Unternehmensanleihe

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü