German Pellets: Kanzlei Mattil & Kollegen warnt vor Übernahmeangebot der Pellets-Anleihe 2014/19 zu 0,7 Prozent

Freitag, 11. März 2016


Die Münchner Rechtsanwaltskanzlei Mattil & Kollegen warnt in einer öffentlichen Mitteilung die Anleger der German Pellets GmbH davor, ein derzeit kursierendes Übernahmeangebot für die Pellets-Anleihe 2014/19 (WKN A13R5N) anzunehmen.

Übernahmeangebot zu 0,7 Prozent

Aktuell unterbreite demnach die Deutsche Investoren Union e.V. ein Übernahmeangebot für die besagte German Pellets-Unternehmensanleihe in Höhe von 0,7 Prozent des Nominalwertes. Damit würde ein Anleihegläubiger einer 1.000,00 Euro-Anleihe gerade einmal 7,00 Euro erhalten.

Selbst der derzeitige Kurs der Anleihe liege mit 2,3 Prozent höher, so die Kanzlei Mattil. Außerdem würde die Insolvenzquote nach Einschätzung der Kanzlei deutlich darüber liegen. Die Anleger sollten sich darüber im Klaren sein, dass sie mit der Veräußerung jedes Mitspracherecht im Insolvenzverfahren und ihre Quote verlieren, so die Münchner Anlegerkanzlei.

„Ich empfehle jedem Gläubiger sich vor einer solchen Entscheidung beraten zu lassen. Hier stehen wohl eher eigene Interessen des Anbieters im Vordergrund, als die Interessen der Anleger“, so Rechtsanwalt und Kanzleiinhaber Peter Mattil.

Entwicklung abwarten …

Anstatt die Rechte für ein Drittel des derzeitigen Kurses zu veräußern, sollten die Anleihegläubiger nach Ansicht der Kanzlei Mattil & Kollegen zunächst die weitere Entwicklung abwarten. Die Münchner Kanzlei möchte die Anleihegläubiger der German Pellets GmbH in den bevorstehenden Gläubigerversammlungen nach dem Schuldverschreibungsgesetz vertreten.

Mit Beschluss des Amtsgerichts Schwerin vom 17.02.2016 wurde in dem Insolvenzverfahren der German Pellets GmbH ein vorläufiger Gläubigerausschuss eingesetzt. Einer der Gläubigerausschuss-Mitglieder ist Rechtsanwalt Sascha Borowski von der Kanzlei Mattil & Kollegen.

INFO: Auf der neu eingerichteten Internet-Seite können sich Anleger der German Pellets GmbH elektronisch registrieren und über aktuelle Entwicklungen im Unternehmen informieren:

https://german-pellets.insolvenz-solution.de/start

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: German Pellets GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der German Pellets GmbH 2011/2016

Unternehmensanleihe der German Pellets GmbH 2013/2018

Unternehmensanleihe der German Pellets GmbH 2014/2019

German Pellets Genussrechte 2015/2016

Zum Thema

Aktuelles zu German Pellets: Gläubiger-Portal eingerichtet – Tochterfirmen ebenfalls insolvent – Erste Anzeigen!

German Pellets GmbH: Unternehmensrating offiziell auf „Default“ gesetzt – Amtsgericht Schwerin akzeptiert Gläubigerausschuss nicht

German Pellets GmbH: Keine Sanierung in Eigenverwaltung – Gericht lehnt Antrag offenbar ab – Bettina Schmudde wird vorläufige Insolvenzverwalterin

German Pellets GmbH meldet sich zu Wort: Sanierung in Eigenverwaltung geplant – Frank Günther übernimmt „grundlegende Restrukturierung“ – Geschäftsbetrieb läuft vorerst weiter

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü