Gebr. Sanders: Anleihegläubiger geben „grünes Licht“ – Mögliche Insolvenzquote von 20-30 Prozent

Mittwoch, 25. Januar 2017
Gebr. Sanders zahlt ihre erste, einjährige Elf-Millionen-Euro-Mittelstandsanleihe zurück - Börsenhandel mit Gebr. Sanders-Unternehmensanleihe, WKN: A1TNHD, eingestellt – „Verbessertes Ergebnis“ im ersten Quartal 2014


„Grünes Licht“ – die Anleihegläubiger der Gebr. Sanders GmbH & Co. KG haben auf der Gläubigerversammlung des Unternehmens ihren gemeinsamen Vertreter, die BRL Treuhand GmbH, dazu ermächtigt, der Durchführung einer übertragenden Sanierung der Gesellschaft auf der Basis des Angebots eines potentiellen Investors zuzustimmen. Das bevorzugte Angebot eines bisher noch nicht öffentlich genannten Investors liegt bei 18,5 Millionen Euro. Dies könnte nach Angaben des Bettwarenherstellers zu einer Insolvenzquote von 20 bis 30 Prozent führen. 

Hintergrund: Die Gesellschaft hatte am 19. Januar 2017 in einer Adhoc-Mitteilung darüber informiert, dass ihr mehrere Angebote potentieller Investoren vorliegen.

Angebot soll weiter verfolgt werden

Mit dem jetzigen Beschluss haben die Anleihegläubiger den gemeinsamen Vertreter nunmehr ermächtigt, das in der Adhoc Mitteilung vom 19. Januar 2017 als „Angebot 1“ bezeichnete Angebot weiter zu verfolgen, welches die Zahlung eines Kaufpreises (d.h. einen in Geld zu leistenden Zufluss zur Insolvenzmasse vor abzulösenden Drittrechten und zu zahlenden Verfahrenskosten und Masseverbindlichkeiten) in Höhe von etwa 18,5 Millionen Euro vorsieht.

Insolvenzquote von 20 – 30 Prozent?

Das „Angebot 1“ würde nach jetziger Einschätzung im Ergebnis zu einer Quotenzahlung für sämtliche Gläubiger, also auch alle Anleihegläubiger, im Insolvenzverfahren in Höhe von ca. 20 bis 30 Prozent führen, berichtet Sanders. ABER: Bei der voraussichtlichen Quotenzahlung handelt es sich nur um eine vorläufige Einschätzung, da die letztliche Quote noch von zahlreichen weiteren Faktoren beeinflusst wird, die derzeit nicht abschließend vorausgesagt werden können (z.B. die Höhe der im Insolvenzverfahren angemeldeten Forderungen).

ANLEIHEN CHECK: Die Sanders-Unternehmensanleihe (WKN: A1X3MD) hat ein Gesamtvolumen von 22 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,75 Prozent verzinst. Die Laufzeit des fünfjährigen Minibonds endet im Oktober 2018. Die Anleihe notiert bei 25 Prozent (25.01.2017)

Foto: Gebr. Sanders GmbH & Co. KG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Gebr. Sanders GmbH & Co. KG 2013/2018

Zum Thema

Zweite AGV bei Bettwarenhersteller Sanders: BRL Treuhand GmbH zum gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger gewählt

Bettwarenhersteller Gebr. Sanders: Zweite Gläubigerversammlung am 12. Dezember 2016 – Wer vetritt die Anleihegläubiger?

Bettwarenhersteller Sanders flüchtet unter Schutzschirm – „Kreditlinie nicht verlängert“

Gebrüder Sanders zahlt halbjährliche Anleihen-Zinsen – Bettwarenhersteller mit Start in 2016 zufrieden

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü