gamigo AG startet „gut“ ins neue Jahr – Weiteres Wachstum in 2015 geplant – Fokus auf Mobile-Gaming – gamigo-Minibond notiert bei 75 Prozent

Freitag, 6. März 2015


Die gamigo AG ist nach eigenen Angaben „gut“ in das Geschäftsjahr 2015 gestartet. Mit der Aufstockung ihrer Beteiligung an dem Berliner Mobile-Games-Publisher Piraya Mobile GmbH von 49 auf 100 Prozent intensiviere der Online-Spiele-Publisher seinen Fokus auf den Bereich Mobile-Gaming
, so gamigo.

Der Grundstein für den Mobile-Gaming-Bereich sei im vergangenen Jahr durch die Übernahme der INTENIUM GmbH gelegt worden, meldet die gamigo group. Nach Angaben des Unternehmens sollen gamigo-Portale in den kommenden Jahren verstärkt auf mobilen Geräten angeboten werden.

„Positive Entwicklung in 2015″

„Wir sind überzeugt, dass sich die positive Umsatz- und Renditen-Entwicklung aus 2014 auch im Jahr 2015 weiter fortsetzen wird. Dies sowohl auf Grund von organischem Wachstum, unserem neuem gamigo-GaaS-Angebot sowie mittels unseren Portalen und durch künftige Spiele-Veröffentlichungen und weitere Übernahmen“, so Remco Westermann, Vorstandsmitglied der gamigo AG.

Die Veröffentlichung der Geschäftszahlen 2014 sei laut gamigo für den April 2015 geplant. Zur Verbesserung der Transparenz sei die Umstellung auf Full-IFRS beschlossen worden.

Gaming as a Service

Nach eigenen Angaben präsentiere die gamigo AG derzeit auf der Game Developers Conference in San Francisco erstmalig ihr neues Angebot „Gaming as a Service“ (GaaS).

Die in den Niederlanden ansässige Consulta B.V. werde zum 01. April 2015 die Affiliate-Marketing-Aktivitäten der 100-prozentigen gamigo Tochtergesellschaft gamigo Advertising GmbH übernehmen und diese unter dem Namen CPA.cash fortführen, berichtet gamigo.

Minibond bei 75 Prozent

Der Kurs des gamigo-Minibonds liegt aktuell bei 75,01 Prozent (Stand: 06.03.2015, 9 Uhr). Im Kalenderjahr 2015 lag der Kurswert der Anleihe kontinuierlich über der 70-Prozent-Marke.

Die gamigo-Anleihe hat ein Gesamtvolumen von 12,0 Millionen Euro, von denen derzeit knapp 7,42 Millionen Euro platziert sind. Die jährliche Verzinsung liegt bei 8,50 Prozent, die Zinszahlung erfolgt quartalsweise. Die Laufzeit der fünfjährigen Anleihe endet im Juni 2018.

Im Juni 2014 wurde die Anleihe aus dem Entry Standard genommen und ins Quotation Board der Börse Frankfurt überführt. Das Unternehmen nannte Kostersparnisse als Hauptgrund für den Segmentwechsel.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Paul J. Rush / flickr P.J. Rush

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der gamigo AG 2013/2018

Zum Thema

gamigo AG: Umsatz und Ergebnis im dritten Quartal 2014 verbessert – Übernahme der Intenium GmbH führt zu „optimistischen Ausblick in 2015“ – Kurs der Unternehmensanleihe bei 67 Prozent

Herr Niehues, bei Ihrer Vorstellung hieß es, dass Sie die „Kommunikation mit dem Kapitalmarkt deutlich intensivieren möchten.” Wie wollen Sie das machen? – Interview mit dem neuen Co-CEO der gamigo AG, Theodor Niehues

gamigo AG: Leichte Ergebnis-Verbesserung, aber auch Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2014 – Co-CEO Theodor Niehues: „Für Anleihe-Gläubiger ist es wichtig, dass unser Unternehmen operativ Geld verdient“ – Kurs der Unternehmensanleihe klettert um 12 Prozentpunkte

gamigo AG verstärkt Vorstand im Rahmen der Wachstumsstrategie um Co-CEO

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü