Ferratum Group mit Umsatzwachstum von 50 Prozent im ersten Quartal 2017 – EBIT-Marge von 13,7 Prozent

Donnerstag, 11. Mai 2017

Pressemitteilung der Ferratum Oyj:

Ferratum Group weist in Q1 2017 gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzwachstum von 50,6 % aus

Ferratum Oyj (ISIN: FI4000106299, WKN: A1W9NS) („Ferratum“ oder die „Gruppe“) meldet nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen die Ergebnisse für die drei Monate zum 31. März 2017 („Q1 2017“).

Wesentliche Finanzkennzahlen Q1 2017

– Umsatz von EUR 50,0 Mio. – ein Plus von 50,6 % gegenüber dem Vorjahr

– Betriebsergebnis (EBIT) von EUR 6,8 Mio. – ein Plus von 31,9 % gegenüber dem Vorjahr

– EBIT-Marge von 13,7 %

– Positiver operativer Cashflow von EUR 1,9 Mio.

– Vorsteuerergebnis (EBT) von EUR 6,0 Mio. – ein Plus von 56,8 % gegenüber dem Vorjahr

– Gewinn je Aktie (unverwässert und verwässert) um 53,3 % auf EUR 0,23 je Aktie gestiegen

– Refinanzierung einer ausgelaufenen Anleihe der Ferratum Bank p.l.c. (WKN: A1Z4JU) in Höhe von EUR 20 Mio. mit den Erlösen aus der in Q4 2016 emittierten, vorrangigen unbesicherten Anleihe (WKN: A189MG) in Höhe von EUR 25 Mio.

– Nettofinanzierungskosten sanken aufgrund von Währungsgewinnen um 36 % auf EUR 0,9 Mio. (Q1 2016: EUR 1,4 Mio.)

– Nettobuchwert des Kreditportfolios stieg um 11,9 % auf EUR 206,0 Mio. (Q4 2016: EUR 184 Mio.)

– Einlagevolumen von Kunden stieg weiter um 17,1 % auf EUR 118,8 Mio.

– Zuwachs von aktiven/ehemaligen Kunden um EUR 335.967 (25,6 %) auf EUR 1,65 Mio. (Q1 2016: EUR 1,31 Mio.)
Wichtigste Kennzahlen

3 Monate zum 31. März
EUR ‚000 2017 2016
Umsatz 50.009 33.213
Betriebsergebnis (EBIT) 6.849 5.193
Vorsteuerergebnis 5.946 3.792
Vorsteuerergebnis % 11,9 % 11,4 %
Netto-Cashflows aus der Geschäftstätigkeit vor Veränderungen des Portfolios und der erhaltenen Einlagen 23.706 13.171
Netto-Cashflows aus der Geschäftstätigkeit 1.940 (11.401)
Netto-Cashflows aus der Investitionstätigkeit (2.172) (2.041)
Netto-Cashflows aus der Finanzierungstätigkeit (8.487) 7.813
Nettozunahme/-abnahme der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente (8.719) (5.629)
Gewinn je Aktie, unverwässert (EUR) 0,23 0,15
Gewinn je Aktie, verwässert (EUR) 0,23 0,15

 

EUR ‚000 31. März 2017 31. Dezember 2016
Forderungen – Konsumentenkredite (netto) 206.290 184.346
Einlagen von Kunden 118.795 101.436
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 64.600 73.059
Gesamtvermögen 311.683 295.683
Langfristige Verbindlichkeiten 73.362 72.246
Kurzfristige Verbindlichkeiten 144.873 135.563
Eigenkapital 93.447 87.875
Eigenkapitalquote % 30,0 29,7
Netto-Verschuldungsgrad 1,64 1,53

 

Strategische Entwicklung

Ferratum konnte den Wachstumstrend des letzten Jahres auch in den ersten drei Monaten des Jahres 2017 weiterverfolgen: Der Umsatz der Gruppe stieg auf EUR 50,0 Mio., was gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 50,6 % darstellt (Q1 2016: EUR 33,2 Mio.). Wachstumstreiber waren die Produktdiversifikation und -optimierung bei den Konsumentenkrediten sowie die Weiterentwicklung der Kredite für den Mittelstand. Die Zahl der aktiven und ehemaligen Kunden stieg im Vergleich zum Vorjahr um 25,6 % auf 1,65 Mio. zum 31. März 2017.

Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 31,9 % auf EUR 6,8 Mio. Die Optimierung der Marketingaktivitäten hat deutliche Verbesserungen gezeigt und den Anteil der Marketingkosten am Umsatz von 20,2 % in Q4 2016 auf 15,8 % in Q1 2017 gesenkt. Der Anteil der Wertminderungen auf Forderungen am Umsatz ist, wie erwartet, von 28,7 % in Q1 2016 auf 34,4 % in Q1 2017 gestiegen.

Das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 56,8 % auf EUR 5,9 Mio. und profitierte von einem Währungsgewinn im Rahmen der Nettofinanzierungskosten in Höhe von TEUR 842. Im ersten Quartal 2016 wurde ein Währungsverlust in Höhe von TEUR 338 realisiert.

Das Eigenkapital erhöhte sich von EUR 87,9 Mio. zum 31. Dezember 2016 auf EUR 93,4 Mio., während die Eigenkapitalquote mit 30,0 % weiterhin hoch blieb. Die Nettoforderungen gegenüber Kunden stiegen von EUR 184,3 Mio. um 11,9 % auf EUR 206,3 Mio. Die Darlehensdeckungsquote blieb stabil und sank leicht von 25,4 % in Q4 2016 auf 24,2 % in Q1 2017. Das Einlagevolumen von Kunden stieg von EUR 101,4 Mio. weiter um 17,1 % auf EUR 118,8 Mio. Die Zinsen für Einlagen wurden in Q1 2017 gesenkt, um den Zufluss von Einlagen abzuschwächen. Es ist geplant, die Mobile Bank im Laufe des Jahres 2017 in weiteren Ländern einzuführen.

Am 21. Januar 2017 refinanzierte die Ferratum Bank p.l.c. eine Anleihe in Höhe von EUR 20 Mio. (ISIN: MT0000911207) mit den Erlösen aus der im letzten Quartal des Jahres 2016 emittierten, vorrangigen unbesicherten Anleihe in Höhe von EUR 25 Mio.

Seit dem 1. März 2017 sind die von der Ferratum Capital Germany GmbH emittierten Anleihen – Ferratum Capital Germany GmbH 8 % 2018 (WKN: A1X3VZ) und Ferratum Capital Germany 4.875 % 2019 (WKN: A2AAR2) – im Börsensegment Scale notiert, dem neuen Segment der Deutschen Börse für kleine und mittlere Unternehmen.

Das Rating BBB+ der Ferratum Gruppe wurde in Q1 im Rahmen der regelmäßigen jährlichen Überprüfung durch die Creditreform AG bestätigt.

Nachfolgende Ereignisse

Im ersten Quartal konzentrierte sich Ferratum auf den Markteinstieg in Brasilien sowie auf die Einführung eines neuen Konsumentenkreditprodukts in Finnland.

Ferratum freut sich, berichten zu können, dass Ferratum Brasilien im Mai mit Krediten bis zu BRL 3.000 (EUR 850) ins brasilianische Konsumentenkreditgeschäft eingestiegen ist.

Ferratum freut sich auch, bekannt zu geben, dass im Mai das neue Darlehensprodukt „Primeloan“ in Finnland eingeführt wurde. Primeloan ist ein unbesicherter Privatkredit in Höhe von EUR 3.000 bis EUR 20.000 und mit Kreditlaufzeiten zwischen 1 und 10 Jahren. Das Produkt nutzt ein neues Risikomodell, das die Preisgestaltung mit dem Risikoprofil des Kunden verbindet.

Auf der Jahreshauptversammlung am 4. Mai 2017 in Helsinki wurde Christopher Wang als neues Mitglied des Vorstands bestellt. Herr Wang ist geschäftsführender Gesellschafter der J&W Partners Co. Ltd., einer Private-Equity-Gesellschaft mit Sitz in Seoul, Südkorea, die er im Jahr 2014 mitbegründet hat. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung als Transaktionsanwalt und Investor im asiatischen Markt.

Während der Jahreshauptversammlung genehmigten die Aktionäre zudem die Ausschüttung einer Schlussdividende in Höhe von EUR 0,12 je Aktie für das Geschäftsjahr 2016.

CEO und Gründer Jorma Jokela kommentiert:

„Wir konnten mit einem robusten Umsatz- und Gewinnwachstum im ersten Quartal positiv in das Jahr 2017 starten und die Dynamik, die sich im letzten Quartal 2016 zeigte, aufrechterhalten. Die starke Performance unserer Produkte Credit Limit und PlusLoan bestätigt weiterhin die Strategie, eine Reihe innovativer Kreditlösungen auf mehreren Märkten anzubieten. Das Wachstum bei diesen Produkten wird zum Teil von Mikrokreditkunden getragen, die unsere größeren, langfristigeren Produkte nutzen, aber unser Zielmarkt wächst auch durch die Einführung von Primeloan im Mai sowie durch den Zutritt zum strategisch wichtigen brasilianischen Markt.

Nachdem unsere Mobile Bank letztes Jahr in drei Ländern erfolgreich eingeführt wurde, haben die Kundeneinlagen weiter zugenommen und erreichten zum Ende des ersten Quartals EUR 118,8 Mio. Mit weiteren Markteinführungen, die für 2017 geplant sind, und interessanten Plänen zur Weiterentwicklung des Leistungsangebots der Mobile Bank durch externe Partnerschaften in der Pipeline verspricht das Jahr 2017 ein weiteres Jahr der Veränderungen für Ferratum zu werden. Wir sind fest davon überzeugt, unsere Guidance für den Gesamtjahresumsatz und die EBIT-Marge zu erreichen.“

Ferratum Oyj

ANLEIHE CHECK I: Die Ferratum-Anleihe 2013/18 (WKN: A1X3VZ) hat ein Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,00 Prozent verzinst. Die Anleihe läuft bis Oktober 2018 und notiert aktuell bei 104 Prozent (Stand: 11.05.2017).

ANLEIHE CHECK II: Die zweite und erst in diesem Jahr begebene Ferratum-Anleihe 2016/19 (WKN A2AAR2) hat ein platziertes Volumen von 25 Millionen Euro, wobei Ferratum ein maximales Volumen von 50 Millionen Euro angestrebt hatte. Die dreijährige Anleihe (Laufzeitende im Juni 2019) wird jährlich mit 4,875 Prozent p.a. verzinst und notiert aktuell bei 100 Prozent (Stand: 11.05.2017).

Foto: SEOPlanter / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternhemensanleihe der Ferratum Capital Germany GmbH 2016/2019

Unternehmensanleihe der Ferratum Capital Germany GmbH 2013/2018

Zum Thema

Anleihen-Barometer: Vier Sterne für Ferratum-Anleihe 2013/18 (A1X3VZ) und Ferratum Bank-Anleihe 2016/20 (A189MG)

Ferratum Group meldet Rekordquartal (Q4 2016) – Umsatz soll in 2017 die 200 Millionen Euro-Marke knacken

Ferratum-CEO Jorma Jokela: „Nicht profitable Produkte werden eingestellt! – Keine Übernahme der FCB-Firmen Credit Bank GmbH!“

Ferratum prophezeit starkes Wachstum: Umsatz von mehr als 200 Millionen Euro in 2017

Fintech-Riese Ferratum bleibt in 2016 auf Kurs – „Schlüsselmärkte anvisiert“

Emission beendet: Ferratum kann 25 von anvisierten 50 Millionen Euro platzieren – Neue Anleihe ab dem 22. Juni handelbar

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü