Ferratum Group: 17 Prozent Umsatzsteigerung im ersten Halbjahr 2014 – Ferratum-Chef Jorma Jokela: „Ausgezeichnete Schuldendienstfähigkeit“ – Kurs bei 96,75 Prozent

Freitag, 11. Juli 2014


Die Ferratum Group hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr 2014 ein Umsatzwachstum von rund 17 Prozent auf über 31 Millionen Euro erreicht. Im Vergleich dazu lag der Umsatz im Vorjahreszeitraum bei 26 Millionen Euro, berichtet das Unternehmen. Die Gewinn-Marge liege bei über 10% der Umsatzerlöse, im Vorjahr seien es 8,4 Prozent gewesen, so Ferratum.

„Wir sind sehr zufrieden mit der aktuellen Geschäftsentwicklung und sehen darin den Beleg für unsere Unternehmensstrategie. Wir haben unseren Umsatz weiter gesteigert und sind gleichzeitig profitabel gewachsen“, sagt Jorma Jokela, Gründer und CEO der Ferratum Group.

„Positive Geschäftsentwicklung ist Basis für Schuldendienstfähigkeit“

In Bezug auf die Unternehmensanleihe fügte Jokela im Gespräch mit der Anleihen Finder Redaktion an: „Die Ferratum Group ist seit ihrer Gründung im Jahr 2005 stets profitabel – ein Trend, den wir auch in den ersten sechs Monaten 2014 fortgesetzt haben. Die anhaltend positive Geschäftsentwicklung sehen wir als Beleg für unsere operative Stärke und als ausgezeichnete Basis zur Schuldendienstfähigkeit. Wir freuen uns mitteilen zu können, dass wir Ferratum nach dem ersten Halbjahr 2014 sehr gut für weiteres nachhaltiges und profitables Wachstum positioniert sehen.“

Die Begebung einer weiteren Mittelstandsanleihe schloss der Geschäftsführer der Ferratum Group vorerst aus: „Zum heutigen Stand existieren keine Pläne für eine zweite Mittelstandsanleihe“, so Jorma Jokela.

„Markterschließung in Deutschland“

Nach einem erfolgreichen ersten Quartal 2014 habe Ferratum auch im zweiten Quartal die Wachstumsstrategie sowie die Geschäftstätigkeit ausgebaut. Der operative Start in den neuen Märkten, Deutschland und Rumänien, sowie die Erweiterung des Produktportfolios seien laut Ferratum „positiv für die Geschäftsentwicklung während des ersten Halbjahres 2014“.

Neben den Mikrokrediten biete das finnische Kredit-Unternehmen nun auch Ratenkredite mit größeren Kreditsummen und längeren Laufzeit an. „Sehr zufrieden“ zeigte sich Jokela mit dem 2013 eingeführten Kreditlimit-Produkt (Credit Limit) mit flexiblen Tilgungsmodalitäten. Dieses habe die „Erwartungen übertroffen“. Entsprechend plane Ferratum, dieses Produkt im Laufe des zweiten Halbjahres 2014 auch in weiteren bestehenden Märkten anzubieten. Parallel zu diesen Entwicklungen werde das Risikomanagementsystem der Group weiter gestärkt, denn dies schlage sich laut Unternehmensangaben in einer „verringerten Anzahl an Kreditausfällen nieder“.

Der Kurs der Ferratum-Unternehmensanleihe liegt heute, am Freitag, den 11.07.2014, bei 96,75 Prozent. Das ist eine Kurssteigerung von drei Prozent in den letzten beiden Wochen. Nach einer schwächeren Phase im März und April dieses Jahres ist der Wert der Mittelstandsanleihe zuletzt wieder konstant und scheint sich von den Schwierigkeiten im Frühling erholt zu haben.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Ferratum Capital Germany GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Ferratum Capital Germany GmbH 2013/2018

Zum Thema:

Ferratum Capital Germany GmbH beendet Zeichnungsfrist vorzeitig – 25 Mio. Euro bei Anlegern eingesammelt

Ferratum Group bestätigt vorläufige Zahlen 2013 und verschiebt Veröffentlichung des vollständigen Geschäftsberichts

Ferratum Group: Entwicklungen 2013 lassen Fortsetzung des Wachstums im aktuellen Geschäftsjahr erwarten

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü