eterna schließt 20-Millionen-Euro-Aufstockung ihrer Unternehmensanleihe ab – Bankdarlehen in Höhe von ca. 27 Millionen Euro sollen vollständig abgelöst werden

Montag, 24. Juni 2013


Die eterna Mode Holding GmbH hat ihre Unternehmensanleihe um 20 Millionen Euro im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren aufgestockt. Der Ausgabepreis lag bei 100,00 Prozent. Das gab eterna heute bekannt.

Mit der Aufstockung erhöht sich das Volumen der im September 2012 emittierten eterna-Unternehmensanleihe von 35 Millionen Euro auf 55 Millionen Euro. Wie bei der Emission im September des vergangenen Jahres lag der Zinskupon bei acht Prozent und die Fälligkeit im Oktober 2017.

Der Hemden- und Blusenhersteller will die Anleihe-Erlöse in die „Refinanzierung der Bankdarlehen“ investieren. eterna plant, Bankdarlehen in Höhe von ca. 27 Millionen Euro vollständig ablösen. Davon sollen fünf Millionen über ein neues Darlehen von zwei Hausbanken finanziert werden, die restlichen zwei Millionen Euro sollen aus dem diesjährigen operativen Cashflow von eterna kommen.

Henning Gerbaulet, geschäftsführender Gesellschafter der eterna Mode Holding GmbH, zur zukünftigen Geschäftsentwicklung „Mit der bevorstehenden Refinanzierung haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Wir können uns nun mit voller Kraft der Umsetzung unserer Strategie widmen und die Wachstums- und Ertragspotenziale ausschöpfen. Dies sollte sich insbesondere ab dem Jahr 2014 in unseren Umsatz- und überproportional steigenden Ertragskennzahlen widerspiegeln.“

Anleihen Finder Redaktion

Foto: eterna Mode Holding GmbH

Anleihen Finder Datenbank

eterna Mode Holding GmbH 2012/2017

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü