ESTAVIS AG: Neunmonatsbericht: ESTAVIS AG steigert Konzernergebnis und EBIT deutlich

Montag, 19. Mai 2014

Pressemitteilung der ESTAVIS AG:

– EBIT: 7,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 0,28 Millionen Euro)
– Konzernergebnis: 0,9 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: -3,54 Millionen Euro)
– Umsatzerlöse aus Privatisierung steigen auf 14 Millionen Euro Vorjahreszeitraum: 12,7 Millionen Euro)
– Mieterträge im Segment Bestand verdoppeln sich auf 7,6 Millionen Euro Vorjahreszeitraum: 3,7 Millionen Euro)
– Positives Ergebnis im Gesamtjahr erwartet

Die ESTAVIS AG hat in den ersten neun Monaten ihres Geschäftsjahres 2013/14 ein positives Konzernergebnis von 0,9 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Verlust von 3,5 Millionen Euro angefallen. Das EBIT stieg auf 7,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 0,28 Millionen Euro) bei einem Umsatz von 23,8 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 25,76 Millionen Euro).

Rekordumsatz im Bereich Privatisierung
Im Geschäftsfeld Privatisierung konnte der Rekordumsatz des Vorjahreszeitraums von 12,7 Millionen Euro auf 14,0 Millionen Euro gesteigert werden. „Das Privatisierungsgeschäft profitiert weiterhin von einer starken Käufernachfrage. So konnte das sehr gute Ergebnis noch einmal verbessert werden“, kommentiert Jacopo Mingazzini, Vorstand der Estavis AG. Durch die positiven konjunkturellen Rahmenbedingungen werde sich das Geschäft auch weiterhin dynamisch entwickeln. „Mit den Akquisitionen von eigenen Wohnungsbeständen bleibt die Pipeline für die Privatisierung gut gefüllt, so dass die hohe Nachfrage weiterhin bedient werden kann“, erklärt Mingazzini weiter.

Mieterträge mehr als verdoppelt
Die Mieterträge im Segment Bestand haben sich mit 7,6 Mio. Euro – nicht zuletzt durch das deutliche Wachstum des Bestandsportfolios der Estavis AG innerhalb eines Jahres – mehr als verdoppelt (Vorjahreszeitraum: 3,7 Millionen Euro). „Durch unsere Akquisitionen in Berlin, Brandenburg und Sachsen konnten wir unsere Ertragsbasis verbreitern und die Kostenrelationen weiter verbessern“, erklärt Torsten Cejka, ebenfalls Vorstand der Estavis AG.

Ausblick weiterhin positiv
Der positive Trend im Geschäftsfeld Bestand, die dynamische Entwicklung im Privatisierungsgeschäft und das solide Ergebnis der ersten neun Monate bestärken den Vorstand in seiner Prognose, das laufende Geschäftsjahr 2013/14 erneut mit einem positiven Konzernergebnis abzuschließen.

ESTAVIS AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü