ESTAVIS AG – Halbjahresbericht: EBIT und Mieterlöse deutlich gesteigert

Montag, 24. Februar 2014

Pressemitteilung der ESTAVIS AG:

– EBIT: 3,8 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 0,02 Millionen Euro)
– Konzernergebnis: 0,1 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: -2,7 Millionen Euro)
– Umsatzerträge aus Privatisierung erreichen erneut Rekordniveau von 9,1 Millionen Euro
– Mieterträge im Segment Bestand auf 5,0 Millionen Euro verdoppelt Vorjahreszeitraum: 2,4 Millionen Euro)

Die ESTAVIS AG hat im ersten Halbjahr ihres Geschäftsjahres 2013/14 ihr operatives Ergebnis deutlich gesteigert und ein positives Konzernergebnis von 0,1 Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 2,7 Millionen Euro angefallen war. Das EBIT betrug in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 3,8 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 0,02 Millionen Euro). Der Umsatz lag bei 16,1 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 18,0 Millionen Euro).

Rekordumsatz im Bereich Privatisierung bestätigt
Im Geschäftsfeld Privatisierung konnte der Rekordumsatz des Vorjahreszeitraums von 9,1 Millionen Euro erneut erreicht werden. „Begünstigt durch die weiterhin hohe Nachfrage nach Wohnraum konnten wir unsere weitreichenden Vertriebskanäle nutzen und erneut ein sehr gutes Ergebnis erzielen“, erklärt Jacopo Mingazzini, Vorstand der Estavis AG. „Dabei bliebt das Interesse ausländischer Käufer insbesondere für den Berliner Markt weiterhin sehr hoch“. Künftig werde das Unternehmen neben der Dienstleistung der Wohnungsprivatisierung auch den Einzelverkauf eigener Bestände vorantreiben.

Mieterträge mehr als verdoppelt
Im Geschäftsfeld Bestand konnte der Umsatz auf 5,0 Millionen Euro nach 4,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Dieser setzte sich erstmals aus reinen Mieterträgen zusammen, die sich nach der planmäßigen Bestandserweiterung der Estavis AG innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelten (Vorjahreszeitraum: 2,4 Millionen Euro). „Durch unsere weiteren Akquisitionen in Berlin und Sachsen konnten wir unsere Mieterlöse stark erhöhen und das Wohnungsportfolio erneut ausbauen“, erklärt Torsten Cejka, ebenfalls Vorstand der Estavis AG.

Positiver Ausblick
Aufgrund des positiven Trends im Geschäftsfeld Bestand sowie der guten Verkaufszahlen im Bereich Privatisierung, der insgesamt guten Lage des Wohnungsmarktes und des daraus resultierenden soliden Halbjahresergebnisses bekräftigt der Vorstand seine Prognose, im Gesamtjahr 2013/14 wiederum ein positives Konzernergebnis zu erzielen.

ESTAVIS AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü