Enterprise Holdings verlängert Rückkaufprogramm für Unternehmensanleihe 2012/17 – Rückkaufprogramm wird bis zum 31. Dezember 2015 verlängert – Volumen unverändert auf 2,0 Mio. Euro begrenzt

Dienstag, 30. Juni 2015

Pressemitteilung der Enterprise Holdings Limited:

Der Vorstand der Enterprise Holdings Limited (Enterprise) hat beschlossen, das am 2. Juli 2014 begonnene und bis zum 30. Juni 2015 begrenzte Rückkaufprogramm für die am 26. September 2012 begebenen 7,00% Schuldverschreibungen (WKN: A1G9AQ – ISIN: DE000A1G9AQ4) über den 30. Juni 2015 hinaus bis zum 31. Dezember 2015 zu verlängern.

Das Rückkaufprogramm bleibt im Gesamtvolumen auf maximal 2,0 Mio. Euro begrenzt. Die sonstigen Bedingungen des Programms gelten unverändert fort.

Andrew Flowers, Vorsitzender des Vorstandes der Enterprise Holdings Limited: „Das verringerte Volumen in der Anleihe 2012/17 aufgrund des im März 2015 beendeten Umtauschangebots könnte zu erhöhter Volatilität des Börsenkurses führen. Wir wollen deshalb für Rückkäufe zu günstigen Konditionen gewappnet sein. Unsere Bilanz verfügt über ausreichend Liquidität um das angestrebte Wachstum umzusetzen. Zudem erwarten wir im laufenden Geschäftsjahr deutlich positive Ergebnisse und Cashflows zu erwirtschaften.“

Enterprise Holdings Limited

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü