Enterprise Holdings plant „Neuausrichtung“: Integration von versicherungsnahen Dienstleistungen – Enterprise Holdings-Anleihen notieren über pari

Montag, 29. Juni 2015

Die Enterprise Holdings Limited (Enterprise) plant nach eigenen Angaben eine „Neuausrichtung des Konzerns“. Dabei sollen zusätzliche versicherungsnahe Dienstleistungen die Profitabilität steigern und die Eigenkapitalbasis ausweiten.

Der Enterprise-Vorstand habe mit dem derzeitigen 50 Prozent-Aktionär, der Rhone Holdings Limited, die Vereinbarung getroffen, die aktuelle Struktur des Konzerns neu auszurichten:

Es sei demnach geplant, nahestehende Unternehmen und versicherungsnahe Dienstleistungen unter dem Dach der Holding zu bündeln. Dadurch könnten zusätzliche Serviceleistungen (Underwriting, Underwriting Beratung, Schadensfallbearbeitung und –management,Instandhaltung und Reparaturdienstleistungen für Kraftfahrzeuge) angeboten und gleichzeitig Synergie-Effekte erzielt werden, so der Versicherungs-Konzern. Der Abschluss der Transaktion werde in den kommenden Wochen erwartet.

„Die Neuausrichtung des Konzerns hebt Enterprise Holdings auf eine neue Ebene und eröffnet ein weites Feld zusätzliche, profitable Geschäftsfelder zu erschließen“, so Enterprise Holdings-CEO Andrew Flowers.

Anleihen-Sonderkonten

Unternehmensanleihe 2012/17 (WKN A1G9AQ):

Seit Begebung der ersten Anleihe im Jahr 2012 habe Enterprise Holdings insgesamt 13,67 Millionen Euro auf das Sonderkonto einbezahlt und die beiden Zinszahlungen am 26. September 2013 und 2014 in Höhe von jeweils 2,45 Millionen Euro ausbezahlt. Aktuell betrage das Guthaben auf dem Sonderkonto einschließlich bisher erhaltener Guthabenzinsen 8,80 Millionen Euro.

ANLEIHE CHECK: Die erste Enterprise-Anleihe hat ein aktuelles Gesamtvolumen von 28,7 Millionen Euro (nach Umtauschangebot für neue Anleihe) und wird jährlich mit 7,00 Prozent verzinst. Der Minibond wird im September 2017 fällig und ist von der Creditreform Ratingagentur mit der Investment Grade-Note „A-“ bewertet.

Morgen, am 30. Juni 2015, endet ein knapp einjähriges Rückkaufprogramm für die Anleihe 2012/17 mit einem begrenzten Gesamtvolumen von zwei Millionen Euro.

Unternehmensanleihe 2015/20 (WKN A1ZWPT):

Gemäß den Anleihebedingungen habe sich die Emittentin verpflichtet, monatlich zehn Prozent der jährlich fälligen Zinszahlung auf ein spezielles Bankkonto einzuzahlen, um daraus die fälligen Zinsen zu begleichen. Aktuell betrage das Guthaben nach Angaben der Enterprise Holdings 0,39 Millionen Euro.

ANLEIHE CHECK: Die im März 2015 begebene zweite Enterprise-Anleihe hat ein maximales Gesamtvolumen von 85 Millionen Euro und einen jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,00 Prozent. Während der Zeichnungsphase konnten 19,3 Millionen Euro (inklusive eines Umtauschangebots für die erste Enterprise-Anleihe) platziert werden. Der Minibond wird im März 2020 fällig und ist von der Creditreform Ratingagentur mit der Investment Grade-Note „BBB+“ bewertet.

Beide Unternehmensanleihen sind im Segment Entry Standard für Anleihen der Börse Frankfurt gelistet und notieren derzeit über pari (Stand 29. Juni 2015: Anleihe 2012/17 bei 102,06 Prozent, Anleihe 2015/20 bei 100,50 Prozent).

Der geprüfte, konsolidierte Jahresabschluss für das vergangene Geschäftsjahr vom 01.04.2014 bis 31.03.2015 werde voraussichtlich Ende Juli bzw. Anfang August 2015 veröffentlicht.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: fk-foto / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Enterprise Holdings Ltd 2012/2017

Unternehmensanleihe der Enterprise Holdings Ltd 2015/2020

Zum Thema:

Enterprise Holdings Limited: Rückkaufprogramm für Anleihe 2012/17 bis zum 30. Juni 2015 verlängert – Erhöhte Kurs-Volatilität möglich – CEO Andrew Flowers: „Wollen für Rückkäufe zu günstigen Konditionen gewappnet sein“

Enterprise Holdings Limited: Nur 19,3 Millionen von bis zu 85 Millionen Euro platziert – Keine Nachplatzierung – Börsenhandel im Entry Standard für Anleihen startet heute, am 30.03.2015

Neuemission: Zeichnungsphase und Umtauschangebot für neue Enterprise Holdings Limited-Anleihe heute gestartet – Bis zu 35 Millionen Euro für Umtausch von altem Minibond reserviert – Bis zu 50 Millionen Euro für neue Zeichnungen

Neuemission: Zeichnungsphase und Umtauschangebot für neue Enterprise Holdings Limited-Anleihe heute gestartet – Bis zu 35 Millionen Euro für Umtausch von altem Minibond reserviert – Bis zu 50 Millionen Euro für neue Zeichnungen

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü