eno energy GmbH: Murphy&Spitz Vermögensverwaltung stellt Ergänzungsantrag zur Gläubigerversammlung – Anleihe soll demnach „nur“ bis März 2018 verlängert werden

Montag, 22. Februar 2016


Spannende Entwicklung vor der eno-Gläubigerversammlung. Die Murphy&Spitz Nachhaltige Vermögensverwaltung AG hat bezüglich der am kommenden Donnerstag stattfindenden Gläubigerversammlung der eno energy GmbH ein Ergänzungsverlangen vorgelegt. Hauptpunkt des Antrags ist die Laufzeit-Verlängerung der Anleihe auf lediglich knapp zwei Jahre (21 Monate) bis zum 31. März 2018 – eno möchte seinerseits die Anleihe um drei Jahre verlängern.

Begründung von Murphy&Spitz

Lesen Sie hier die Begründung von Murphy&Spitz zum Ergänzungsverlangen im Wortlaut:

„Die Gesellschaft (eno energy GmbH) hat im Vorfeld der Abstimmung mit Versammlung eine weitgehende Transparenz zur wirtschaftlichen Situation geschaffen. Es liegt durch die Ausweitung der bankseitigen Fremdmittel keine erkennbare existenzielle Gefahr für die Gesellschaft mehr vor.

Die Notwendigkeit zur Verlängerung der Anleihe basiert auf der branchenspezifischen Sonderkonjunktur in der Entwicklung von Windkraftprojekten in Deutschland. Alle bis zum 31. Dezember 2016 genehmigten Windprojekte können noch bis zum 31. Dezember 2017 gebaut und in Betrieb genommen werden und sichern sich somit für 20 Jahre die fixierte Vergütung nach dem „Erneuerbare-Energien-Gesetz“.

Der Regimewechsel der Zulassung von Windkraftprojekten in Deutschland bringt ab 2018 eine Unsicherheit in den Markt, der auch eine Anpassung des operativen Geschäftes der Gesellschaft notwendig macht. Dieses erhöht das Risiko der Anleihegläubiger ab 2018. Der Wunsch der Gesellschaft die Anleihe bis Mitte 2019 zu verlängern, beinhaltet somit auch die Finanzierung des Regimewechsel hin zu einem Ausschreibungsmodell, welches die Anleihegläubiger nicht finanzieren wollen. Eine Rückzahlung der Anleihe im ersten Quartal 2018 behindert somit nicht das operative Geschäft und ermöglicht den Anleihegläubigern die Nutzung der attraktiven Kupons.

Um über die laufenden Entwicklungen der Gesellschaft informiert zu sein und gleichzeitig die Interesse der Anleihegläubiger zu wahren, soll mit dem Beirat ein satzungsmäßiges Gremium in der GmbH geschaffen werden. In dem Beirat soll ein von dem auf der am 25. Februar 2016 stattfindenden Gläubigerversammlung gewählten gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger entsandtes Mitglied, vertreten sein.“

Murphy&Spitz möchte nach eigenen Angaben den Wirtschaftsprüfer Horst Mantay als gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger bestellen. Zudem soll die Anleihe durch Windenergievorhaben mit einer Gesamtleistung von mindestens 10 MW besichert werden. Des Weiteren fordert Murphy&Spitz einen Beirat, der regelmäßig über die fortlaufende betriebswirtschaftliche Entwicklung der eno energy-Gruppe informiert wird. Für die Verlängerung der Anleihe soll die eno energy GmbH darüber hinaus einmalig 10 Euro je nominal 1.000-Euro-Teilschuldverschreibung an die Anleihegläubiger zahlen.

INFO: Die für ein Ergänzungsverlangen erforderlichen formalen Voraussetzungen wurden durch Murphy&Spitz gegenüber der eno energy GmbH und der Abstimmungsleiterin nachgewiesen. Das vollständige Ergänzungsverlangen kann hier eingesehen werden.

Das Windpark-Unternehmen eno werde nach eigenen Aussagen nach einer inhaltlichen Prüfung der Durchführbarkeit der Beschlussvorschläge Stellung zu dem Ergänzungsverlangen beziehen.

Gläubigerversammlung am 25. Februar 2016

Die zweite Gläubigerversammlung der eno energy GmbH findet am kommenden Donnerstag, den 25. Februar 2016 in Rerik statt. Die eno energy GmbH möchte die Laufzeit ihrer Unternehmensanleihe um drei Jahre bis zum 30. Juni 2019 verlängern. Der bisherige Zinskupon in Höhe von 7,375 Prozent soll dabei unverändert bleiben. Zusätzlich soll eine Verzinsung in Höhe von bis zu einem Prozent im Falle einer vorzeitigen Anleihe-Rückzahlung durch die Emittentin erfolgen.

ANLEIHE CHECK: Die eno energy GmbH hatte ihre Anleihe 2011/16 (WKN A1H3V5) im Juni 2011 mit einem Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro und einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,375 Prozent begeben. Insgesamt wurden nach Angaben des Unternehmens Anleihen in einem Gesamtwert von 10,3 Millionen Euro gezeichnet.

TIPP: Lesen SIE mehr zum Thema in unserem kommenden Newsletter am 24. Februar 2016. Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Lance Cheung / flickr Lance Cheung

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der eno energy GmbH 2011/2016

Zum Thema

eno energy GmbH: Neue Kreditlinie bis 2019 gesichert – Anleihe-Laufzeit soll um drei Jahre verlängert werden – Stimmen die Gläubiger zu?

eno energy GmbH: Abstimmung (ohne Versammlung) nicht beschlussfähig – Beteiligung von lediglich 17 Prozent – Neue Gläubigerversammlung noch nicht terminiert

eno energy GmbH Anleihe – One Square Advisory Services lehnt Verlängerung der Anleihe ab und stellt Gegenantrag

Laufzeitverlängerung der Anleihe – ein neues Allheilmittel bei finanzschwachen Emittenten?

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü