eno energy GmbH mit deutlichem Umsatz und Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr

Dienstag, 30. September 2014

Pressemitteilung der eno energy GmbH:

  – Umsatzerlöse steigen in der eno-Gruppe auf EUR 51,51 Mio. (Vorjahr: EUR 6,85 Mio.)

  – Gesamtleistung steigt auf EUR 43,34 Mio. (Vorjahr: EUR 13,83 Mio.)

  – Periodenüberschuss bei EUR 2,30 Mio. (Vorjahr: Periodendefizit von EUR 3,18 Mio.)

  – Ausblick 2014: Umsatz von ca. EUR 100 Mio.

Die eno energy Gruppe, spezialisiert auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Windenergieanlagen (WEA) konnte ihre Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2014 deutlich auf 51,51 Mio. Euro steigern (Vorjahr: 6,85 Mio. Euro). Das entspricht einem Anstieg von 44,66 Mio. Euro. Die Gesamtleistung konnte im Berichtszeitraum ebenfalls signifikant ausgeweitet werden von EUR 13,83 Mio. im Vorjahr auf EUR 43,37 Mio. In der Folge erzielte die eno energy Gruppe im ersten Halbjahr 2014 einen Periodenüberschuss von 2,3047 Mio. Euro gegenüber einem Periodendefizit von 3,18 Mio. Euro in der Vorjahresperiode.

Das Eigenkapital der eno-energy GmbH erhöhte sich zum 30. Juni 2014 auf 23,07 Mio. Euro (31. Dezember 2013: 20,24 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote stieg in der Folge von 21,1 % zum Bilanzstichtag 2013 auf 26,1 % zum 30. Juni 2014. Das Mezzanin-Kapital hat sowohl zum 31. Dezember 2013 wie auch zum 30. Juni 2014 einen Anteil von 0,4%. Der Anteil des Fremdkapitals an der Bilanzsumme beträgt 73,9 % (31. Dezember 2013: 78,9 %). Die eno energy verfügt nach wie vor über ein sehr gutes finanzielles Standing an den Kredit- und Kapitalmärkten.

Bis zum Halbjahresende wurden von der eno-Gruppe 14 Windenergieanlagen (WEA) errichtet, bis Ende September 2014 waren es insgesamt 17 WEA. Im ersten Halbjahr erfolgte die Zertifizierung der neuen eno 100. Damit komplettiert die eno energy Gruppe ihr Portfolio der geprüften Turbinen innerhalb der 2MW-Plattform. Die „Alles-aus-einer-Hand-Strategie“ sowie die Ausrichtung auf weitere europäische Märkte sollen der Gesellschaft auch künftig steigende Umsätzen und Ergebnisse sichern. Auch die Internationalisierung wurde weiter vorangetrieben. Erst kürzlich gründete die eno energy eine Niederlassung in UK. Damit verstärkt die Rostocker eno energy Gruppe ihre Marktpräsenz im europäischen Ausland. eno energy UK wird in England, Schottland, Wales, Nordirland sowie Irland aktiv sein. Sitz der neuen eno energy UK Ltd. ist Birmingham. Des Weiteren konnte sich die eno energy Gruppe die Projektrechte für 10 WEA in Frankreich sichern und bereitet derzeit den Bau vor. Im Direktgeschäft wurden 5 WEA nach Schweden und 3 WEA nach Deutschland veräußert. Die Verträge dazu wurden im Mai 2014 unterzeichnet. Der Auftragseingang im Direktgeschäft belief sich per 30. Juni 2014 auf 22,20 MW mit 21,61 Mio. Euro.

Ausblick

Die eno-Gruppe hält auch in den kommenden Jahren an ihrer expansiven Geschäftsentwicklung fest. Für das laufende Geschäftsjahr 2014 bekräftigt die Geschäftsführung ihre Prognose und rechnet mit einem Umsatz von ca. 100 Mio. Euro und einem positiven Ergebnis vor Steuern. Diese Planung ergibt sich auf Basis der vorhandenen Anzahl an bau- und finanzierungsreifen Projekten innerhalb der eigenen Projektpipeline.

Der vollständige Halbjahresbericht mit detaillierten Angaben zum ersten Halbjahr 2014 der eno energy GmbH steht ab sofort im Internet unter www.eno-energy.com zum Download bereit.

eno energy GmbH

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü