eno energy GmbH erhält bis zu 28 Mio. Euro aus Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF)

Mittwoch, 9. Juni 2021


Pressemitteilung der eno energy GmbH:

Wirtschaftsstabilisierungsfonds gewährt eno energy ein Stabilisierungspaket in Millionenhöhe

Die eno energy GmbH erhält im Juni 2021 ein Stabilisierungspaket durch den Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) der Bundesrepublik Deutschland. Das Paket sieht Stabilisierungsmaßnahmen von bis zu 28 Millionen Euro vor.

Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) wurde im März 2020 von der Bundesregierung ins Leben gerufen, um den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie entgegenzuwirken. Mit Garantien und Kapitalhilfen sollen Unternehmen der Realwirtschaft stabilisiert und somit auch Arbeitsplätze erhalten werden.

Durch pandemiebedingte Verzögerungen kam es zu Umsatz- und Ertragseinbußen, deren Auswirkungen nun durch das gewährte Stabilisierungspaket aufgefangen werden und die derzeitige Position des Unternehmens stärken. Das grundsätzliche Geschäftsmodell von eno energy stellt seit jeher nachhaltiges Handeln in den Vordergrund. Als aktiver Treiber der Klimapolitik und deutscher mittelständischer Windenergieanlagenhersteller und -betreiber wird die eno energy GmbH die Mittel nutzen, um die Umsetzung der Windenergie-Projekte und ihre Geschäftsentwicklung voranzutreiben.

eno energy Geschäftsführer Karsten Porm: „Wir freuen uns sehr über die positive Entscheidung des Bundes und danken allen Beteiligten für die Unterstützung. Die Mittel aus dem Darlehen werden ausschließlich zur Stabilisierung des Unternehmens und dem weiteren Aufbau Erneuerbarer Energien durch unsere eno energy Windenergieanlagen verwendet. Wir freuen uns, dass wir auch in Zukunft die Welt mit Erneuerbarer Energie positiv vorantreiben können.“

eno energy GmbH

Foto: eno energy GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der eno energy GmbH 2011/2018 (getilgt)

Zum Thema

eno energy GmbH realisiert Zubau von 42,2 MW im ersten Halbjahr 2019 in Deutschland

eno energy GmbH zahlt Anleihe 2011/18 (A1H3V5) bis zum 6. April zurück

Windkraft: eno energy GmbH mit erfolgreichem Jahr 2016 – Anleihe-Kurs über pari

eno energy GmbH: Anleihe-Laufzeit wird bis zum 31. März 2018 verlängert – Gläubigerversammlung stimmt für Ergänzungsverlangen von Murphy&Spitz

eno energy GmbH äußert sich zu Ergänzungsverlangen: „Einbettung der Vorschläge möglich“ – Zweite Gläubigerversammlung am 25. Februar

eno energy GmbH: Murphy&Spitz Vermögensverwaltung stellt Ergänzungsantrag zur Gläubigerversammlung – Anleihe soll demnach „nur“ bis März 2018 verlängert werden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü