Windreich AG beantragt Insolvenz

Montag, 9. September 2013


Die Windreich AG ist laut Presseberichten der FAZ und des Handelsblattes zahlungsunfähig. Das Windreich-Management habe beim Amtsgericht Esslingen Insolvenz wegen Zahlungsunfähigkeit beantragt. Das habe das Amtsgericht Esslingen auf Anfrage der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) bestätigt, berichtet Handelsblatt online. „Ich trage es mit Anstand, ich habe alles gegeben“, zitiert Handelsblatt online den Windreich-Chef Willi Balz. Er wolle aus der Geschäftsführung von Windreich austreten, sagte Willi Balz gegenüber Journalisten von Handelsblatt online.

Willi Balz habe Insolvenz in die Eigenverwaltung beantragt. Diese sei zumindest vorläufig auch bewilligt bekommen, berichtet die FAZ. Als Sachwalter sei der Stuttgarter Anwalt Holger Blümle berufen worden. Durch die Zahlungsunfähigkeit der Windreich AG sei jetzt – neben den Windreich-Anleihen – auch ein 70 Millionen-Kredit bei der Bank Sarasin vom Ausfall bedroht, berichtet Handelsblatt online.

Durch die Insolvenz in Eigenveraltung wolle Willi Balz die Windreich AG selbst sanieren, berichtet stuttgarter-zeitung.de. Balz wolle das vor dem Abschluss stehende Projekt MEG I sicher zu Ende bringen.

Laut dem Bericht auf suttgarter-zeitung.de, der sich wahrscheinlich auf den am Dienstag erscheinenden FAZ-Bericht bezieht,  habe „ein Gläubiger mit Millionenforderungen bereits vor Tagen einen Insolvenzantrag gestellt“. Das Amtsgericht habe das Verfahren aber zunächst nicht eröffnet, weil Windreich-Eigner Balz offenbar glaubhaft machen hätte können, dass es nur vorbergehende Zahlungsschwierigkeiten gegeben hätte.

Immer noch ermitteln Staatsanwälte gegen Windreich wegen des Verdachts auf Bilanzmanipulation. Im März diesen Jahres hatten Beamte die privaten Wohnungen und Geschäftsräume von Windreich-Managern durchsucht.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Windreich AG

Anleihen Finder Datenbank:

Windreich AG 2011/2016

Windreich AG 2010/2015

Chronik der Ereignisse im Fall der Windreich GmbH

Zinszahlungs-Krimi bei Windreich AG: Willi Balz hat offenbar Anleihe-Zinsen heute Mittag bezahlt – “Gehe wieder an mein Privatvermögen”

Handelsblatt: Windreich-Chef Willi Balz will heute Zinsen zahlen

Windreich-Anleihen-Gläubiger klagen gegen schweizerische Privatbank J. Safra Sarasin – Bank soll über Millionen-Kredite an Windreich nicht informiert haben

Windreich-Chef Willi Balz bleibt bei “Spät-Verkaufen-Strategie”, bestätigt Massenentlassung und schießt gegen Konkurrentin PNE Wind AG

Windreich-Mittelstandsanleihen ab morgen – 17.04.2013 – nicht mehr im Bondm der Börse Stuttgart

Personalien der Windreich GmbH: Peter Vest scheidet als Windreich-Vorstand für Marketing und Geschäftsentwicklung aus – Sabine Christiansen nicht mehr Aufsichtsrätin

Windreich-Chef Will Balz gibt Antworten: “Sollte Finanzierung über Börse von Interesse werden, ist eine Rückumwandlung in eine Aktiengesellschaft rasch vollzogen”

Windreich AG in Windreich GmbH umgewandelt – alle Ansprüche der Anleihen-Gläubiger bleiben bestehen

Creditreform Rating Agentur: Windreich hatte seit dem 22. Februar ein neues Rating – der Windparkbauer untersagte aber die Veröffentlichung

Windreich-Chef Willi Balz: Private Immobilien für Zinszahlung beliehen – Listing der Windreich-Anleihen im Bondm der Börse Stuttgart gekündigt

Unter Verdacht: Windreich AG soll nach Manipulationen an Bilanzen Banken und Anleger betrogen haben

Windreich AG: Durchsuchung der Geschäftsräume – Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen anonymer Anzeige

Windreich AG: Anleihe-Zinsen mit Verzögerung gezahlt – Windreich-Anleihen im Bondm wieder handelbar – Immer noch kein Folge-Rating veröffentlicht

Börse Stuttgart: Beide Windreich-Anleihen vom Handel ausgesetzt

Windreich AG widerruft Veröffentlichung des neuen Ratings der Creditreform Rating Agentur

Creditreform Rating Agentur setzt Rating für Windreich AG auf „watch“, „unter Beobachtung”

Letzter Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Wir haben uns bei Bondm auf fünf Jahre für die Rückzahlung geeinigt. Dies ist sauber abgestimmt mit unseren Projekt-Exit-Zeitpunkten.“

2. Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Global Tech I hatte zu keiner Zeit eine Finanzierungslücke. Ganz im Gegenteil, zum Kapitalerhöhungszeitpunkt lagen über 100 Millionen Euro Guthaben auf dem Konto – mit Lord Laidlaws Hilfe konnten wir eine Verwässerung unserer Anteile vermeiden“

1. Teil des Interviews mit Windreich-Chef Willi Balz: „Frankfurter Spekulationen ignorieren und Bremerhavener Realitäten akzeptieren“

Windreich-Aufsichtsrätin Sabine Christiansen verteidigt Willi Balz: „Nachweisbare Leistungen des Unternehmens deutlich besser als der Ruf“

Wirbel um Windreich AG: FAZ kritisiert Windreich-Chef Willi Balz wegen Kreditgeschäft mit schottischem Finanzinvestor Lord Irvine Laidlaw

Anleihen Finder Mediathek:

“Brief an die Anleihezeichner” vom 04.05.2013, Quelle: Windreich AG

“Brief an die Anleihezeichner” vom 03.05.2012, Quelle: Windreich AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü