+++ Investoren-Gespräche scheitern +++ GOLFINO AG stellt Insolvenzantrag

Freitag, 15. November 2019


Die GOLFINO AG hat am 15. November 2019 die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung beantragt. Das teilte der Golfbekleidungs-Hersteller aus Glinde in Schleswig-Holstein heute in einem kurzen Statement via Adhoc-Meldung mit. Das betrifft die Anleger der Golfino Nachrang-Anleihe 2016/23. Die Gesellschaft ist zahlungsunfähig. Der Geschäftsbetrieb ist nicht eingestellt.

ANLEIHE CHECK: Die im November 2016 emittierte nachrangige Mittelstandsanleihe der GOLFINO AG (A2BPVE) ist mit einem Zinskupon von 8,00% p.a. (Zinstermin jährlich am 18.11.) ausgestattet und hat eine Laufzeit bis 18.11.2023. Im Rahmen der Anleiheemission wurden 4,0 Millionen Euro platziert.

Investorenprozess scheitert

Nachdem im Geschäftsjahr 2017/18 (01.10.-30.09.) zum zweiten Mal in der 33-jährigen Firmengeschichte ein Verlust erwirtschaftet wurde, erarbeitete das Unternehmen mit einer spezialisierten Restrukturierungsberatung ein umfassendes Turnaround-Konzept, dass sich in der Umsetzung befindet. Zur Kapitalgenerierung wurde ein Investorenprozess eingeleitet, der bis heute noch nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Banken der Gesellschaft haben nunmehr entschieden, die Prozesse auf der bisherigen Basis nicht mehr zu unterstützen. Der Gang zum Insolvenzgericht sei laut Unternehmen daher unausweichlich gewesen.

Finanzkennzahlen

Golfino ist europäischer Marktführer in der Golfbekleidung. Die Golfino Gruppe weist in den Geschäftsjahren von 2013/14 bis 2016/17 ein konstantes Umsatzniveau i.H. v. rd. EUR 36 Mio. mit EBIT-Renditen von über 5%. Operative Krisenauslöser waren Umsatz- und Rohertragsrückgänge aus Einmaleffekten. Außerdem belasteten nicht operative Einmaleffekte das Geschäft.

Die aktuelle Geschäftsentwicklung der letzten zwei Monate zeigt im E- Commerce überproportionale Steigerungen zum Geschäftsplan, wobei sich der Einzelhandel in den eigenen Stores und Outlets weitgehend plangemäß entwickelt. Der Bereich Wholesale hingegen entwickelt sich weiterhin unter Plan und folgt damit dem Markt. Die Kosten und Liquiditätssteuerung der Gesellschaft sind dank eines stringenten Sparprogramms im Geschäftsplan. Die Gesellschaft erzielte nach der vorläufigen Auswertung im Geschäftsjahr 2018/2019 Umsatzerlöse in Höhe von ca. EUR 31 Mio.

Neben dem Eigenkapital, einer Anleihe in Höhe von 4 Mio. EUR und stillen Beteilgungen von 2,5 Mio. EUR wurde das Unternehmen im wesentlichen durch einen Konsortialkredit von fünf Kreditinstituten finanziert. Nach Auslaufen des Kredits hatten sich die Banken zunächst bereit erklärt, die Gesellschaft weiter zu begleiten, unter den wesentlichen Voraussetzungen einer gutachterlichen positiven Fortbestehensprognose und eines erfolgreichen Prozesses zur Kapitalgenerierung. Die negative Entscheidung der Banken steht unter dem Eindruck der Prognose eines weiteren Verlusts im Geschäftsjahr 2018/19 und der schwierigen Entwicklung der Branche.

Fortführung der Geschäfte?

Der Vorstand des Unternehmens sieht nach eigenen Angaben gute Chancen für ein Fortführung der Geschäfte. Die Marke Golfino hat international einen guten Ruf, eine hervorragende Produktqualität und zeichnet sich seit Jahren durch einen immer wieder aufgefrischten Stil sportlicher Eleganz aus. Der E Commerce wächst auf der Grundlage eines Relaunchs im letzten Jahr weit über der durchschnittlichen Marktentwicklung.

Zum Konzern gehören neben der Mutter Golfino AG noch fünf 100%-ige Tochtergesellschaften. Bei der AG sind 208 Mitarbeiter angestellt, bei den Tochtergesellschaften weitere 60.

Hinweis: Fragen bitte per E Mail an den Vorstand info@wentorf.com.

INFO: Die 1986 gegründete inhabergeführte GOLFINO AG entwirft, produziert und vertreibt Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, insbesondere für den Golfsport.

Anleihen Finder Redaktion.

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Golfino AG 2012/2017 (getilgt)

Unternehmensanleihe der Golfino AG 2016/2023

Zum Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS nimmt Zalaris-Anleihe 2018/24 (A2RR1R) ins Portfolio auf und verkauft Golfino-Anleihe

Anleihen-Barometer: GOLFINO-Anleihe 2016/23 (A2BPVE) punktet mit „attraktiver Rendite“

Golfino AG: Markus Jung scheidet aus Vorstand aus – Golfino-Anleihe 2016/23 notiert bei 107,5 Prozent

Golfino AG: Neue Anleihe 2016/23 im Volumen von 3,0 Millionen Euro platziert

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü