Dürr AG: „Auch ohne Rating können sich Investoren jederzeit ein sehr gutes Bild von der aktuellen Situation bei Dürr machen“

Donnerstag, 26. Juli 2012

Dürr AG will Anleihen-Zinsen pünktlich auszahlen.  

Anlässlich des bevorstehenden Halbjahresfinanzberichtes 2012, der am 1. August dieses Jahres veröffentlicht werden soll, sprach die Anleihen Finder Redaktion mit Günter Dielmann,Vice President Corporate Communications & Investor Relations der Dürr Aktiengesellschaft.

Anleihen Finder Redaktion: Laut Wertpapierprospekt steht der nächste Zinszahlungstermin für die Anleihenzinsen der Dürr-Anleihe (WKN A1EWGX) am 28.09.2012 an. Wird die Dürr AG aller Voraussicht nach die Zinsen pünktlich auszahlen können?

Günter Dielmann: Selbstverständlich wird Dürr die Zinsen pünktlich ausbezahlen und seinen Verpflichtungen nachkommen. Die Ertragskraft von Dürr hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert; für 2012 wird eine EBIT-Marge von 6,5 bis 7 Prozent angestrebt.

Anleihen Finder Redaktion: Welche aktuellen Unternehmensratings hat die Dürr AG? Im Wertpapierprospekt aus dem Jahre 2010 zur Anleihe steht, dass die Dürr AG von Standard & Poor‘s Financial Services LLC (S&P) mit dem Rating „B“ (Ausblick negativ) und von Moody’s Investors Service, Inc. (Moody‘s) mit dem äquivalenten Rating „B2“ (Ausblick negativ) bewertet. Bei beiden Ratings handelt es sich um Unternehmensratings. Können Sie uns bitte über die aktuelle Ratingsituation informieren?

Günter Dielmann: Es besteht derzeit kein aktuelles Rating der Dürr AG oder der Anleihe. Dürr hat im Oktober 2010 offiziell den Vertrag mit den Ratingagenturen gekündigt. Dürr entschied sich im Vorfeld der Anleiheplatzierung bewusst dafür, das Unternehmensrating aufzugeben und auch die neue Anleihe nicht raten zu lassen.
Die Rating-Agenturen stuften zu diesem Zeitpunkt die Automobilunternehmen und deren Ausrüstungsunternehmen sehr zurückhaltend ein und waren vorsichtig mit Einstufungsverbesserungen nach der Krise 2008/2009. Zudem bewerten die Ratingagenturen vergangenheitsorientierte Kennzahlen stärker als die Aussichten eines Unternehmens. Gerade Dürr verfügte zu diesem Zeitpunkt bereits über stark steigende Auftragseingänge, einen deutlich verbesserten Auftragsbestand und einen positiven Ergebnisausblick. Die Ratingnoten entsprachen zu diesem Zeitpunkt nicht der tatsächlichen wirtschaftlichen Lage und Perspektiven von Dürr.
Auch ohne Rating können sich Investoren jederzeit ein sehr gutes Bild von der aktuellen Situation bei Dürr machen, da die Berichterstattung sehr transparent ist und auf der Webpage stets alle notwendigen Informationen aktuell sind. Durch die langen Projektlaufzeiten und den hohen Auftragsbestand verfügt Dürr über eine hohe Visibilität.

Anleihen Finder Redaktion: Herr Dielmann, vielen Dank für das Gespräch!

Anleihen Finder Redaktion

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü