Dürr AG: Schuldscheindarlehen im Volumen von 300 Millionen Euro platziert – Hohe Investoren-Nachfrage – Jährliche Verzinsung von ca. 1,6 Prozent

Mittwoch, 30. März 2016


Die Dürr AG hat ein Schuldscheindarlehen über 300 Millionen Euro platziert – zu „günstigen Konditionen“ wie der Maschinenbauer mitteilt.  Das Gesamtvolumen verteilt sich auf verschiedene Tranchen mit Laufzeiten von fünf, sieben und zehn Jahren. Die durchschnittliche Verzinsung beträgt dabei etwa  1,6 Prozent jährlich.

Deutliche Überzeichnung

Die Resonanz auf der Anlegerseite sei laut Dürr ausgesprochen positiv gewesen. Das Schuldscheindarlehen wurde von zahlreichen Banken aus dem In- und Ausland gezeichnet, insgesamt habe sich dabei eine deutliche Überzeichnung ergeben.

INFO: Die Emission wurde von Commerzbank, Landesbank Baden-Württemberg und Unicredit begleitet.

Stärkung der Liquidität

Die hinzugewonnenen  Mittel sollen der allgemeinen Unternehmensfinanzierung dienen und die Liquidität stärken, berichtet die Dürr AG. Somit könne der strategische Akquisitionskurs fortgesetzt werden und das Unternehmen weiter wachsen.

„Mit dem Schuldscheindarlehen haben wir uns langfristig äußerst günstige Finanzierungskonditionen gesichert und unser Fälligkeitenprofil breiter gestreut. Unsere komfortable Liquiditätsposition bietet uns Spielraum für die strategische Weiterentwicklung des Konzerns. Zugleich können wir unser operatives Geschäft sicher finanzieren und verfügen über nachhaltig solide Bilanzrelationen“, so Ralph Heuwing, Finanzvorstand der Dürr AG.

Dürr-Anleihen

Die Dürr AG ist derzeit noch mit einer Unternehmensanleihe 2014/2021 (WKN A1YC44) mit einem Emissionsvolumen von 300 Millionen Euro im Open Market der Börse Frankfurt gelistet. Die Anleihe hat einen Zinskupon in Höhe von 2,875 Prozent und läuft bis zum 03. April 2021.

Zuvor hatte der Maschinen- und Anlagenbauer seine erste Unternehmensanleihe 2010/2015 (WKN A1EWGX) im September 2014 vorzeitig gekündigt. Die erste Anleihe hatte ein aufgestocktes Volumen von 225 Millionen Euro bei einer jährlichen Verzinsung von 7,25 Prozent.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Dürr AG

Anleihen Finder Datenbank

Dürr AG: Kündigung der Unternehmensanleihe zum 28. September 2014 – Rückkauf zu 100 Prozent – KFM Deutsche Mittelstand AG: „Die Anleihe der Dürr AG zeigt, wie wichtig eine laufende Überwachung ist“ – „Rückkauf war zu erwarten“

Zum Thema

Grammer AG: Schuldscheindarlehen im Volumen von 120 Millionen Euro platziert – Laufzeit von bis zu zehn Jahren

SAF-Holland S.A. platziert Schuldscheindarlehen in Höhe von 200 Millionen Euro – „Flexiblere Finanzierung mit vorteilhaftem Zinsniveau“

Maternus-Kliniken AG: Gemeinsames Schuldscheindarlehen mit Mehrheitsgesellschafter Cura in Höhe von 114 Millionen Euro platziert – 41 Millionen Euro davon für Maternus-Kliniken

Schaltbau Holding AG: Schuldscheindarlehen in Höhe von 70 Millionen Euro platziert – Orderbuch sechsfach überzeichnet

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü