Dürr AG denkt über neue Unternehmensanleihe nach und die alte Dürr-Anleihe abzulösen – Spekulationen über Investorenkonferenzen ab 24. März

Mittwoch, 19. März 2014


„Die Entscheidung, ob wir eine neue Unternehmensanleihe begeben, ist noch nicht getroffen. Wir sind in der Überlegungsphase. Die alte Dürr-Anleihe abzulösen, die wir im September dieses Jahres kündigen dürfen, ist auch eine Option“, sagte Günter Dielmann, Leiter der Investor Relations-Abteilung der Dürr AG im Gepräch mit der Anleihen Finder Redaktion.

Zuvor wurde in Medienberichten auf Basis einer Bloomberg-Meldung, die sich auf Dürr nahe stehende Personen beruft, darüber spekuliert, dass die Dürr AG die Deutsche Bank und die HSBC jetzt damit beauftragt habe, Anleihen-Investoren zu finden. Demnach sollen die Investoren-Konferenzen am kommenden Montag, den 24.03.2014, in München beginnen. Weitere Roadshows sollen in Frankfurt, London und Paris stattfinden.

Schon im Mai des letzten Jahres hatte der Vorstandsvorsitzende des Anlagen- und Maschinenbauers Dürr AG gesagt, dass er sich vorstellen könne, die 150-Millionen-Unternehmensanleihe vorzeitig zurückzukaufen. Der Grund dafür vor einem Jahr ist der derselbe wie heute: die gute, komfortable finanzielle Situation der Dürr AG.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Dürr AG

Anleihen Finder Datenbank

Dürr AG 2010/2015

Zum Thema

Dürr denkt über Rückkauf der Anleihe nach: „Kündigung ernsthafte Option“ – Ergebnis nach Steuern wächst im ersten Quartal um 32 Prozent

Dürr AG: “Auch ohne Rating können sich Investoren jederzeit ein sehr gutes Bild von der aktuellen Situation bei Dürr machen”

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü