DIC Asset AG erhöht Jahresprognose für 2016 – Konzerngewinn wächst im ersten Halbjahr 2016 deutlich

Mittwoch, 3. August 2016

Pressemitteilung der DIC Asset AG:

Operatives Ergebnis steigt im 1. Halbjahr 2016 um 15 Prozent

FFO steigt um 15 Prozent auf 27,7 Mio. EUR (1. Hj. 2015: 24,0 Mio. EUR)

Konzernüberschuss bei 20,2 Mio. EUR (1. Hj. 2015: 5,0 Mio. EUR)

2016 bereits Ankäufe von fast 300 Mio. Euro für Fondsbereich umgesetzt

Signifikanter Abbau der Joint Venture Investments

Jahresprognose für 2016 erhöht

Die DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) hat heute ihren Finanzbericht über das erste Halbjahr 2016 vorgelegt. Die DIC Asset erzielte im ersten Halbjahr einen Konzernüberschuss in Höhe von 20,2 Mio. EUR (1. Hj. 2015: 5,0 Mio. EUR). Der deutliche Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum resultiert maßgeblich aus den erfolgreichen Verkäufen und einem verbesserten Zinsergebnis. Der FFO (Funds From Operations) des ersten Halbjahres konnte mit 27,7 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent gesteigert werden (1. Hj. 2015: 24,0 Mio. EUR). Dies resultiert vor allem aus dem gestiegenen FFO-Beitrag der Fonds (+11,6 Mio. EUR) sowie ebenfalls aus dem verbesserten Zinsergebnis. Das entspricht einem FFO je Aktie von 0,40 EUR (1. Hj. 2015: 0,35 EUR). Das EBIT stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 37,3 Mio. EUR auf 49,1 Mio. EUR (+32 Prozent).

Aydin Karaduman, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: „Das Ergebnis des ersten Halbjahres 2016 zeigt, dass wir mit dem erfolgreichen Ausbau unseres Fondsgeschäfts und der weiteren Etablierung unserer Immobilienmanagement-Plattform bei Investoren im deutschen Immobilienmarkt auf einem guten Weg sind.“

Steigende Erträge aus dem Immobilienmanagement für Fonds

Die Erträge aus dem Immobilienmanagement sind im ersten Halbjahr um mehr als 100 Prozent auf nun 15,0 Mio. EUR gestiegen (1. Hj. 2015: 3,0 Mio. EUR). Maßgeblich trugen dazu die Einnahmen aus dem Management von Fondsimmobilien bei, die sich um 11,8 Mio. EUR auf 14,1 Mio. EUR erhöhten
(1. Hj. 2015: 2,3 Mio. EUR).

Das Fondsgeschäft befand sich auch im ersten Halbjahr 2016 weiter auf Wachstumskurs. Wie bereits berichtet, sind bereits im ersten Halbjahr fast 300 Mio. EUR für den Fondsbereich der DIC Asset in Immobilien investiert worden. Dies ist deutlich mehr als die Hälfte der für 2016 geplanten Ankäufe, deren Zielvolumen jetzt auf rund 500 Mio. EUR erhöht wurde. Zudem setzt die DIC Asset die strategische Weiterentwicklung des Fondsgeschäfts planmäßig um. Zur Vorbereitung eines geplanten Einzelhandelsfonds hat die DIC Asset bereits drei Einzelhandelsimmobilien mit einem Gesamtvolumen von 220 Mio. EUR im Juli 2016 erfolgreich beurkundet. Für die bereits bestehenden Fonds wurden im laufenden Geschäftsjahr Immobilien im Volumen von 77 Mio. EUR erworben.

Verkaufsaktivitäten zur Portfoliooptimierung und signifikanter Abbau der Joint Venture Investments

Insgesamt wurde bis dato im Jahr 2016 ein Verkaufsvolumen von 106,2 Mio. EUR im Rahmen der Optimierung des Commercial Portfolios und dem fortschreitenden Abbau bestehender Joint Ventures realisiert. Davon entfielen 73,2 Mio. EUR auf Verkäufe aus dem Joint Venture Portfolio. Weitere Verkäufe von Joint Venture Investments sind im Laufe des Jahres geplant. Ihm Rahmen ihrer zukünftigen strategischen Ausrichtung und Vereinfachung des Geschäftsmodells plant DIC Asset den Abbau ihrer Joint Venture Investments bis Ende 2017.

Aydin Karaduman: „Mit der Optimierung unseres Immobilienportfolios und dem schnellen Ausbau des Fondsgeschäfts entwickeln wir DIC Asset zu einem Investmenthaus für die indirekte Immobilienanlage von institutionellen Anlegern mit eigener vertikal integrierter Managementplattform. Zeitgleich setzen wir den Abbau unserer Joint Venture Investments wie angekündigt zügig und erfolgreich um.“

Im ersten Halbjahr 2016 erreichten die Bruttomieteinnahmen 54,6 Mio. EUR
(1. Hj. 2015: 70,4 Mio. EUR). Der Rückgang um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist im Wesentlichen auf planmäßig erfolgte Veräußerungen aus dem Commercial Portfolio im Geschäftsjahr 2015 zurückzuführen. Die Vermietungsleistung im ersten Halbjahr 2016 umfasste Mietverträge mit annualisierten Mieteinnahmen von rund 15,3 Mio. EUR (1. Hj. 2015: 6,3 Mio. EUR), davon 4,9 Mio. EUR im Rahmen von Neuvermietungen und 10,4 Mio. EUR als Anschlussvermietungen.

Finanzergebnis deutlich verbessert

Die Finanzverbindlichkeiten sanken per 30. Juni 2016 gegenüber dem Vorjahresende um rund 277 Mio. EUR auf rund 1,3 Mrd. EUR (31.12.2015: 1,57 Mrd. EUR). Der Durchschnittszinssatz aller Finanzschulden über Bankdarlehen sank zum 30. Juni 2016 auf 3,4 Prozent und liegt gegenüber dem Vorjahr (30.06.2015: 3,5 Prozent) um 10 Basispunkte niedriger. Die durchschnittliche Laufzeit der Finanzierungen liegt am Ende des ersten Halbjahres 2016 bei 3,6 Jahren (1. Hj. 2015: 4,7 Jahre) und reduzierte sich damit wie erwartet gegenüber dem Jahresende 2015 (4,3 Jahre). Der Verschuldungsgrad (LTV) ist mit 57,2 Prozent gegenüber dem Jahresende 2015 signifikant um 540 Basispunkte gesunken (31.12.2015: 62,6 Prozent).

Das Zinsergebnis verbesserte sich im Wesentlichen durch die weitere Optimierung der Finanzierungsstruktur zum 30.06.2016 auf -23,2 Mio. EUR (1. Hj. 2015: -31,9 Mio. EUR). Dabei konnte der Zinsaufwand auf 28,0 Mio. EUR gesenkt werden (1. Hj. 2015: 36,9 Mio. EUR). Die Zinserträge blieben mit 4,8 Mio. EUR bezogen auf den Vorjahreszeitraum stabil (1 Hj. 2015: 5,0 Mio. EUR).

Jahresprognose für 2016 erhöht

Angesichts der positiven Entwicklung im ersten Halbjahr bekräftigt der Vorstand der DIC Asset seine FFO-Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2016 von 43 bis 45 Mio. EUR. Nach den jüngsten erfolgreichen Ankäufen für das geplante Wachstum des Fondsgeschäfts erhöht DIC Asset ihr bisheriges Ankaufsziel von 400 bis 450 Mio. EUR auf jetzt rund 500 Mio. EUR. Aufgrund geringerer Verkaufsaktivitäten für das Commercial Portfolio im ersten Halbjahr sowie durch erfolgreiche Vermietungsleistungen, die sich besser als prognostiziert entwickelt haben, erwartet die DIC Asset für das Geschäftsjahr 2016 nunmehr Mieteinnahmen von rund 105 bis 107 Mio. EUR. Im laufenden Jahr plant die DIC Asset ein Verkaufsvolumen von insgesamt 80 bis 100 Mio. EUR, um das Commercial Portfolio weiter zu optimieren.

Informationen über die DIC Asset AG sowie den Halbjahresbericht 2016 finden Sie im Internet unter www.dic-asset.de.

DIC Asset AG

ANLEIHE CHECK I: Die DIC-Anleihe 2013/18 (WKN: A1TNJ2) hat ein Gesamtvolumen von 75 Millionen Euro und wird jährlich mit 5,75 Prozent verzinst. Die Anleihe wird im Juli 2018 fällig.

ANLEIHE CHECK II: Die aufgestockte DIC-Unternehmensanleihe 2014/19 (WKN: A12T64) hat ein Gesamtvolumen von 175 Millionen Euro und wird jährlich mit 4,625 Prozent verzinst. Die Laufzeit der Anleihe endet im September 2019.

Foto: Laureen Manning /flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der DIC Asset AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der DIC Asset AG 2014/2019

Zum Thema

DIC Asset AG stockt Ankäufe für geplanten Fonds auf 300 Millionen Euro auf – DIC-Unternehmensanleihen gewohnt konstant

DIC Asset AG: Operatives Ergebnis in 2015 verbessert – Schulden reduziert – Strategische Ziele erreicht

DIC Asset AG: Aydin Karaduman startet als neuer CEO – Ulrich Höller wechselt in den Aufsichtsrat – DIC-Anleihen stabil

DIC-Gruppe angelt sich Immobilien-Fachmann: Nicolai Kuß neues Vorstandsmitglied

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü