DF Deutsche Forfait begibt 30-Mio-Unternehmensanleihe: Zinskupon 7,875 % – Rating: „BB+“ – Zeichnung ab 21. Mai

Donnerstag, 2. Mai 2013


Die DF Deutsche Forfait AG hat die Eckdaten ihrer mittelständischen Unternehmensanleihe (WKN: A1R1CC, ISIN: DE000A1R1CC4) heute bekannt gegeben: Maximalvolumen von EUR 30 Mio., Zinskupon: 7,875 Prozent pro Jahr, Laufzeit: sieben Jahre, Stückelung 1.000 Euro.

Die mit der Anleihe erlösen Millionen sollen in den Ausbau neuer Geschäftsfelder und in den Einstieg ins Trade Finance Fonds Geschäft investiert werden, informiert das Unternehmen.

Die Rating-Experten von Scope Ratings bewerteten die Bonität der DF Deutsche Forfait AG (Konzern) mit der Rating-Gesamtnote „BB+“ (befriedigende Bonität mit mittlerem Ausfallrisiko). Der Rating Ausblick (Outlook) sei positiv, so die Ratingagentur in ihrer Pressemitteilung.

Scope stellte „eine durch Sonderaufwendungen temporär belastete Ertragslage in 2011“ fest. Grund sei ein „unerwartet verlorenes“ Schiedsgerichtsverfahren, das sich negativ auf die Erträge der DF Deutsche Forfait AG auswirken würde. In 2012 konnten die Rating-Experten allerdings wieder eine Steigerungen des Forfaitierungsvolumens und der Forfaitierungsmarge erkennen. So konnte in 2012 ein Konzerngewinn von knapp EUR 2,5 Mio. erzielt werden. Das stärke die unternehmenseigene Bewertung der Ertragslage, schreiben die Rating-Experten von Scope.

Nach der Zeichnungsfrist im Entry Standard

Interessierte Anleger können die DF-Unternehmensanleihe ab dem 21. Mai zeichnen. Enden soll die Zeichnungsfrist am 24. Mai 2013. Lead Manager und Bookrunner ist die equinet Bank AG in Frankfurt am Main.

Nach der Zeichnungsfrist soll die Anleihe im Entry Standard für Unternehmensanleihen der Börse Frankfurt gelistet werden.

Mit den zusätzlichen Finanzmitteln könnte das Spezialunternehmen für Außenhandelsfinanzierungen „deutlich mehr“ Exportgeschäfte finanzieren und so das Geschäftsvolumen von heute rund EUR 680 Mio. auf mittelfristig mehr als EUR eine Mrd. ausweiten, sagte Marina Attawar, Mitglied des Vorstands der DF Deutsche Forfait AG.

Hauptgeschäftsfeld der DF Deutsche Forfait: Regressloser An- und Verkauf von Forderungen

Das Hauptgeschäftsfeld der DF Deutsche Forfait ist der regresslose An- und Verkauf von Forderungen – das Forfaitierungsgeschäft. Kunden sind zum Beispiel Exporteure, die in Schwellen- und Entwicklungsländer liefern.

Laut Angaben des Unternehmens habe die DF Deutsche Forfait im Geschäftsjahr 2012 Forfaitierungsgeschäfte im Wert von insgesamt EUR 675 Mio. abgewickelt. Ende 2012 erhöhte sich das Eigenkapital um 11 Prozent auf auf EUR 26,6 Mio., was einer Eigenkapitalquote von 27 Prozent entspreche.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Vorstandsmitglieder der Deutsche Forfait AG, von links nach rechts: Frank Hock, Marina Attawar, Ulrich Wippermann

Zum Thema Neuemisionen von Mittelstandsanleihen in 2013 (Überblick)

Neuemission: Zeichnungsfrist für Anleihe der Stern Immobilien AG beginnt am 2. Mai – Zins: 6,25 %, Scope Rating „A-“, ab 23. Mai im Entry Standard und im M:access, Börse München

Neuemission: Enertrag AG begibt zwei Mittelstandsanleihen – Zinskupons: 6,5 und acht Prozent

Neuemission: DF Deutsche Forfait AG plant 30-Millionen-Euro-Mittelstandsanleihe im zweiten Quartal 2013

Neuemission: PNE Wind AG veröffentlicht Eckdaten für 100-Millionen-Euro-Mittelstandsanleihe: Zeichnungsfrist beginnt am vierten Mai

Neuemission: ALNO AG emittiert Mittelstandsanleihe – Zinskupon: 8,5 Prozent, Zeichnungsfrist beginnt nächsten Montag, am 29. April

Neuemission: Stern Immobilien AG plant 20 Millionen Euro-Mittelstandsanleihe

Neuemission: Sanha GmbH & Co. KG plant Mittelstandsanleihe für das erste Halbjahr 2013

Neuemission: Constantin Medien AG begibt Mittelstandsanleihe mit Zinskupon von sieben Prozent – Zeichnungsfrist ab 15. April

Globetrotter denkt über Mittelstandsanleihe nach – Neuemission noch in diesem Jahr?

Schweizerische Mittelstandsanleihe: Zeichnungsfrist der Bauwerk Parkett AG vorzeitig beendet – Aufstockung auf CHF 80 Millionen

Neuemission: Schweizer Bauwerk Parkett AG begibt Mittelstandsanleihe

Neuemission: rhino’s energy GmbH plant Mittelstandsanleihe im zweiten Quartal dieses Jahres

Adler Real Estate sammelt 20 Millionen Euro über Mittelstandsanleihe ein – Zeichnungsfrist heute um 15 h beendet

Privatplatzierung: Strenesse AG sammelt zwölf Millionen Euro über Neun-Prozent-Mittelstandsanleihe ein

Nächste Neuemission auf österreichischem Bondmarkt? – AMAG Austria Metall AG denkt über Anleihe nach

Neuemission: PNE Wind AG plant 100-Millionen-Euro-Mittelstandsanleihe im Prime Standard

Adler Real Estate AG begibt Mittelstandsanleihe mit einem Zinskupon von 8,75 Prozent – Start der Zeichungsfrist am 18. März

Nächste Neuemission in Sicht? – Alno AG: „Mittelstandsanleihe ist eine ernstzunehmende Option“

Neuemission: Adler Real Estate Aktiengesellschaft begibt Mittelstandsanleihe

Trotz Windreich-Wirbel auf dem Markt der Mittelstandsanleihen: Eyemaxx Real Estate sammelt mit Mittelstandsbond 15 Millionen Euro ein

Michael Müller, Alleinvorstand der Eyemaxx Real Estate AG: Darum haben wir uns gegen ein Emissions-Rating entschieden

Nächste Neuemission einer Mittelstandsanleihe? – Software AG plant Begebung einer Anleihe

Neuemission: JP Immobillien plant zweite Mittelstandsanleihe mit „grundbücherlicher Sicherstellung“

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü