DF Deutsche Forfait AG: Wertberichtigung von fast fünf Millionen Euro – Deutlich weniger Geld für Insolvenzgläubiger

Dienstag, 17. Januar 2017

Adhoc-Mitteilung der DF Deutsche Forfait AG:

– Werthaltigkeit einer Forderung zur Befriedigung der Insolvenzgläubiger reduziert sich

– Keine unmittelbaren Auswirkungen auf das Konzernergebnis der Gruppe

Die DF Deutsche Forfait AG (ISIN Aktie: DE000A2AA204, ISIN Anleihe: DE000A1R1CC4) muss eine Wertberichtigung auf das im Insolvenzplan vom 29. April 2016 dargelegte „Restrukturierungsportfolio“ in Höhe von ca. EUR 4,9 Mio. vornehmen.

Wie der Gesellschaft heute von ihren Rechtsberatern bestätigt wurde, hat die DF Deutsche Forfait Gruppe ein Gerichtsverfahren über die Inanspruchnahme eines Familiengesellschafters eines in Dubai ansässigen Handelshauses aus einer persönlichen Garantie für eine Forderung gegen das Handelshaus letztinstanzlich verloren. Der Fortführungswert der zugrundeliegenden Forderung war zum Zwecke der Bewertung des sogenannten Restrukturierungsportfolios im Rahmen des Insolvenzplans auf ca. EUR 4,9 Mio. angesetzt worden. Auf diese Forderung ist nun eine vollständige Wertberichtigung vorzunehmen, da die ausstehenden Forderungen aufgrund des Gerichtsurteils nur noch auf Ebene einzelner Gesellschaften des Handelshauses inkassiert werden können, die nach derzeitigem Kenntnisstand über keine substantiellen Vermögenswerte verfügen. In Folge der vorzunehmenden Wertberichtigung reduziert sich der Gesamtwert der den Insolvenzgläubigern zustehenden Vermögenswerte deutlich. Das gesamte Restrukturierungsportfolio wurde im Rahmen des Insolvenzplans vom 29. April 2016 mit einem Fortführungswert in Höhe von EUR 27,5 Mio. bewertet.

Die Wertberichtigung ist nicht unmittelbar ergebniswirksam für das Konzernergebnis der DF Deutsche Forfait AG, da sie die Werthaltigkeit des zur Befriedigung der Insolvenzgläubiger bestimmten Restrukturierungsportfolios betrifft. Eine Auswirkung auf das Konzernergebnis kann sich mittelbar ergeben, wenn es der Gesellschaft nicht gelingen sollte, mindestens EUR 24 Mio. aus der Verwertung des gesamten Restrukturierungsportfolios zu erzielen. In diesem Fall kann es abhängig vom tatsächlich erzielten Erlös aus der Verwertung des Restrukturierungsportfolios zu einer Zahlung von bis zu EUR 0,8 Mio. an die Insolvenzgläubiger kommen.

DF Deutsche Forfait AG

Foto: János Balázs /flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der DF Deutsche Forfait Aktiengesellschaft 2013/2020

Zum Thema

DF Deutsche Forfait AG mit Verlust im ersten Quartal des Rumpfgeschäftsjahres

DF Deutsche Forfait AG rechnet mit operativ negativem Ergebnis in 2016

DF Deutsche Forfait AG: Gabriele Krämer und Christoph Charpentier neu im Vorstand

DF Deutsche Forfait AG: Tausch der DFAG-Minibonds in Aktien für Mitte Mai geplant – Konzernverlust in Höhe von 15,5 Millionen Euro

DF Deutsche Forfait AG: Anleihe wieder handelbar – Minibond notiert bei 57,5 Prozent – Voraussetzungen für Anleihe-Änderungen getroffen – Umstellung auf Flat-Notierung

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü