DF Deutsche Forfait AG mit Verlust im ersten Quartal des Rumpfgeschäftsjahres

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Pressemitteilung der DF Deutsche Forfait AG:

Konzernzahlen für den Zeitraum 2. Juli bis 30. September 2016 liegen im Plan

Die DF Deutsche Forfait AG (ISIN: DE000A2AA204) hat im ersten Quartal des laufenden Rumpfgeschäftsjahres ein Geschäftsvolumen von EUR 2,0 Mio. (Vj. EUR 13,5 Mio.) und einen planmäßigen Konzernverlust von EUR 1,0 Mio. (Vj. EUR -18,4 Mio.) verbucht, der im Rahmen der im letzten Geschäftsbericht veröffentlichten Prognose liegt. Die DF-Gruppe hat den Berichtszeitraum – nach Aufhebung der Insolvenz – primär genutzt, ihr Compliance- und Risikomanagementsystem für die Wiederaufnahme des Geschäfts zu optimieren.

Das Konzern-Rohergebnis vor Finanzergebnis betrug rund EUR 0,8 Mio. (Vj. EUR -14,4 Mio.). Die Verwaltungskosten verringerten sich deutlich auf EUR 1,8 Mio. (Vj. EUR 3,7 Mio.). Zum Zwischenbilanzstichtag 30. September 2016 wies die DF-Gruppe ein positives Eigenkapital in Höhe von EUR 11,7 Mio. (1. Juli 2016: EUR 12,7 Mio.) auf.

Das Jahr 2016 der DF-Gruppe ist aufgrund des am 1. Juli 2016 beendeten Insolvenzverfahrens in zwei Rumpfgeschäftsjahre unterteilt. Das „Rumpfgeschäftsjahr 2016 I“ verlief vom 1. Januar 2016 bis 1. Juli 2016 (Aufhebung der Insolvenz), das „Rumpfgeschäftsjahr 2016 II“ umfasst den Zeitraum 2. Juli bis 31. Dezember 2016.

Die Quartalsmitteilung 2. Juli bis 30. September 2016 der DF Deutsche Forfait AG steht auf der Website des Unternehmens im Investor Relations-Bereich zur Verfügung.

DF Deutsche Forfait AG

Foto: János Balázs /flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der DF Deutsche Forfait Aktiengesellschaft 2013/2020

Zum Thema

DF Deutsche Forfait AG rechnet mit operativ negativem Ergebnis in 2016

DF Deutsche Forfait AG: Gabriele Krämer und Christoph Charpentier neu im Vorstand

DF Deutsche Forfait AG: Tausch der DFAG-Minibonds in Aktien für Mitte Mai geplant – Konzernverlust in Höhe von 15,5 Millionen Euro

DF Deutsche Forfait AG: Anleihe wieder handelbar – Minibond notiert bei 57,5 Prozent – Voraussetzungen für Anleihe-Änderungen getroffen – Umstellung auf Flat-Notierung

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü