DF Deutsche Forfait AG: Nächster Schritt zur Restrukturierung – Besicherungskonzept als Kompromiss – Gleichrangige Besicherung der Zahlungsansprüche von Banken und Anleihegläubigern

Mittwoch, 4. März 2015


Die DF Deutsche Forfait AG (DFAG) hat sich nach eigenen Angaben mit den kreditgebenden Banken und dem gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger über die Forderungen der Anleihegläubiger in der Gläubigerversammlung vom 19. Februar 2015 geeinigt.

Damit sei der Weg zur Umsetzung der geplanten Restrukturierungsmaßnahmen, insbesondere der Änderung der Anleihebedingungen, endgültig frei, so die DFAG.

Einigung auf Besicherungskonzept

Als Kompromiss der verschiedenen Forderungen haben sich die kreditgebenden Banken, die One Square Advisory Services GmbH als gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger und die DFAG auf ein Besicherungskonzept geeinigt. Im Gegenzug verzichte der gemeinsame Vertreter der Anleihegläubiger auf weitergehende Forderungen.

Gleichrangige Besicherung

Zentraler Bestandteil der Vereinbarung sei laut DFAG die gleichrangige Besicherung der Zahlungsansprüche der Banken und Gläubiger der DFAG-Unternehmensanleihe 2013/20 im Verhältnis des zur Verfügung gestellten Kapitals.

Sofern und soweit die Banken ihr Risiko über die derzeitige Inanspruchnahme hinaus erhöhen würden oder bei weiteren Kapitalgebern zusätzliches Fremdkapital im Volumen von 15 Millionen Euro aufgenommen werde, sei das neu aufgenommene Geld laut DFAG vorrangig besichert. Bestimmte Geschäftsarten der DFAG seien von dem Besicherungskonzept ausgenommen, um die operative Handlungsfähigkeit nicht einzuschränken.

Reduzierung des Zinskupons

Unter der Voraussetzung der Umsetzung des Konzepts werde der gemeinsame Vertreter der Anleihegläubiger den Beschlüssen der Gläubigerversammlung vom 19. Februar 2015 zustimmen, berichtet die DFAG.

Die zweite Gläubigerversammlung der DF Deutsche Forfait AG (DFAG) hatte ein eindeutiges Abstimmungsergebnis gebracht: 99,98 Prozent des an der Abstimmung teilnehmenden Anleihekapitals hatten einer Änderung der Anleihebedingungen und somit auch der zeitlich begrenzten Reduzierung des Nominalzinssatzes von 7,875 auf 2,00 Prozent zugestimmt.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: János Balázs /flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der DF Deutsche Forfait Aktiengesellschaft 2013/2020

Zum Thema

DF Deutsche Forfait AG: Anleihegläubiger stimmen Änderung der Anleihebedingungen zu – Anleihe-Zins wird bis 2018 auf 2,00 Prozent gesenkt – Keine Gewährung von Optionsrechten – One Square Advisory zum Gemeinsamen Vertreter gewählt

DF Deutsche Forfait AG: Konzernverlust von 11,5 Millionen Euro in den ersten neun Monaten 2014 – Zweite Gläubigerversammlung am 19. Februar 2015 – Restrukturierung der Anleihe angestrebt – Minibond-Kurs bei 48,25 Prozent

DF Deutsche Forfait AG: Keine Beschlussfähigkeit bei Abstimmung ohne Versammlung – Teilnahme bei 39,2 Prozent des Anleihevolumens – Präsenzversammlung für Mitte Februar geplant

DF Deutsche Forfait AG: Klaus Nieding macht unbesicherten Kredit von Banken zur Bedingung – Abstimmungsverfahren läuft bis heute, den 22.01.2015 um Mitternacht

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü