Deutsche Rohstoff AG veräußert ihren Anteil an Rhein Petroleum

Freitag, 16. Dezember 2022


Pressemitteilung der Deutsche Rohstoff AG:

10%-Anteil an der Rhein Petroleum veräußert

Britische Beacon Energy plc übernimmt Rhein Petroleum/Deutsche Rohstoff erhält Aktien und Umsatzbeteiligung
 
Die Britische Beacon Energy plc. (AIM: BCE; „Beacon“) hat heute bekanntgegeben (vgl. www.beaconenergyplc.com), dass sie sämtliche Geschäftsanteile an der Rhein Petroleum GmbH von der Deutsche Rohstoff AG (10%) und der Tuilp Oil Holding (90%) übernommen hat. Im Rahmen des Verkaufs erhält die Deutsche Rohstoff einen Anteil an Beacon von rund 3,3% sowie eine Umsatzbeteiligung in Höhe von rund 1% der zukünftigen Nettorückflüsse aus der Produktion der Rhein Petroleum („Earn Out“).
 

Der Wert der Beteiligung an Beacon in Höhe von 3,3% wird nach der Transaktion und einer Kapitalmaßnahme zunächst bei rund 0,3 Mio. EUR liegen. Erhebliches weiteres Potential ergibt sich aus der „Earn-Out“- Vereinbarung. Beacon beabsichtigt, die vorhandenen Flächen der Rhein Petroleum weiterzuentwickeln und die Produktion deutlich zu steigern.
 

In den Jahren 2011 und 2012 hatte die Deutsche Rohstoff AG die Mehrheit an der Rhein Petroleum an die Tulip Oil verkauft. Dabei fiel ein Gewinn in Höhe von rund 9,8 Mio. EUR an. Im Rahmen der damals geschlossenen Aktionärsvereinbarung hatte sich die Deutsche Rohstoff AG verpflichtet, im Falle eines Verkaufs der Mehrheit der Anteile durch Tulip Oil die eigenen Restanteile mitzuverkaufen. Diese Regel kam nun zur Anwendung.
 

Unabhängig davon beurteilt die Deutsche Rohstoff AG die Transaktion als positiv. Die Anteile an Beacon werden im AIM-Segment der Londoner Börse gehandelt. Tulip Oil löst zudem die Bürgschaften in Höhe von rund 1,5 Mio. EUR ab, die die Deutsche Rohstoff AG gegenüber dem Bergamt in Hessen übernommen hatte.

Deutsche Rohstoff AG

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe 2019/24 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A2YN3Q)

Anleihe 2016/21 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A2AA05) (getilgt)

Anleihe 2013/18 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A1R07G) (getilgt)

Zum Thema

Deutsche Rohstoff AG erhöht Prognose für 2022 erneut

Deutsche Rohstoff AG lädt zum virtuellen Capital Markets Day am 16.11.2022

9-Monatszahlen: Deutsche Rohstoff AG erwirtschaftet Periodenergebnis von 52,6 Mio. Euro

Deutsche Rohstoff AG erhöht Prognosen für 2022 und 2023

Deutsche Rohstoff erwartet in 2024 ein EBITDA von über 100 Mio. Euro – Weitere Kooperation mit Occidental

Deutsche Rohstoff AG gibt Update zu aktuellen Öl- und Gasaktivitäten

Deutsche Rohstoff AG: Henning Döring wird neuer CFO

Deutsche Rohstoff AG: Stärkstes operatives Halbjahr der Unternehmensgeschichte

Deutsche Rohstoff AG: Jan-Philipp Weitz übernimmt für Dr. Thomas Gutschlag

Deutsche Rohstoff AG erhöht Prognose für 2022 und gibt Ausblick auf 2023

Deutsche Rohstoff AG: CEO Thomas Gutschlag plant Wechsel in den Aufsichtsrat

Deutsche Rohstoff AG: Konzernergebnis steigt in 2021 auf 26,1 Mio. Euro

Deutsche Rohstoff AG verzeichnet deutlichen Anstieg der Öl- und Gasreserven – Webcast zum Ölmarkt am 09.03. um 14 Uhr

Deutsche Rohstoff AG: Bright Rock akquiriert weitere Flächen in Wyoming

Deutsche Rohstoff AG: Salt Creek beteiligt sich mit 65 Mio. USD an Occidental-Bohrungen

„Erwarten eine weiter steigende Nachfrage nach Öl und Gas“ – Interview mit Dr. Thomas Gutschlag, Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff AG erhöht Prognose für 2022 erneut – Anleihe 2019/24 (A2YN3Q) notiert bei 105%

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü