Deutsche Rohstoff AG: Neues von den Beteiligungen Salt Creek und Tin International

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Pressemitteilungen der Deutsche Rohstoff AG:

Salt Creek steigert Produktion im Oktober um 61%

Nettoproduktion erstmals über 1.000 Barrel Öläquivalent pro Tag

Salt Creek Oil & Gas, an der die Deutsche Rohstoff AG einen Anteil von 90% hält, konnte im Oktober 2017 die Nettoproduktion auf 1.053 Barrel Öläquivalent pro Tag (boepd) erhöhen. Im Durchschnitt der ersten neun Monate 2017 hatte die Produktion bei 653 boepd gelegen. Haupttreiber für den Anstieg um 61% im Oktober sind sechs Bohrungen des Betriebsführers Hess Corporation, die im Laufe des Septembers in Produktion gegangen waren. An diesen Bohrungen ist Salt Creek mit 9,375% beteiligt.

In den kommenden Wochen plant Hess Corporation weitere fünf Bohrungen, an denen Salt Creek einen wirtschaftlichen Anteil von 12,5% hält, in Produktion zu nehmen. Insgesamt rechnet Salt Creek damit, aufgrund der bislang eingegangenen Bohrvorschläge in den kommenden Quartalen an rund 25 neuen Bohrungen beteiligt zu sein.

Tin International/Lithium Australia Joint Venture beginnt Bohrprogramm in Sadisdorf

Erste Bohrungen seit 1990 sollen Erkundungsgrad und Ressourcentonnage erhöhen

Das Joint Venture von Tin International und Lithium Australia NL (ASX: LIT) hat ihre erste Bohrkampagne auf der Sadisdorf-Liegenschaft begonnen. Lithium Australia, ein in Perth/Australien ansässiges Unternehmen, hat dabei die Möglichkeit, durch Investition von 2 Mio. EUR 50% an Sadisdorf zu erwerben.

Das Bohrprogramm umfasst zwei Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 460 m. Ziel ist es, die historischen Explorationsdaten zu bestätigen, den Erkundungsgrad zukünftiger Ressourcenschätzungen auf das Niveau „indicated“ zu erhöhen und Kernmaterial für weitere metallurgische Tests zu gewinnen. Darüber hinaus besteht das Potential, die bestehende Ressource zu vergrößern.

Erst vergangene Woche hat das Joint Venture die erste Lithium-Ressourcenschätzung nach dem international anerkannten JORC (2012) Code für Sadisdorf bekannt gegeben. Diese umfasst 25 Mio. Tonnen Erz mit einem Gehalt von 0.45% Li2O in der Kategorie „inferred“ (cutoff: 0.3% Li2O).

Deutsche Rohstoff AG

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe 2016/21 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A2AA05)

Anleihe 2013/18 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A1R07G)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Facebook2000px-Google_plus_iconTwitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü