Deutsche Rohstoff AG erhöht Prognose für 2022 und gibt Ausblick auf 2023

Montag, 25. April 2022


Adhoc-Mitteilung der Deutsche Rohstoff AG:

Konzernabschluss, Anhebung der Prognose für 2022, Prognose 2023 und Dividendenvorschlag

Konzernergebnis 2021 5,32 EUR pro Aktie/Anhebung EBITDA-Prognose auf 110 bis 120 Mio. EUR/Dividende 60 Cent

Die Deutsche Rohstoff AG hat heute die endgültigen Konzernabschlusszahlen für 2021 veröffentlicht. In diesem Zusammenhang erhöht die Gesellschaft die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 wie folgt:

Basisszenario 2022:
Konzernumsatz: 130 bis 140 Mio. EUR (bisher 126 bis 134 Mio. EUR)
EBITDA: 110 bis 120 Mio. EUR (bisher 97 bis 102 Mio. EUR)

Dieses Basisszenario beruht auf einem Ölpreis von 85 USD/Barrel, einem Gaspreis von 4 USD/MMbtu und einem Wechselkurs EUR/USD von 1,12 für den Rest des Jahres 2022.

Für das Geschäftsjahr 2023 erwartet der Vorstand im Basisszenario (Ölpreis 75 USD/Barrel, Gaspreis 4 USD/MMbtu; EUR/USD 1,12) folgende Zahlen für Umsatz und Ergebnis:

Basisszenario 2023:
Konzernumsatz: 125 bis 135 Mio. EUR
EBITDA: 100 bis 110 Mio. EUR

Der heute veröffentlichte Lagebericht der Gesellschaft enthält außerdem ein Szenario mit einem Ölpreis von 92 USD/Barrel für den Rest des Jahres 2022 sowie einem Ölpreis von 85 USD/Barrel für das Jahr 2023 bei gleichem Gaspreis und Wechselkurs EUR/USD. Es führt zur folgenden Prognose:

Erhöhtes Preisszenario 2022:
Umsatz: 140 bis 150 Mio. EUR
EBITDA: 120 bis 130 Mio. EUR

Erhöhtes Preisszenario 2023:
Konzernumsatz 2023: 140 bis 150 Mio. EUR
EBITDA 2023: 115 bis 125 Mio. EUR

Der Vorstand geht davon aus, in beiden Jahren ein deutlich positives Konzernergebnis erzielen zu können.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen außerdem der Hauptversammlung, die am 28. Juni als virtuelle Hauptversammlung stattfinden wird, vor, eine Dividende in Höhe von 60 Cent pro Aktie für das Geschäftsjahr 2021 auszuschütten. Den Aktionären wird die Möglichkeit angeboten werden, die Dividende in Form von neuen Aktien zu beziehen.

Der Konzernabschluss kann ab heute auf der Webseite der Gesellschaft unter www.rohstoff.de abgerufen werden.

Zur Definition des Begriffs EBITDA verweisen wir auf die Homepage der Deutsche Rohstoff AG unter www.rohstoff.de/apm/.

Deutsche Rohstoff AG

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe 2019/24 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A2YN3Q)

Anleihe 2016/21 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A2AA05) (getilgt)

Anleihe 2013/18 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A1R07G) (getilgt)

Zum Thema

Deutsche Rohstoff AG: CEO Thomas Gutschlag plant Wechsel in den Aufsichtsrat

Deutsche Rohstoff AG: Konzernergebnis steigt in 2021 auf 26,1 Mio. Euro

Deutsche Rohstoff AG verzeichnet deutlichen Anstieg der Öl- und Gasreserven – Webcast zum Ölmarkt am 09.03. um 14 Uhr

Deutsche Rohstoff AG: Bright Rock akquiriert weitere Flächen in Wyoming

Deutsche Rohstoff AG: Salt Creek beteiligt sich mit 65 Mio. USD an Occidental-Bohrungen

„Erwarten eine weiter steigende Nachfrage nach Öl und Gas“ – Interview mit Dr. Thomas Gutschlag, Deutsche Rohstoff AG

Deutsche Rohstoff AG erhöht Prognose für 2022 erneut – Anleihe 2019/24 (A2YN3Q) notiert bei 105%

Deutsche Rohstoff AG: Bright Rock liefert im November 864 Barrel Öl pro Tag

Deutsche Rohstoff-Beteiligung Cub Creek Energy erwirbt neue Explorationsflächen in Wyoming

Deutsche Rohstoff AG erhöht Prognose für 2022

Deutsche Rohstoff-Beteiligung Bright Rock beschleunigt Bohrungen in Utah

Deutsche Rohstoff AG bestätigt „starke Halbjahreszahlen“: Anleihe-Kurs bei 105% – Aktienkurs in 2021 nahezu verdoppelt

Deutsche Rohstoff erwirtschaftet Konzernergebnis von 17,5 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2021 und erhöht Prognosen

Update: Deutsche Rohstoff AG meldet „weiterhin positiven Geschäftsverlauf“ in 2021

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü