DEMIRE platziert 1,875%-Anleihe im Volumen von 600 Mio. Euro

Dienstag, 1. Oktober 2019


Pressemitteilung der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG:

DEMIRE emittiert Anleihe über EUR 600 Mio. und reduziert Finanzierungskosten deutlich

– Benchmark-Unternehmensanleihe mit 5-jähriger Laufzeit mit einem Kupon von 1,875% erfolgreich platziert

– Erlöse werden zur Refinanzierung der ausstehenden Anleihe mit Fälligkeit in 2022 zur Refinanzierung sonstiger Verbindlichkeiten sowie zu allgemeinen Unternehmenszwecken verwendet

– Durchschnittliche Finanzierungskosten nach Transaktion sinken um rund 90 bps auf unter 2,0%
 

Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (WKN A0XFSF / ISIN DE000A0XFSF0) hat heute erfolgreich eine unbesicherte Unternehmensanleihe mit einem Volumen von EUR 600 Millionen und einer Laufzeit von fünf Jahren und einem festen Kupon von 1,875% bei institutionellen Investoren in Europa platziert. Die Emission war deutlich überzeichnet.

Die Nettoerlöse aus der Anleihe werden zur frühzeitigen Refinanzierung der 2022 fälligen Anleihe (ausstehendes Volumen: EUR 366,6 Mio., Kupon 2,875%, ISIN XS1647824173 / ISIN XS1647824686) und eines ebenfalls 2022 fälligen Schuldscheindarlehens (ausstehendes Volumen: EUR 142,1 Mio., Kupon 4,0%) sowie für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet. Durch die neue Anleihefinanzierung und die Rückzahlung der bestehenden Verbindlichkeiten bis Ende des Jahres 2019 verbessert sich das Finanzierungs- und Fälligkeitenprofil der DEMIRE insgesamt deutlich und der durchschnittliche nominale Zinssatz sinkt pro-forma auf unter 2,0%.

„Die frühzeitige Refinanzierung unserer im Jahr 2022 fällig werdenden Finanzverbindlichkeiten durch die neue unbesicherte Unternehmensanleihe ist Teil unserer ‚REALize Potential‘-Strategie und ein weiterer strategischer Meilenstein auf dem Weg zum Investment Grade-Rating“, kommentiert Tim Brückner, Finanzvorstand der DEMIRE. „Wir erreichen eine Verlängerung unseres Fälligkeitenprofils und senken die durchschnittlichen nominalen Fremdkapitalkosten um rund 90 Basispunkte, was insbesondere und nachhaltig unserer FFO (Funds from Operations) ab 2020 zugutekommen wird.“

DEMIRE verfügt über ein Unternehmensrating von den international anerkannten Ratingagenturen Standard & Poor’s („S&P“) und Moody’s von „BB“ bzw. „Ba2“, jeweils mit stabilem Ausblick. Es wird erwartet, dass die Unternehmensanleihe ein „BB+“-Rating von S&P sowie ein „Ba2“-Rating von Moody’s erhalten wird.

Die Anleihen haben einen Nominalbetrag von je EUR 100.000 und werden an der Luxemburger Börse (Euro MTF Markt) in den Handel einbezogen. Morgan Stanley und die Deutsche Bank fungierten als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners. J.P. Morgan war als Joint Bookrunner und die Commerzbank als Co-Lead Manager an der Emission beteiligt.

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Foto: pixabay.com

Zum Thema

DEMIRE plant Begebung einer neuen Unternehmensanleihe – Vorzeitige Rückzahlung der Anleihe 2017/22 beabsichtigt

DEMIRE erreicht eigene FFO I-Prognose mit 11,7 Mio. Euro in 2017

DEMIRE und Fair Value REIT-AG: Ralf Kind übernimmt beide CEO-Posten

DEMIRE bekommt einen neuen Boss – Ralf Kind ab sofort neuer CEO

DEMIRE kündigt Unternehmensanleihe 2014/19 vorzeitig zu 104%

DEMIRE plant Aufstockung der 2017er-Anleihe um 95 Millionen Euro – UPDATE: Anleihe sogar um 130 Millionen Euro aufgestockt

Neuer Bond – DEMIRE plant die Begebung einer neuen Unternehmensanleihe im Volumen von 270 Millionen Euro – UPDATE: Platzierung erfolgreich – Zinskupon von 2,875%

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Facebook
Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü