Creditreform wehrt sich gegen Aussagen der Euroboden GmbH: „B-Rating von Scope entspricht B-Rating von Creditreform“

Dienstag, 2. Juni 2015


Die Creditreform Rating AG wehrt sich mit einer Stellungnahme auf ihrer Homepage gegen die Aussagen der Euroboden GmbH, wonach ein „B“-Rating der Ratingagenturen Scope, S&P, Fitch und Moodys einem „BB“-Rating der Creditreform entsprechen würde.

Die Euroboden GmbH hatte nach dem Wechsel von Creditreform zu Scope folgenden Text veröffentlicht:

„Laut der Erhebung und Analyse der EBA (European Banking Authority), die alle Ratingeinstufungen der Agenturen miteinander vergleicht, hat sich Euroboden weiterhin stabilisiert. So wird zum Beispiel ein B von Scope mit dem B von S&P, Fitch und Moodys auf eine Stufe gestellt und entspricht einem BB der Creditreform.“

Creditreform: „Aussage falsch“

Diese Aussage sei laut Creditreform „falsch“. Creditreform bezieht sich dabei auf das aktuelle Mapping-Konsultationspapier der EBA, wonach die Ratings der Klasse „B“ der genannten Ratingagenturen in dieselbe Risikokategorie eingestuft werden. Ein „B“-Rating von Scope würde nach dieser Tabelle auch einem „B“-Rating der Creditreform und nicht einem „BB“-Rating entsprechen, so die Creditreform. Das aktuelle Mapping-Konsultationspapier der EBA ist hier einzusehen.

Nach Meinung der Creditreform Rating AG sei durch die Analyse der EBA auch nicht ableitbar, dass die Euroboden GmbH sich „stabilisiert“ hätte. Creditreform hatte das Rating der Euroboden GmbH am 26.05.2015 im Rahmen des Monitorings ausgesetzt.

Scope bewertet Euroboden mit „B“

Die Scope Ratings AG hatte das Unternehmensrating der Euroboden GmbH in der vergangenen Woche mit „B“ und die Unternehmensanleihe des Immobilienentwicklers mit „BB-“ bewertet.

Die Euroboden-Unternehmensanleihe wurde dabei erstmals bewertet. Das Unternehmensrating wurde indes in den vergangenen beiden Jahren jeweils von der Creditreform mit „BB“ bewertet.

Die Euroboden GmbH begründete den Wechsel von Creditreform zu Scope damit, dass „der Scope-Ratingansatz den Value von Immobilien, das heißt stille Reserven, die nach HGB nicht erscheinen, zusätzlich zu den historischen Bilanzkennzahlen miteinbezieht“.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: born1945 / flickr

Zum Thema

Euroboden GmbH: Scope stuft Unternehmensrating auf „B“ ein – Anleihe wird mit „BB-“ bewertet – Wechsel von Creditreform zu Scope – Minibond knapp unter pari

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü