Corona-Pandemie: Berentzen nimmt Prognose für Geschäftsjahr 2020 zurück

Donnerstag, 26. März 2020
berentzen_groß Berentzen-Gruppe AG www.anleihen-finder.de


Adhoc-Mitteilung der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft:

Coronavirus-Pandemie – Rücknahme der Prognose für das Geschäftsjahr 2020, Auswirkungen auf das Quartalsergebnis Q1 2020

Die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft hat am heutigen Tag ihren Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht, der im Rahmen des zusammengefassten Lageberichts der Berentzen-Gruppe (Konzern) und der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft den Prognosebericht für den Konzern für das Geschäftsjahr 2020 enthält (Seiten 113 bis 121 des Geschäftsberichts in der deutschen und englischen Sprachfassung). Dieser auf der Grundlage des seinerzeitigen aktuellen Standes der integrierten Konzernplanung der Berentzen-Gruppe für das Geschäftsjahr 2020 und unter Berücksichtigung der bis dato relevanten, bekannten Fakten und Ereignisse sowie der Annahmen und Einschätzungen des Unternehmens erstellte Prognosebericht beanspruchte zum Zeitpunkt seiner und der Aufstellung des Konzernabschlusses am 16. März 2020 unverändert Gültigkeit.

In Anbetracht der seitdem und insbesondere in den vergangenen Tagen zu verzeichnenden rasanten Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie, den im Zusammenhang damit eingeleiteten staatlichen Krisenmaßnahmen und den daraus resultierenden drastischen Auswirkungen auf die Wirtschaft ist jedoch eine ausreichend belastbare und gesicherte Einschätzung über den Verlauf der Geschäftsentwicklung der Berentzen-Gruppe im Geschäftsjahr 2020 nunmehr nicht mehr gegeben. Damit ist auch der im Rahmen des Geschäftsberichts 2019 abgegebene Prognosebericht für das Geschäftsjahr 2020 nicht länger gültig, so dass die darin getroffene Prognose bzw. der zur Veröffentlichung der vorläufigen Geschäftsergebnisse Anfang Februar 2020 abgegebene Ausblick hiermit nicht länger aufrechterhalten werden. Eine Aktualisierung der Prognose ist angesichts der gegenwärtigen, äußerst dynamischen Entwicklungen und den damit verbundenen anhaltenden Unsicherheiten, insbesondere über den weiteren Verlauf der Pandemie und deren wirtschaftliche Auswirkungen, derzeit nicht möglich. Das Unternehmen wird eine neue Prognose abgeben, sobald dies hinreichend verlässlich möglich ist, und den Kapitalmarkt darüber entsprechend den rechtlichen Anforderungen informieren.

Das Unternehmen reagiert mit umfangreichen und gezielten Maßnahmen zur Begrenzung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Geschäftsentwicklung des Konzerns.

Dennoch erwartet die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft nicht zuletzt aus den vorstehend genannten Gründen deutliche Auswirkungen auf das Quartalsergebnis des Konzerns für das Q1 2020 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Nach heutiger, vorläufiger Einschätzung werden sich die Konzernumsatzerlöse um etwa 2,0 % bis 4,0 % gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum verringern (Bandbreite Q1 2020 demnach: 35,4 bis 36,2 Mio. Euro; Q1 2019: 36,9 Mio. Euro). Zugleich werden voraussichtlich sowohl das Konzernbetriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Konzern-EBIT) mit einer Bandbreite von 1,0 bis 1,2 Mio. Euro (Q1 2019: 1,7 Mio. Euro) als auch das Konzern-EBIT vor Abschreibungen (Konzern-EBITDA) mit einer Bandbreite von 3,1 bis 3,3 Mio. Euro (Q1 2019: 3,7 Mio. Euro) gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum deutlich schwächer ausfallen.

Zur Erläuterung der genannten ertragsbezogenen Steuerungskennzahlen wird auf den auf der Unternehmenswebsite www.berentzen-gruppe.de veröffentlichten Geschäftsbericht 2019 der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (vgl. Seite 78 f. in der deutschen und englischen Sprachfassung) verwiesen, der unter folgendem Link abrufbar ist: https://www.berentzen-gruppe.de/investoren/berichte/

Berentzen-Gruppe AG

Foto: Berentzen-Gruppe AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Berentzen Gruppe AG 2012/2017

Zum Thema

Ex-Anleihen-Emittent Berentzen mit profitablem Geschäftsjahr 2017

Abschied vom KMU-Anleihen-Markt: Berentzen-Gruppe AG zahlt 50-Millionen-Euro-Anleihe fristgerecht zurück

Berentzen-Gruppe AG bestätigt Prognose für 2017 – Anleihe (A1RE1V) wird im Oktober 2017 zurückgezahlt

Berentzen Gruppe AG: Oliver Schwegmann wird neuer Vorstand

Berentzen-Gruppe AG: Frühzeitige Refinanzierung der Anleihe entlastet Finanzergebnis ab 2018 deutlich

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü