Cloud No 7 GmbH: Teilrückzahlung der Anleihe am 03. Januar 2016 geplant – Projekt-Hotel an Tochtergesellschaft verkauft

Freitag, 23. Oktober 2015

Die Cloud No 7 GmbH hat das Hotel des Cloud No 7 Immobilienprojektes an ihre Tochtergesellschaft Cloud No 7 Hotel GmbH & Co. KG verkauft und möchte nun eine Teilrückzahlung der Anleihe leisten. Das teilte das Unternehmen heute mit.

„Durch den Verkauf des Hotels haben wir einen weiteren wesentlichen Meilenstein bei der Vermarktung des Projektes erreicht. Dadurch können wir nun einen Teil der Anleihe vorzeitig zurückzahlen“, so Cloud No 7 Geschäftsführer Tobias Fischer.

Teilrückzahlung zum 03. Januar 2016

Vor dem Hintergrund des Hotel-Verkaufs plane die Cloud No 7 GmbH eine vorzeitige Teilrückzahlung ihrer Projektanleihe am 3. Januar 2016, also eineinhalb Jahre vor der Endfälligkeit. Über die genaue Höhe der Rückzahlung wollte die Emittentin noch keine Angaben machen, werde dies nach eigenen Angaben aber zu gegebener Zeit unter anderem auf der Anleihe-Webseite der Gesellschaft tun.

ANLEIHE CHEK: Die vierjährige Cloud No 7-Projektanleihe (WKN A1TNGG / ISIN DE000A1TNGG3) wurde im Juli 2013 begeben und hat ein Gesamtvolumen von 35 Millionen Euro. Der Minibond wird jährlich mit 6,00 Prozent verzinst. Die Laufzeit endet am 03. Juli 2017. Von der Creditreform Rating AG ist Anleihe derzeit mit der Investment Grade-Note „BBB“ bewertet.

Die Cloud No 7–Anleihe ist an der Börse Stuttgart gelistet und hat aktuell einen Kurs von 102 Prozent (Stand: 23.10.2015).

Finanzierung des Hotel-Kaufs

Die Finanzierung des Hotel-Kaufs erfolge nach Angaben der Cloud No 7 GmbH über ein Schuldscheindarlehen einer namhaften Pensionskasse aus dem süddeutschen Raum. Die wesentlichen Voraussetzungen für die Auszahlung des Schuldscheindarlehens seien erfüllt.

Die Finanzierung werde der Cloud No 7 Hotel GmbH & Co. KG dabei in zwei Tranchen zur Verfügung gestellt. Die erste Tranche mit rund 78 Prozent des Kaufpreises soll noch im November 2015, die zweite Tranche mit dem verbleibenden Kaufpreis bis spätestens November 2016 ausbezahlt werden.

Den Anleihegläubigern werden in diesem Zusammenhang in Abstimmung mit dem Treuhänder, der RB Treuhand GmbH, Sicherheiten in entsprechender Höhe zur Verfügung gestellt.

INFO: Mit dem Cloud No 7-Projekt ist die Entwicklung des Wohn- und Hotelhochhauses Cloud No 7 im Stuttgarter Europaviertel gemeint. Im höchsten Wohnturm der Stuttgarter City sollen 37 hochwertige Business-Appartements, 19 Eigentumswohnungen, ein großes Penthouse sowie das zur Steigenberger Hotel Group gehörende Hotel Jaz in the City, entstehen.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Cloud No 7 GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Cloud № 7 GmbH 2013/2017

Zum Thema

Cloud No 7 GmbH: Creditreform bestätigt Anleihe-Rating mit „BBB“ – „Vollständige Anleihe-Rückzahlung gewährleistet“ – 68 Prozent der Wohnflächen verkauft

Cloud No 7 GmbH: Wohnungen im Wert von 22 Millionen Euro verkauft – Reservierungen in Höhe von 12,5 Millionen Euro – Fertigstellung für Sommer 2016 vorgesehen – Cloud No 7-Minibond notiert bei 102,1 Prozent

Cloud № 7 GmbH: Verluste in 2013 – „Investitionskosten größer als geplant“ – „Höhere Verkaufserlöse erwartet“ – Kurs der Unternehmensanleihe mit 103,2 Prozent auf Höchstwert seit Januar 2014

Bei Cloud No 7 geht es endlich weiter: Baugenehmigung für Hotel- und Wohnturm erteilt

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü