Brüder Mannesmann AG beschließt Ausgabe einer Wandelanleihe

Dienstag, 13. Februar 2018

Adhoc-Mitteilung der Brüder Mannesmann AG:

Die Hauptversammlung vom 02. Oktober 2014 hat den Vorstand ermächtigt, Options- und/oder Wandelschuldverschreibungen zu begeben. Dabei können Wandlungsrechte zum Bezug von bis zu 1,5 Mio. neuen Aktien der Brüder Mannesmann AG mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 3,00 je Aktie („Neue Aktien„) begründet werden. Die Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen kann auch gegen Erbringung von Sachleistungen erfolgen.

Der Vorstand hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, eine Wandelanleihe in einem Gesamt-Nennbetrag von EUR 4.500.000 („Wandelanleihe„) begeben. Die Wandelanleihe kann bei vollständiger Wandlung in insgesamt 1,5 Mio. neue Aktien gewandelt werden. Die Brüder Mannesmann AG kann vom Inhaber der Wandelanleihe die Wandlung in 1,5 Mio. neue Aktien der Gesellschaft verlangen. Das Bezugsrecht der Aktionäre wurde ausgeschlossen.

Die Wandelanleihe soll kurzfristig gegen Sacheinlage an einen Gläubiger der Brüder Mannesmann AG ausgegeben werden. Der Gläubiger beabsichtigt, als Gegenleistung (Sacheinlage) eine gegen die Brüder Mannesmann AG gerichtete Darlehensforderung in einem Nominalbetrag von EUR 4.500.000 an die Brüder Mannesmann AG zu übertragen.

Brüder Mannesmann AG

Foto: pixabay.com

Zum Thema:

„Das Umfeld für Wandelanleihen stimmt“ – Kolumne von Jasper van Ingen, NN Global Convertible Opportunities Fonds

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü