Bessere Marktstimmung: Frühling auf dem Emissionsmarkt – Trend Privatplatzierung: Kommt Kilian Kerner mit einem Acht-Prozenter?

Donnerstag, 12. März 2015


Deutlich mehr Bewegung bei den Neuemissionen als vor einem Jahr zur gleichen Zeit. Dabei liegt die Privatplatzierung im Trend. So will auch die Kilian Kerner AG auf ein Private Placement von Unternehmensanleihen setzen, heißt es aus Kreisen, die dem Modeunternehmen nahe stehen. Dabei will die Firma angeblich 15 Millionen Euro einsammeln. Investoren sollen sich dabei an einem Zinskupon in Höhe von acht Prozent erfreuen können.

Bessere Stimmung

„Letztes Jahr wurden bis Ende Mai genau zwei Anleihen begeben: NZWL mit einem Volumen von 25 Millionen Euro und GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG  mit einem Volumen von 35 Millionen Euro. Jetzt gibt es mit der Reihe von Neuemissionen klare Zeichen für eine Verbesserung des Marktsentiments.

Ursächlich für die schwache Emissionstätigkeit des letzten Jahres, als lediglich zehn Anleihen begeben werden konnten, war die Ballung von Insolvenzen, auch unter denjenigen Emittenten, die man gemeinhin als ‚sicher‘ – wenn man dieses Wort am Kapitalmarkt überhaupt in den Mund nehmen darf – eingeschätzt hat. Also beispielsweise MIFA  mit einer zehnjährigen Historie als mit Aktien börsennotierte Gesellschaft oder Golden Gate, die uns ja als besicherte Anleihe ‚verkauft‘ worden war. Solange Insolvenzen ausbleiben, werden auch wieder Anleihen begeben werden“, meint Peter Thilo Hasler, Analyst bei Sphene Capital GmbH.

Über folgende frische Neuemissionen darf schon berichtet werden:

Die SNP Schneider-Neureither & Partner AG  hat über eine Privatplatzierung eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Volumen von zehn Millionen Euro begeben. SNP-Chef Dr. Andreas Schneider-Neureither erklärt im Interview in dieser Newsletter-Ausgabe des Anleihen Finders, dass er voraussichtlich später im Jahr noch einmal am Kapitalmarkt aktiv werden möchte.

Tipp: Wir informieren unsere Newsletter-Abonennten umgehend über Neuemissionen und andere wichtige Bewegungen am Markt für KMU-Anleihen. elden Sie sich jetzt gleich auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten. “Der Anleihen Finder” gelangt automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Ebenfalls eine reine Privatplatzierung war der neue zweijährige Sieben-Prozent-Bond von Steilmann-Boecker. Zehn Millionen Euro sind platziert worden.

Und noch eine reines Privat Placement: Um 25 Millionen Euro hat die UBM Realitätenentwicklung AG (UBM)  ihren Bond 2014/19 im Rahmen einer Privatplatzierung aufgestockt.

„Die Emissionstätigkeit verstärkt sich im ersten Quartal 2015 wieder, wobei die Emittenten teilweise aufgrund komplexer Strukturen und erklärungsbedürftiger Geschäftsmodelle Private Placements bevorzugen. Dennoch sind auch Emissionen geplant, die über ein öffentliches Angebot mit Wertpapierprospekt an die Börse gehen. Die Begebung einer Unternehmensanleihe wird als Finanzierungsform weiter interessant bleiben, insbesondere weil die EZB fast unendlich Liquidität zur Verfügung stellt, die Märkte mit Geld flutet und damit die Renditen von Bundesanleihen unattraktiv sind“, erklärt Manuela Tränkel von Mandura Asset Management AG München.

Öffentliche Angebote

Der neue Minibond der Versicherungsgruppe Enterprise Holdings Limited soll nicht über eine reine Privatplatzierung, sondern über ein öffentliches Angebot Kapital einsammeln. Sicher ist auch, dass ein Umtauschangebot für die alte Unternehmensanleihe die Neuemission begleiten soll.

Ein paar Infos gibt es zur geplanten Anleihe der Deutsche Real Estate Funds Advisor S.A.R.L. (DREF): fünf Jahre Laufzeit und ein Volumen von 100 Millionen Euro. Noch in diesem Monat soll es losgehen. Fragezeichen stehen aber noch hinter allen weiteren wichtigen Eckdaten wie zum Beispiel der Höhe des Zinskupons.

Und schließlich warten wir noch auf Infos zur geplanten Berkenhoff-Neuemission. Wir berichten sofort, wenn wir mehr wissen.

„Der Emissionsmarkt ist definitiv in Bewegung. Wir haben allerdings den Eindruck, dass die Schuldner sehr viel kritischer unter die Lupe genommen werden. Insgesamt sehen wir wieder mehr Interesse an dem Segment. Wir haben aber auch, wie oben bereits gesagt, das Gefühl, dass die Kriterien der Anleger viel strenger geworden sind. Das ist gut so und wird dazu beitragen, dass der KMU-Markt erwachsener wird“, ist der Eindruck von Marius Hoerner, Portfoliomanager der Hinkel & Cie. Vermögensverwaltung AG.

Fazit: Spannender Auftakt des Neuemissionsjahres 2015.

Christoph Morisse. Anleihen Finder Redaktion.

Foto: Angelika Siemon/flickr

Tipp: Sie haben gerade die Titelstory unseres kostenlosen Newsletters „Der Anleihen Finder“ März 2015-1 gelesen. Melden Sie sich jetzt gleich auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten. “Der Anleihen Finder” gelangt automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

 

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü