BENO Holding AG verzeichnet Verlust von 0,8 Mio. Euro in 2020

Montag, 5. Juli 2021


Pressemitteilung der BENO Holding GmbH:

Die BENO Holding AG (ISIN: DE000A11QLP3), Immobilienbestandhalter mit Fokus auf Light Industrial Objekte veröffentlicht den freiwilligen IFRS-Konzernabschluss nebst Konzernlagebericht zum 31. Dezember 2020.

Die Umsatzerlöse (Nettokaltmiete zuzüglich Nebenkosten) konnten im Geschäftsjahr 2020 von 6.631 TEUR um 332 TEUR auf 7.086 TEUR gesteigert werden. Dies entspricht einer Erhöhung um 6,9 %.

Das Konzernjahresergebnis (EAT) betrug im Berichtsjahr -798 TEUR. Im Vorjahr lag dieses bei 2.194 TEUR.

 „Das IFRS-Konzernergebnis fiel im Berichtszeitraum aufgrund einmaliger Effekte negativ aus. Das lag im Wesentlichen an besonderen mieterspezifischen Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an zwei Portfolioobjekten mit einem Gesamtaufwand von rund 1.952 TEUR, den Kosten des Börsengangs der Gesellschaft sowie den Kosten der Emission der Folgeanleihe in Höhe von zusammen rund 750 TEUR.  Aus der Abgrenzung des einmaligen erhöhten Rückzahlungskurses von 117,5% der abgelösten Anleihe wurde das Zinsergebnis darüber hinaus zusätzlich mit rund 521 TEUR belastet.

Sämtliche dieser Kosten waren zwar vollständig aufwandswirksam sind jedoch als Investition in die Zukunftsfähigkeit der BENO Holding AG zu sehen“, erklärt Florian Renner, Vorstand der BENO Holding AG. „Die Modernisierungs-Investitionen in zwei unserer Bestandsobjekte wurden im Rahmen von wesentlichen Mietvertragsverlängerungen und Mietpreisanpassungen mit den Mietern vereinbart und sind ein wichtiger Baustein für die Stabilität und Attraktivität unseres Portfolios für die Zukunft. Mit der Börsennotierung und der erfolgreich abgeschlossenen Platzierung unserer Folgeanleihe haben wir die Grundlage für eine künftig noch breitere Finanzierungsbasis der BENO-Gruppe geschaffen“, so Renner weiter.

Der Konzernabschluss nebst Konzernlagebericht zum 31.12.2020 steht auf der Homepage der BENO Holding AG zum Download zur Verfügung.

Die BENO Gruppe investiert seit dem Jahr 2008 in Light Industrial Immobilien im deutschsprachigen Raum. Im breit diversifizierten Portfolio befinden sich derzeit an 10 Standorten 35 Gewerbeeinheiten mit einer Nutzfläche von insgesamt rund 135.313 m2. Der Verkehrswert des Portfolios liegt bei rund 57 Mio. Euro (Stand 30.06.2021). Zu den derzeit 35 Mietern gehören überwiegend mittelständische Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Die Assetklasse Light Industrial umfasst Gewerbeareale mit gemischter Nutzung aus Produktion, Logistik und Verwaltung.

BENO Holding AG

Foto: BENO Holding AG

Zum Thema

BENO zahlt Wandelanleihe 2014/21 vollständig zurück

BENO Holding AG veräußert Portfolio-Immobilie in Dortmund

Platzierungsergebnis: BENO sammelt 9,12 Mio. Euro mit neuer Anleihe 2020/27 (A3H2XT) ein

BENO sichert Rückzahlung der Wandelanleihe 2014/21 (A11QP9) frühzeitig

„Bewegen uns in einem Spezialgebiet, das andere Bestandshalter kaum auf dem Radar haben“ – Interview mit BENO-Chef Florian Renner

Anleihe-Emission: BENO lädt zum Investoren-Webcast am 17. November 2020

Anleihen-Barometer: Neue BENO-Anleihe 2020/27 (A3H2XT) im Anaylsten-Check

Dt. Mittelstandsanleihen FONDS tauscht BENO-Anleihen

+++ Neuemission +++ BENO Holding AG begibt 5,30%-Anleihe (A3H2XT) – Volumen bis zu 30 Mio. Euro – Laufzeit 7 Jahre

+++ Neuemission +++ BENO Holding AG plant Anleihemission an der Börse München

Kapitalerhöhung und neue Anleihe: BENO Holding AG plant Folgeanleihe im vierten Quartal 2020

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü