„Bei Mittelstandsanleihen wird das Kreditrisiko angemessen bezahlt“ – Interview mit Hans-Jürgen Friedrich, KFM Deutsche Mittelstand AG

Montag, 4. November 2019


Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS erfreut sich weiterhin einer hohen Nachfrage von privaten Anlegern und institutionellen Investoren. Das Fondsvolumen überstieg unlängst die 180 Mio. Euro-Marke. Dabei spielt auch die qualitativ hochwertige Emissionstätigkeit am KMU-Anleihen-Markt und das positive Marktklima eine entscheidende Rolle. Der Anleihen Finder hat mit Hans-Jürgen Friedrich, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG und Initiator des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS, über die aktuelle Entwicklung am Markt gesprochen.

Anleihen Finder: Hallo Herr Friedrich, der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS nimmt Woche für Woche ausgeprägt an Volumen zu. Schildern Sie uns doch einige aktuelle Eckdaten des Fonds – wie hoch ist das Fondsvolumen derzeit und wie performt der Fonds in 2019?

Hans-Jürgen Friedrich

Hans-Jürgen Friedrich: Seit dem Auflagedatum vom 25.11.2013 wurde das Fondsvermögen auf aktuell rund 182 Mio. Euro aufgebaut. Die erfreuliche Wertentwicklung der letzten Jahre konnte auch im laufenden Kalenderjahr weiter fortgeführt werden. Zum 25.10.2019 liegt die Wertentwicklung bei 25,47 % bzw. bei 4,07% p.a. Auch mit anderen wichtigen Kennzahlen wie der Volatilität und dem Sharpe Ratio kann der Fonds überzeugen. Für das laufende Kalenderjahr wird der Fonds ein weiteres Mal eine Ausschüttungsrendite oberhalb von 4% erwirtschaften und im März kommenden Jahres an die Anleger auszahlen. Zum zweiten Mal in Folge wurde der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS von den GBC-Analysten als Hidden-Champion Fonds gekürt und Morningstar beurteilt den Fonds mit den bestmöglichen 5 Sternen.

Anleihen Finder: Woher kommt das (viele neue) Geld für den FONDS?

Hans-Jürgen Friedrich: Wir freuen uns über das Vertrauen und den Zuspruch der privaten und institutionellen Anleger. Die Zusammenarbeit mit Finanzinstituten, Sparkassen, Volksbanken und Vermögensverwaltern spielt dabei eine wesentliche Rolle. So hat zum Beispiel die Comdirekt nach einer umfangreichen Prüfung den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS im Frühjahr dieses Jahres in die TOP-25 Liste aufgenommen. Bei der FondsDISCOUNT, einer der führenden, unabhängigen Fondsvermittlern im Internet, wird der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS sehr nachgefragt und wird aktuell als Top-Seller in der Liste der Rentenfonds ausgewiesen. Seit Anfang des Jahres wird der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS auch bei Stiftungen und Family Offices verstärkt als Zinsbaustein genutzt. Aktuell steht eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Volks- und Raiffeisenbanken im Fokus.

Anleihen Finder: Vor einem Jahr sagten Sie uns, dass das Fondsvolumen bei 250 Mio. Euro „gedeckelt“ werden muss, um für die Anleger profitabel zu sein. Bleibt es dabei oder ist doch noch mehr möglich?

„Angebot von Unternehmensanleihen des Mittelstandes wird sich weiter ausweiten“

Hans-Jürgen Friedrich: Die Anzahl der Neuemissionen in diesem Jahr und das Interesse von vielen mittelständischen Unternehmen an einer Emission stimmt uns zuversichtlich, dass sich das Angebot von Unternehmensanleihen des Mittelstandes weiter ausweitet. Die Einführung von BASEL IV könnte diesen Trend noch beschleunigen. Eine weitere Ausweitung des Fondsvolumens ohne Renditeeinbußen für die bestehenden Anleger ist daher erreichbar.

Anleihen Finder: Der Mittelstandsanleihen-Markt hat sich in 2019 sehr positiv entwickelt. Auch neue Emittenten kommen wieder vermehrt auf den Markt. Woran liegt das Ihrer Meinung nach?

„Anleihen werden immer professioneller strukturiert“

Hans-Jürgen Friedrich: Wie bereits erwähnt werden über die Einführung von BASEL IV die Kreditvergabebedingungen für Unternehmen ein weiteres Mal verschärft. Auf die negativen Folgen der Kreditversorgung hat der Bankenverband ja im Juni aufmerksam gemacht. Diese regulatorische Entwicklung ist aus meiner Sicht ein wichtiger Punkt. Die Unternehmen müssen sich mit alternativen Finanzierungsmöglichkeiten auseinandersetzen, um ihre Passivseite für die Zukunft wetterfest zu machen. Der Anleihen-Baustein ist eine interessante Alternative. Außerdem stellen wir fest, dass die Anleihen immer professioneller strukturiert und mit anlegerfreundlichen Bedingungen ausgestattet werden. Darüber hinaus ist eine deutliche Verbesserung der Finanzmarktkommunikation und des Investorendialogs seitens der Emittenten und der emissionsbegleitenden Banken mit den Anlegern erkennbar.

Anleihen Finder: Mit dem KFM-Scoring-Verfahren und den von der KFM neudefinierten Transparenz-Standards im Fonds-Bereich haben Sie es zu einem der wichtigsten Player am KMU-Anleihen-Markt entwickelt. Was war Ihre Motivation für diesen Weg?

Hans-Jürgen Friedrich: Wir sind davon überzeugt, dass ein Anleger das Recht hat zu erfahren, wie und in welchen Titeln sein Geld angelegt wird. Nur so kann er ja die Leistungen des Assetmanagements und die erzielten Anlageerfolge nachvollziehen. Und nur auf dieser Basis kann aus unserer Sicht Vertrauen entstehen und erhalten werden. Ich gebe zu, dass diese Transparenz mit Fleißarbeit verbunden ist. Im digitalen Zeitalter ist diese Transparenz über das Internet, Pressemitteilungen und über E-Mail kostengünstig darzustellen. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen von den Anlegern des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS und Beratern der Banken und Finanzinstituten bestätigen unsere Arbeit. Sie ist für uns ein zentrales Thema und wir werden Sie auch in Zukunft konsequent fortführen.

Anleihen Finder: Im Fondsportfolio befinden Sich immer mehr Anleihen. Das bedeutet, die Unternehmensanalysen nehmen an Häufigkeit und Masse stetig zu. Wie hat sich die KFM Deutsche Mittelstand AG dahingehend (neu) aufgestellt?

Hans-Jürgen Friedrich: Wir haben mit zwei weiteren erfahrenen Analysten das Team seit Oktober verstärkt. Die organisatorischen Abläufe wurden in den vergangenen Monaten optimiert. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig weitergebildet und die Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern, wie z.B. Ratingagenturen und EDV-Dienstleistern wurde intensiviert. Die eigene Organisations- und Personalstruktur wird fortlaufend durch das Management überprüft. Wir sind auch für das kommende Wachstum gut aufgestellt.

Anleihen Finder: Die Liquidität im Handel von kleinen Mittelstandsanleihen ist meist gering. Das bedeutet, dass im Problemfall der Verkauf einer Position sehr schwierig ist. Wie rüsten Sie sich dafür?

„Mit einer breiten Streuung wird eine Risikominimierung angestrebt“

Hans-Jürgen Friedrich: Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS ist breit gestreut über verschiedene Branchen und Laufzeiten in über 80 Anleihen investiert. Mit dieser breiten Streuung wird eine Risikominimierung angestrebt. Das Management überwacht zudem fortlaufend alle Anleihen. Ziel ist es frühzeitig eine negative Bonitätsentwicklung zu erkennen, damit das Assetmanagement rechtzeitig taktische Handlungsoptionen nutzen kann. Dennoch ist der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds von Kursrückschlägen einzelner Anleihen oder einem möglichen Ausfall nicht befreit. Mit einer breiten Streuung und einem soliden, laufenden Zinspuffer ist der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds aber widerstandsfähiger gegen solche Entwicklungen. Das kann an der Wertentwicklung der letzten Jahre gut abgelesen werden. Die Zusammenarbeit des Assetmanagements mit vielen Wertpapierhandelshäusern in Europa ist eine weitere wichtige Grundlage, wenn es darum geht eine Position in einem schwierigen Umfeld zu verkaufen.

INFO: Hier finden Sie eine Portfolio-Übersicht aller aktuellen Investments des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS.

Anleihen Finder: Das Analysehaus GBC Research hat den Dt. Mittelstandsanleihen FONDS mit 5 von 5 möglichen GBC-Falken bewertet und ihn damit zusammen mit acht weiteren Fonds als „GBC Fonds Champions 2019“ identifiziert. Was sagt diese Auszeichnung aus?

„Gütesiegel für die Qualität der Arbeit“

Hans-Jürgen Friedrich: Diese Beurteilung ist ein weiteres Gütesiegel für die Qualität der Arbeit. Insgesamt wurden 9.000 Publikumsfonds bewertet, von denen nur 9 Fonds als Hidden-Champion-Fonds ausgezeichnet wurden. Sie ist aus meiner Sicht deshalb besonders hervorzuheben, da dieses Gütesiegel das zweite Mal in Folge vergeben wurde. Die GBC-Beurteilung korrespondiert auch mit der Bewertung von Morningstar. Seit nunmehr 26 Monaten in Folge wird der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS mit 5 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Anleihen Finder: Zu einem anderen Thema: Sie gehören auch zum ehrenamtlichen Vorstand des Interessenverbandes Kapitalmarkt KMU. Welche Ziele verfolgt der Verband und warum ist er für KMUs so wichtig?

Hans-Jürgen Friedrich: Der am 30. August 2017 gegründete Interessenverband kapitalmarktorientierter kleiner und mittlerer Unternehmen e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main setzt sich für die Verbesserung der maßgeblichen Rahmenbedingungen für kleinere und mittlere Unternehmen bei der Kapitalmarktfinanzierung ein und tritt aktiv für die Belange des kapitalmarktorientierten Mittelstandes im Dialog mit der Politik, den Gesetzgebungsorganen, den Aufsichtsbehörden, den Institutionen des Kapitalmarkts, den Interessenverbänden und der Öffentlichkeit ein. Mitglieder sind mittelständische Unternehmen, Dienstleister, Finanzinstitute und Medien.

Hinweis: Sie lesen ein Interview aus unserem aktuellen Anleihen Finder-Newsletter-Oktober-3-2019

Anleihen Finder: Warum sollten kapitalmarkt-orientierte mittelständische Unternehmen dem Verband beitreten?

Hans-Jürgen Friedrich: Auf der einen Seite benötigen mittelständische Unternehmen dringend einen Fürsprecher in der Politik, wenn es um das Regelwerk zum Eintritt in den Kapitalmarkt geht. Auf der anderen Seite fordern emissionsbegleitende Banken, Börsenplätze, Investoren und Anleger ein Regelwerk, das in der Praxis umsetzbar ist und dazu beiträgt, dass Finanzierungsmittel den Mittelstand erreichen. Der Verband leistet hier einen wichtigen Beitrag und das mit vielen ehrenamtlichen Mitstreitern. Mittelständische Unternehmen können und sollten sich hier mit Ihren gemachten Erfahrungen, Ideen und Verbesserungsvorschlägen einbringen. Die zahlreichen Erfolge des KMU-Verbandes in den Gesetzgebungsverfahren sprechen für ein aktives Mitwirken.

Anleihen Finder: Abschließend: Wie sehen Sie generell die weitere Entwicklung und die Chancen von KMU-Anleihen im gegenwärtigen globalen Kapitalmarktumfeld und der EZB-Zinspolitik?

„Marktmechanismen außer Kraft gesetzt“

Hans-Jürgen Friedrich: Wir stellen fest, dass bei Staatsanleihen oder den großen Industrieanleihen, die Marktmechanismen durch die Zinspolitik und die Ankaufprogramme der Europäischen Zentralbank außer Kraft gesetzt worden sind. Die Zinskupons und Renditen solcher Anleihen befinden sich deutlich unter der Inflationsrate. Ab dem 01. November soll das Anleihen-Aufkaufprogramm der EZB wieder starten. Eine weitere Risiko-Rendite-Verzerrung ist damit möglich. Bei Mittelstandsanleihen finden wir dagegen Zinssätze, bei denen das Kreditrisiko angemessen bezahlt wird. Die gezahlten Zinsen decken nach Steuern die Kosten und die Inflationsrate. Der Zinspuffer auf diesen Anleihen ist angemessen, so dass der Investor sein Anleihen-Portfolio unter dem Aspekt der Risikovorsorge für etwaige Kursverluste oder Ausfälle vorsorgend steuern kann. Nach meiner Meinung werden sich weitere Fixed-Income-Investoren intensiver mit Investments in Mittelstandsanleihen beschäftigen. Die Nachfrage des inländischen Anlegerpublikums nach Mittelstandsanleihen könnte auf dieser Grundlage weiter steigen.

Anleihen Finder: Herr Friedrich, besten Dank für das Gespräch.

Anleihen Finder Redaktion.

Portraitfoto: Hans-Jürgen Friedrich, KFM Deutsche Mittelstand AG

Fotos: pixabay.com

Zum Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS nimmt Logistik-Anleihe (A2R9NL) der SGL TransGroup ins Portfolio auf

„High End Fassaden“: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet 5,00%-Anleihe von FRENER & REIFER (A2YN6Y)

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet 7,75%-Bergwerk-Anleihe (A2YN7A) der Saxony Minerals & Exploration – SME AG

MGI begibt neue Anleihe bei institutionellen Investoren – Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet Gaming-Bond

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü