BDT Media Automation GmbH: Verbessertes Halbjahresergebnis – Unternehmen aber immer noch leicht in roten Zahlen – Mittelstandsanleihe notiert bei 71,90 Prozent – Kurs-Tendenz steigend

Freitag, 29. August 2014


Die BDT Media Automation GmbH konnte ihr operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2014 um knapp drei Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbessern. Dennoch liegt das Ergebnis unterm Strich mit einem Minus von 37.000 Euro weiterhin in den roten Zahlen. Das geht aus den Zahlen, die das Unternehmen vorlegte, hervor.

Die EBITDA-Marge konnte nach Angaben der BDT Media Automation von 4,0 Prozent im ersten Halbjahr 2013 auf 9,6 Prozent im ersten Halbjahr 2014 erhöht werden. Allerdings habe die BDT-Gruppe in den ersten sechs Monaten 2014 einen Umsatzrückgang von einer Million Euro auf insgesamt 52 Millionen Euro zu verzeichnen. Die Ursache für den Umsatzrückgang liege vor allem an der schwächeren Nachfrage nach den Storage-Produkten in den USA, erklärte das Unternehmen.

„Trotz des schwachen Umsatzes konnten wir das operative Ergebnis weiter verbessern. Das ist durchaus ein Grund Stolz zu sein. Dennoch können wir es uns nicht erlauben, uns zurückzulehnen, da ein positives Ergebnis und Wachstum weiter unsere Ziele sind“, sagte Tanja Dreher, CFO der BDT-Gruppe.

Der Konzernzwischenabschluss zum 30. Juni 2014 kann hier eingesehen werden.

Patentstreit in USA beigelegt

Die BDT Media Automation GmbH teilte zudem mit, dass ein Patentstreitverfahren in den USA einvernehmlich beigelegt wurde, so dass „wir uns nun wieder voll und ganz auf die Gewinnung neuer Kunden und strategischer Partnerschaften konzentrieren können“, sagte Bernd Krause, der den Bereich Storage Automation verantwortet.

Anleihe-Kurs der BDT Media Automation GmbH mit leicht steigender Tendenz

Der Kurse der BDT-Unternehmensanleihe liegt aktuell bei 71,90 Prozent (Stand: 29.08.2014, 12 Uhr). Der Kurs legte seit Bekanntgabe der Halbjahreszahlen um mehr als drei Prozent zu, Tendenz weiter steigend. In den letzten drei Monaten lag der Kurs stets zwischen 65 und 73 Prozent. Im März und April dieses Jahres notierte der Kurs der BDT-Mittelstandsanleihe fast ausschließlich unter 60 Prozent. Die Unternehmensanleihe wird im Open Market der Börse Frankfurt gehandelt.

Die BDT Media Automation GmbH ist aktuell von der Creditreform Rating AG mit der Rating-Note „CCC“ bewertet. Der nächste Zinszahlungstermin der mit 8,125 Prozent verzinsten Mittelstandsanleihe steht am 09. Oktober 2014 an.

TIPP: Melden Sie sich hier kostenlos für den regelmäßigen Bezug unseres Newsletters „Der Anleihen Finder“ an, so dass „Der Anleihen Finder” automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach gelangt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Riccardo Cambiassi  / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der BDT Media Automation GmbH 2012/2017

Zum Thema

BDT Media Automation GmbH: Schlechtes Jahresergebnis – 15 Prozent der Belegschaft von Stellenstreichungen betroffen

BDT Media Automation-Geschäftsführer Holger Rath: Eurokrise und hohe Investitionskosten führten zum Downrating – BDT unter den Flop 5 im MiBoX®-Report der letzten Handelswoche

Downrating für BDT Media Automation GmbH: Fünf Stufen runter – von „BB+“ auf „B- (watch)”

Umsatzrückgang bei BDT Media Automation: Noch mehr Einsparungen in 2013, Papierzufuhranlagen sollen Wachstumsmärkte erobern

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü